Merchandising ist für die Bundesliga-Vereine eine wichtige Einnahme-Quelle. Doch wie schlagen sich die Fußball-Clubs beim Trikot-Verkauf in den Online-Shops?

etailment hat sich durch die offiziellen Fanshops der Bundesliga-Vereine geklickt und erlebte viel Kreisliga-Niveau und wenig Champions-League-Klasse in Sachen E-Commerce.

Auffallend auch: Wer sportlich top ist, der ist es nicht automatisch auf dem Online-Spielfeld. Die Meisterschale in der qualitativen Untersuchung von etailment geht jedenfalls an den 1. FC. Köln. Die Tabelle bietet noch weitere Überraschungen. 

So richtig Lust auf den Online-Einkauf machen die wenigsten Shops der Vereine.
Zwar leisten sich nahezu alle ein paar Grundfunktionen wie den Wunschzettel und eine unterschiedlich gut kommunizierte Service-Hotline. Doch gleichzeitig gibt es reichlich Hürden: Undeutliche Angaben zu Lieferzeiten und schlecht auffindbare Hinweise zu Bezahlmöglichkeiten im Vorfeld.

Auch bei den Produktbeschreibungen lassen sich die Vereine immer wieder Chancen entgehen. Durch die Bank sind Versandkosten gefragt. Richtig happig ist es beim FVB Stuttgart: 6,50 Euro. Auch in Sachen Social Media sind nicht alle Vereine gut aufgestellt. Schlimmer noch. Etliche fordern vor der Bestellung erst einmal eine Registrierung. Impulskäufer und sporadische Kunden
empfinden das als gelbe Karte. Foulspiel dann auch beim Newsletter. Den richten einige Vereine gleich per default ein. Für beide Spielweisen gab es denn auch deutlichen Punktabzug.

Die Spitzenreiter:

Platz 1
1. FC Köln

Der durchdachteste und modernste Shop im Test. Gut gelöste Navigation zu Highlights und Dauerbrennern. Shop verweist beim Start auf Angebote und Top-Artikel. Ausreichende, aber textlastige Produktinfos. Lupenfunktion. Direkter Hinweis auf Lieferzeiten. Anbindung der Produktseite an Facebook und Twitter. Doppel-Plus: Sogar Google+ ist dabei. Verweise auf ähnliche und passende Artikel sowie zusätzlich auf bereits angesehene Artikel. Zahlungsarten klar erkennbar. Pluspunkt: Paypal ist mit dabei. Gute Größentabelle. Versandkosten betragen 4,95 €. Bei einem Bestellwert über 100 € entfallen die Versandkosten. Kunde kann ohne Registrierung bestellen.

Platz 2

FC Bayern München

Gute Produktbeschreibung, wenn auch nicht in allen Fällen mit Materialangaben. Zoom und 360-Grad-Funktion. Letztere Option wird von den Vereinen nur selten gespielt. Anbindung der Produktseite an Facebook und Twitter. Verweise auf ähnliche und passende Artikel. Übersichtliche Größentabelle. Anzeige des Lieferstatus. Lieferzeiten werden im Kleingedruckten mit 2-4 Werktagen angegeben. Die Versandkosten betragen € 4,95. Ab einem Einkaufswert von € 100,00 entfallen die Versandkosten. Vereins- / Fanclub- / Kids Club- Mitglieder erhalten 10% Rabatt auf alle Fanartikel. Besonderheit: Kunde kann Miles & More Prämienmeilen einlösen. Kunde kann ohne Registrierung bestellen.

Platz 3
Bayer 04 Leverkusen

Deutlich Richtung Premium gestaltete Website. Ausreichende Produktinfos. Zoomfunktion. Keine weiteren Produktempfehlungen. Simple Verfügbarkeitsanzeige. Gefällt mir-Button am Produkt. Versandkosten: 6 Euro, ab 100 Euro kostenfrei. Positiv: Der Verein beteiligt sich am GoGreen-Programm des Logistikpartners DHL. Kunde kann als Gast bestellen. Zahlungsarten erkennbar.

Platz 4
SV Werder Bremen

Aufgeräumter Auftritt. Ausreichend Produktinfos. Zoomfunktion. Gute, aber versteckte Größentabelle. Verweise auf ähnliche und passende Artikel sowie auf bereits angesehene Artikel. Zahlungsarten muss man erstmal raten. Einfache Lieferstatusanzeige. Rabatt für Mitglieder, keine Lieferkosten ab 100 Euro Einkauf, sonst ab 5 Euro. Gut: Bestellung als Gast möglich. Vernetzung? Endet in Bremen bei der Empfehlung per E-Mail. Mit ein paar Flanken Richtung Social Networks ist da mehr dring

Platz 5
VfL Wolfsburg

Ansprechende Startoptik. Ausreichende Produktinfos. Lupenfunktion. Weitere Produktempfehlungen. Versandkosten betragen 4,95 €. Bei einem Bestellwert über 80 € entfallen die Versandkosten. Zahlungsarten klar erkennbar. Ab 100 Euro Bestellungen gibt es ein Überraschungsgeschenk. Wölfeclub-Rabatte. Einkauf verlangt Registrierung.

