Net income of Amazon.com from 2004 to 2011
Net income of Amazon.com from 2004 to 2011
Net income of Amazon.com from 2004 to 2011

Amazon CEO Jeff Bezos verkündete gestern ein deftiges Minus: 274 Mio. Dollar Verlust für das dritte Quartal 2012 (Q3 2011: 63 Mio. Dollar Überschuss) und startet mit einem Minus in das Weihnachtsgeschäft. Hauptursache dafür ist ein Abschreibewert von 169 Mio. Dollar für die Investition in den Groupon-Konkurrenten LivingSocial. Die Quartalsumsätze sind im Jahresvergleich um 27% auf 13,81 Milliarden Dollar gestiegen, die Betriebskosten um 28% auf 18,8 Milliarden Dollar jedoch ebenfalls. Und nun? Wir haben die Entwicklung der wichtigsten Kennzahlen zum Thema in einer Übersicht zusammengefasst. 

"Tiefrote" Zahlen? In Q2 und Q3 2012 belasteten lediglich der Kauf von Kiva-Systems, beziehungsweise der Abschreibungswert für LivingSocial die Bilanzen. Das Vertrauen der Anleger? Die verzeihen Jeff Bezos offensichtlich auch mal einen "Aussetzer" wie den Ausflug ins Coupon-Geschäft. Der Blick auf die Umsatzentwicklung von 2007 bis 2012 zeigt auch warum: Weil offensichtlich alles nach Plan verläuft.

Amazon's quarterly net income from 2009 to 2012

Amazon's quarterly B2C e-commerce revenue from 2007 to 2012

Grafiken: Statista