Der zweitgrößte Suchmaschinenbetreiber Yahoo wird sein Angebot für mobile Suchdienste kräftig ausbauen. Eine neue Software für Mobiltelefone, die als Download zur Verfügung stehen wird, soll dem Unternehmen, das im Schatten von Google steht, helfen zumindest auf dem mobilen Markt Nummer eins zu werden.

Der zweitgrößte Suchmaschinenbetreiber Yahoo wird sein Angebot für mobile Suchdienste kräftig ausbauen. Dies wird das Unternehmen heute auf der Consumer Electronic Show (CES) in Las Vegas ankündigen, berichtet das Wall Street Journal. Eine neue Software für Mobiltelefone, die als Download zur Verfügung stehen wird, soll dem Unternehmen, das im Schatten von Google steht, helfen zumindest auf dem mobilen Markt Nummer eins zu werden. Yahoo hofft seine rund 500 Mio. Kunden am PC auch am Handy an seinen Suchdienst zu binden und führend bei suchbasierter Werbung am Handy zu werden.

Yahoos Suchmaschine für Mobiltelefone soll genauere Ergebnisse auf Suchanfragen anbieten als am PC, um den Handynutzern das mühsame Hin- und Herklicken zu ersparen. Die Ergebnisse zu bestimmten Suchanfragen sollen die wichtigsten Informationen zusammenfassen, ohne dass der Nutzer auf dem kleinen Handydisplay auf weitere Websites klicken muss. Yahoo will die Software über das Internet stark bewerben, anstatt sich wie bisher allein auf die Kooperationen mit Mobilfunkbetreibern zu verlassen. Darüber hinaus sollen die Handyhersteller Nokia, Motorola, Samsung und Research in Motion Yahoos neue Software in einigen ihrer Geräte integrieren. (KC)