 

 

Das Mittelfeld

Platz 6
Hertha BSC

Shop verweist beim Start auf Angebote und Top-Artikel. Gut: Loyality-Programm mit Fan-Meilen. Produktinfos ausreichend. Zoomfunktion. Anbindung der Produktseite an Facebook und Twitter. Problemlose Bestellung ohne Anmeldung. Weniger gut: Bei Bestellung gibt es den Newsletter per default. Versandkosten: 4,95. Von Versandkostenbefreiung ab einer Mindestbestellmenge ist nichts zu sehen.

Platz 7
1. FC Kaiserslautern

Aufgeräumte Optik. Wenige Artikel im Fokus. Ausführliche Produktinfos und Größentabelle. Zoomfunktion funktioniert nur bedingt. Anzeige bereits angesehener Artikel. Versandkosten (4,90). Unnötige Abfrage der eMail mitten im Bestellvorgang. Hinweis auf Versandkostenfreiheit ab 85 Euro in den FAQ versteckt. Klares Plus: Akzeptiert auch Paypal.

Platz 8
VfB Stuttgart

Shop verweist beim Start auf Angebote und Top-Artikel. Ausreichende Produktinfos. Lupenfunktion. Weitere Produktempfehlungen. Direkter Hinweis auf Lieferzeiten. Anbindung der Produktseite an Facebook und Twitter. Doppel-Plus: Sogar Google+ ist dabei. Zahlungsarten klar erkennbar. Rabatt für Fankarten-Inhaber. Versand: 6,50 Euro. Die Schwaben langen richtig hin. Ab einem Warenbestellwert von 80 Euro entfallen sie. Nicht gut: Bestellung verlangt Registrierung. Auch nicht gut. Bei Bestellung gibt es den Newsletter per default. Dafür gibt es die gelbe Karte. So verstolpert Stuttgart eine bessere Platzierung.

Platz 9
1. FC Nürnberg

Klare Sortimentstruktur erkennbar. Gute Produktinfos. Lupenfunktion. Sehr gut: Direkter Hinweis auf Lieferzeiten. Klarer Hinweis auf Zahlungsarten. Durchdachter Bestellprozess. Versandkosten 5 Euro. Von Versandkostenbefreiung ab einer Mindestbestellmenge ist nichts zu sehen. Simpler Gefällt-mir-Button für den Gesamt-Shop. Anmeldung für den Kauf erforderlich.

Platz 10
1. FC Augsburg

Solide Lösung. Es gibt rudimentäre Produktinformationen, weitere Produktempfehlungen. Erstinformationen zu den Versandkosten (4,50). Artikel kann per Email empfohlen werden. Einfache Verfügbarkeitsanzeigen. Für den Shop ist eine Registrierung nötig. Was für Fans, aber nicht für Eltern, die mal schnell was für den Jüngsten kaufen wollen. Kein klarer Hinweis auf Zahlungsarten. Positiv: Newsletter wird nicht aufgezwungen.

Platz 11

FC Schalke 04

Ruhige, klare Optik. Gute Produktinformation und aufwändige Zoomfunktion. Lieblose Verweise auf Produkttipps. Auch andernorts einfach so runtergespielt:  Wo ist die Größentabelle, wo die Verweis auf Zahlungsarten und Versand (5 Euro. Ab 100 Euro Bestellung gibt es ein Goodie) vor einer Bestellung? Immerhin eine Bestellung ohne Registrierung ist möglich. Es gibt einen Like-Button zum Produkt. Etliche 404-Fehler im Shop. Das sind Eigentore in Serie. Ohne diese Formschwäche wäre ein höheres Ergebnis drin.

Platz 12

Borussia Dortmund

Übersichtliche, reduzierte Shop-Gestaltung. Ausführliche Produktinfos. Vielleicht manchmal etwas zu prosaisch formuliert. Produkte lassen sich vergrößert darstellen. Aufmerksam gemacht wird man auf die etwas schmalbrüstige Option nicht. Gute Größentabelle. Like-Button zu Facebook auf der Produktseite. Da bieten andere mehr Social-Media-Sturmspitzen. Unelegant: Verweis auf weitere Produkte folgt als eigene Seite nach dem Klick auf „Warenkorb“. Platzverweis aber für den umständlichen Weg Richtung Kasse: Der Klick führt auf eine fast leere Seite mit dem Hinweis: „Gerne möchten wir Dir Deine gewünschten Fanartikel zusenden. Damit das Paket den Weg zu Dir findet, benötigen wir Deine Adressangaben. Bitte melde Dich zu diesem Zweck in unserem LOGIN-Bereich am oberen rechten Rand an.“ Das verlangt nach einigen Extra-Klicks samt Registrierung. Das wertet den Shop erheblich ab, denn es es hält nur Hardcore-Fans im Spiel. Zahlungsarten sind immerhin klar erkennbar. Paypal ist mit dabei. Rabatte für Mitglieder. Hinweis auf Lieferzeiten vermutlich irgendwo in den AGB. Versandkostenpauschale von 5 Euro, Ab 75 Euro Bestellwert versandkostenfrei. Gar nicht meisterhaft. 

