Das von Zeitungsverlegern vieldiskutierte Thema Paid Content nimmt spürbar an Fahrt auf. Ausgehend von Medienriesen wie Rupert Murdochs News Corp. - Bezahlinhalte-Befürworter der ersten Stunde - springen nun nach und nach mehr Zeitungen und Magazine auf den Zug auf.

Das von Zeitungsverlegern vieldiskutierte Thema Paid Content nimmt spürbar an Fahrt auf. Ausgehend von Medienriesen wie Rupert Murdochs News Corp. - Bezahlinhalte-Befürworter der ersten Stunde - springen nun nach und nach mehr Zeitungen und Magazine auf den Zug auf. Aktuell haben die Hollywood-Publikation Variety sowie Times Online - dem Medienkonglomerat News Corp. zugehörig - etwa zeitgleich bekannt gegeben, künftig Geld für Content auf ihren Webseiten zu verlangen.