Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels (BVH) hat einen Kooperationsvertrag mit dem Deutschen Fachverlag (dfv) und dessen Tochter The Conference Group geschlossen. Die drei Partner wollen gemeinsam neue Veranstaltungen zum Online- und Versandhandel entwickeln und umsetzen. Konkrete Konzepte liegen bereits für zwei Events in Berlin und Hamburg vor. Sie sollen im kommenden Jahr stattfinden.

Zudem wollen der BVH und der Deutsche Fachverlag, der auch etailment betreibt, gemeinsam neue Veröffentlichungen im Internet und im Printbereich vorantreiben. „Der Online- und Versandhandel erlebt tiefgreifende Veränderungsprozesse, die neue Anforderungen an die Akteure stellen“, sagt dfv-Geschäftsführer Holger Knapp. Empirische Studien hätten gezeigt, wie wichtig Veranstaltungen seien, die sich mit dem interaktiven Versandhandel beschäftigen. Der Fachverlag werde gemeinsam mit dem BVH „innovative Event-Formate entwickeln, die sich an aktuellen Branchenthemen und den konkreten Bedürfnissen der Händler orientieren“. 

Der BVH will mit den geplanten Veranstaltungen die Modernisierung des Verbands „konsequent fortsetzen“. In diesem Zusammenhang verabschiede sich der BVH auch vom traditionellen Versandhandelskongress Necom, den der Verband bislang zusammen mit dem FID Verlag und dem Management Forum veranstaltet hat.