Ab dem morgigen Dienstag, den 17. September 2002, bekommt der Interessent auf der Internet-Seite www.deutschland.de Informationen zur Bundesrepublik Deutschland. Es handelt sich um eine zentrale und nicht-kommerzielle Internetseite. Initiiert hat das Projekt das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

Ab dem morgigen Dienstag, den 17. September 2002, bekommt der Interessent auf der Internet-Seite www.deutschland.de Informationen zur Bundesrepublik Deutschland. Es handelt sich um eine zentrale und nicht-kommerzielle Internetseite. Initiiert hat das Projekt das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung.

Möglich wurde die Schaltung erst, nachdem der Rechtsstreit mit der Frankfurter Medianet GmbH beigelegt wurde und diese die von ihr gehaltene Domain www.deutschland.de an das Presse- und Informatiuonsamt übertragen hat. Geboten werden sollen Nachrichten und Informationen rund um Wirtschaft, Wissenschaft, Staat, Tourismus, Sport und Kultur. Außerdem findet eine Bündelung hochwertiger Linklisten deutscher Web-Portale und Informationssammlungen. Vorerst wird der Service in den fünf Sprachen deutsch, englisch, französisch, spanisch und russisch zur Verfügung gestellt.

Das Portal wird als Visitenkarte Deutschlands angesehen und soll zu einem wichtigen Bestandteil der internationalen Präsenz des Landes ausgebaut werden. Aus diesem Grund waren an der Entwicklung der Seite zahlreiche Einrichtungen der Kultur-, Medien- und Auslandsarbeit sowie die Verfassungsorgane des Bundes und der Länder an der Entwicklung beteiligt. Ein besonderer Service: Ein E-Mail-Callcenter wird weltweite Informationsnachfragen beantworten. (AP)


KONTAKT:

Presse- und Informationsamt der Bundesregierung
Dorotheenstraße 84
10117 Berlin
Tel. 01888-2720
Fax. 01888-2721365
E-Mail: posteingang@bpa.bund.de
Internet: www.bundesregierung.de