Wenn man ein paar Wochen nicht auf der Website von Zalando war, kommt einem zuweilen einiges immer ein bisschen anders vor. Manchmal liegt es nur daran, dass neue Produkte auf der Startseite sind.

Manchmal aber haben sich doch einige Feinheiten geändert, die Seiten und Produkten gleich einen neuen Look & Feel geben.

Diesmal sind es nicht nur Federstriche, die Zalando aufgehübscht hat. Aber zuweilen muss man dennoch genau hinschauen, um die jüngsten Veränderungen zu erkennen, die dem Shop mehr Chic und eine bessere Usabilty verschaffen.

Wir stellen daher einige Beispiele der alte Version und den jeweiligen Rebrush vor. Die größten aktuellen Veränderungen zeigen sich dabei auf der Startseite.

Der evolutionäre Wandel soll,  so Daniel Schneider, Verantwortlicher für Onsite Customer Journey bei Zalando, die "zentralen Fokusthemen Inspiration und Nutzerfreundlichkeit" unterstützen.  Das überarbeitete Layout und die neuen Funktionen sollen so helfen, "die Lücke zwischen Kunde und Produkt weiter zu schließen und sowohl unsere Produkte, als auch die Marken erlebbarer zu machen." Das große Ziel: Ein einheitliches Einkaufserlebnis über alle Devices hinweg und zugleich für jeden Nutzer ein individuelles Angebot.

  • Die Startseite kommt nun deutlich magaziniger daher. Statt ständiger Teaser zu unterschiedlichen Themen werden ausgewählte Themenwelten stärker platziert. Das sorgt für einen besseren Fokus, soll aber zugleich eleganter inspirieren. Um Abwechslung zu bieten, sollen die Themen häufiger aktualisiert werden.
    Die alte Variante der Startseite
    Die alte Variante der Startseite
    Mehr Magazin-Optik, weniger Klimbim - die neue Startseite
    Mehr Magazin-Optik, weniger Klimbim - die neue Startseite
  • Mehr Lebendigkeit gibt es bei den Produktdarstellungen. Hier setzt Zalando auf emotionalere Bilder und Full-Face Ansichten der Models.
  • Die Kundenbewertungen auf der Produktdetailseite wurden ebenfalls neu aufgebaut. Nutzer können für mehr Übersichtlichkeit die Bewertungen filtern und sehen außerdem in der Kopfzeile die durchschnittliche Gesamtbewertung sowie die Bewertungen der Passform.
    Kopflos - die alte Variante
    Kopflos - die alte Variante
    In der neuen Version menschelt es
    In der neuen Version menschelt es
  • Praktisches Detail: Die Produktübersicht im Katalog kann der Nutzer nach Belieben in drei oder vier Spalten aufteilen.
    Vier - Für den schnelleren Überblick
    Vier - Für den schnelleren Überblick
    Drei - Leichterer Blick auf Details
    Drei - Leichterer Blick auf Details
  • Spannendste Neuerung: Die 360°-Ansicht (Beispiel) ist nun für einen Großteil des Schuhsortiments umgesetzt. Ein Feature, das gerade mobil ideal zur Geltung kommen kann. Man darf erwarten, es künftig auch für andere Produkte zu sehen.
  • Schon im Spätsommer hatte Zalando den Header modifiziert. Im Tech-Blog gibt Zalando einen interessanten Abriss über die Entwicklung des Online-Designs über die Jahre.Hier schildert der Tech-Blog das 360-Grad-Projekt.