Der deutsche Anbieter von Security- und Kommunikations-Systemen Digitronic hat eine neue Lösung für Verschlüsselung und Zugriffsschutz präsentiert. Durch einen Memory-Stick mit integriertem Fingerabdruck-Sensor soll die "Authention Safety Suite" einen schnellen Zugriff und höchste Datensicherheit bieten.

Der deutsche Anbieter von Security- und Kommunikations-Systemen Digitronic hat eine neue Lösung für Verschlüsselung und Zugriffsschutz präsentiert. Durch einen Memory-Stick mit integriertem Fingerabdruck-Sensor soll die "Authention Safety Suite" einen schnellen Zugriff und höchste Datensicherheit bieten.

Die Freigabe von Daten und das Starten von PCs oder Notebooks erfolgt bei der Lösung lediglich durch das Auflegen eines zuvor berechtigten und gespeicherten Fingers auf den Sensor. Bei der automatisierten "Zwei-Fakten-Authentisierung" werden Passwörter lediglich auf der "BioSlimDisk", einem Memory-Speicher, abgelegt und sind damit für Unbefungte nicht mehr auslesbar. Der Schritt vom Scannen des Fingers bis zum Überspielen des Passworts an den Rechner dauert laut Digitronic weniger als eine Sekunde.

Die Installationsroutine der Zugriffsschutz-Software "Authention" funktioniert laut Digitronic zwar auch mit anderen Massenspeichern wie handelsüblichen USB-Sticks, doch muss der User sich anschließend eine Pin merken, deren Verlust Unannehmlichkeiten und Kosten bedeuten würde. Weitere Features der Lösung sind die Container-Verschlüsselung für absolut private Daten, eine einmalige Authentisierung (Single Sign On), die geschützte Bereiche gleichzeitig frei schaltet, und ein "Safe Mode Block", der die Umgehung von Sicherheitsmechanismen im Log-on-Prozess verhindern soll. (KC)