Platz 13
Hannover 96

Unschön: Der Designer hatte definitiv ein Fetisch für schwarze Balken. Der Aufritt wirkt auch wenig durchdacht. Auf dem Shop wirbt ein Banner für den Shop. Da muss man noch mal ins E-Commerce-Trainingslager. Ausreichende Produktinfos. Zoomfunktion. Größentabelle nicht gefunden. Hinweis auf Lieferzeiten vorhanden. Produktempfehlung via Facebook ist möglich. Zahlungssysteme werden vor Kaufabschluss im Kleingedruckten versteckt. Versandkosten: € 5,95. Versandkostenfrei ab 50 Euro. Rabatte für Mitglieder. Nachlass ab 120 Euro Einkauf. Einkauf verlangt Registrierung. Newsletter gibt es per default.  Klar ins Abseits gelaufen.

Platz 14
Hamburger SV

Etwas unübersichtliche Optik. Es gibt rudimentäre Produktinformationen und weitere Produktempfehlungen. Zoomfunktion. Versandkosten: 5 Euro. Von Versandkostenbefreiung ab einer Mindestbestellmenge ist nichts zu sehen. Kein präsenter Hinweis auf Zahlungsarten im Vorfeld. Keine Hinweise auf Lieferzeiten beim Produkt. Deutliches Minus: Für den Shop ist eine Registrierung nötig. Newsletter wird immerhin nicht aufgezwungen. Social Media kennt man in Hamburg nicht. Eher etwas für Stammspieler. 

 

 
 

Abstiegskandidaten

Platz 15
Borussia Mönchengladbach

Der Shop kommt sehr übersichtlich daher. Das bleibt nicht so. Der Shop hat Ladeschwächen. Die Versandkosten sind ein Durcheinander: "Bis 60,00 EUR Bestellwert bei Kreditkarte und Lastschrift: 4,99 EUR. Von 60,01 EUR - 90,00 EUR Bestellwert bei Kreditkarte und Lastschrift: 3,49 EUR. Ab 90,01 EUR Bestellwert bei Kreditkarte und Lastschrift: kostenfrei." Das nennt man dann wohl ein Dribbling zu viel. Produktinformationen sind sehr einfach gestrickt. Größentabellen - Fehlanzeige. Zahlungsarten muss man erst einmal raten. Angaben der Lieferzeit? Verlassen Sie sich einfach darauf, dass sich der Offensivfußball auch hier auswirkt. Hinweise auf ähnliche Produkte ("Kunden kauften auch") gibt es immerhin. Social Media? Nicht mal auf der Ersatzbank. Einkauf verlangt Registrierung. Absolut nicht meistertauglich.

Platz 16
1899 Hoffenheim

Nüchterner, fast frostiger Auftritt. Einfache Zoomfunktion, ausreichende Produktinfos. Lieblose Größentabelle. Keine weiteren Produktempfehlungen. Kein Hinweis auf Lieferzeiten und Zahlungsarten im Vorfeld. Versand: 6 Euro. Versandkostenfrei ab 99 Euro. Neukunden müssen sich zunächst registrieren. Der Kaufabbruch-Klassiker. Weiteres Minus: Den Newsletter gibts dazu dann per default. Social Media erwartet man da nicht, bekommt man auch nicht.

Platz 17
Sport-Club Freiburg

Na, das muss noch mal programmiert werden. Erst auf einen weiteren Klick gibt es die Artikel. Produktbeschreibung spärlich. Keine Zoomfunktion. Zu Lieferzeiten findet man nichts. Jedenfalls nicht auf Anhieb. Auch sonst atmet die Shop-Lösung die Luft der Provinz. Da hilft auch der Button zur Facebook-Fanpage nicht weiter. Versandkosten: 5 Euro. Insgesamt ein klarer Abstiegskandidat.

Platz 18
FSV Mainz 05
Ohne Wertung: „Aufgrund einer rechtlichen Auseinandersetzung mit dem bisherigen Betreiber des Online-Fanshops des 1. FSV Mainz 05 steht der Online-Fanshop aktuell nicht zur Verfügung.“