Gemeinsam mit dem Internet wird auch künftig die Zeitung das wichtigste Medium für den deutschen Stellenmarkt bleiben. Aus einer Studie des eco Verbands der deutschen Internetwirtschaft geht hervor, dass 89 Prozent der Personalverantwortlichen auf eine Kombination aus Print- und Onlineanzeigen setzen.

Gemeinsam mit dem Internet wird auch künftig die Zeitung das wichtigste Medium für den deutschen Stellenmarkt bleiben. Aus einer Studie des eco Verbands der deutschen Internetwirtschaft geht hervor, dass 89 Prozent der Personalverantwortlichen auf eine Kombination aus Print- und Onlineanzeigen setzen. Entgegen verbreiteten Expertenmeinungen, dass Druckmedien bald aus dem Stellenmarkt-Geschäft verdrängt sein werden, schreiben 88 Prozent der Befragten auch für die Zukunft den Zeitungen eine große Rolle zu. (KC)