Für die erste Podcast-Folge von "OR", dem etailment-Podcast, treffen wir den Digitalexperten Matthias Schrader. Mit ihm reden wir über Optimierung und Transformation. Und erleben dabei so manche Überraschung.

Es ist ein entspannter und gelöst wirkender Matthias Schrader, der uns da in Hamburg am Eingang der Agentur SinnerSchrader begrüsst. Persönlich. Ganz unprätentiös. Keine Vorzimmerdame - oder Vorzimmerherr. Ganz relaxed. Keine Spur von der Hektik, mit der sich die digitale Welt sonst als Default-Einstellung umgibt. Auch sonst wirkt Schrader, sicherlich einer der einflussreichsten digitalen Denker der Agenturwelt, eher wie eine moderne Version eines ruhigen Hamburger Kaufmanns. Gerade auch dann, wenn er Sachen sagt wie, dass es ja schließlich auch darum gehe, dass am Ende des Tages halt die Gehälter bezahlt werden müssten. So etwas hört man in Berlin nicht oft.
Matthias Schrader
© Sinner Schrader
Matthias Schrader
Schrader, den die Branche kumpelhaft “Mattes” nennt, ist ohnehin eine Ausnahme. Er hat mit seiner Agentur in den 90er Jahren die platzende Blase am Ende des ersten Dotcom-Booms überlebt. Der Mann weiß also, wie man durch eine Krise kommt.

Was ist sein Rezept heute?

Das wollten wir von ihm wissen. Immerhin berät die Agentur Top-Kunden wie Audi, Edeka, Expert, Görtz, Tchibo.
Was wir hören, klingt so gar nicht nach dem Mann, der für sein Buch “Transformationale Produkte” (Amazon-Link) einen ziemlich sperrigen Titel gefunden hat. Allerdings zeigt er darin genau - und sagt es im Podcast - wie auch Konzerne ein digitales Schnellboot bauen können. Das hat viel, wenn nicht alles, erklärt er uns, mit digitalen Produkten und digitalen Plattformen zu tun. Und mit den Menschen. Und mit Marketing.

Und er braucht erfrischend wenige Buzzwords, um zu erklären, wie das klappen kann, mit der Optimierung und der digitalen Transformation und warum Unternehmen sich mehr denn je mit dem digitalen Service-Design beschäftigen müssen  - und mit den Menschen.
Da passt es gut, dass auch wir uns mit dem Menschen Schrader und seinem digitalen Alltag beschäftigen wollen. Auch da überrascht er uns wieder. Aber das hören Sie am besten selbst in unserer Podcast-Folge 1.



Shownotes - Die Themen im Überblick:

[6:21] Wie aus SinnerSchrader einer der größten Digitalagenturen wurde

[7:55] Welche Zutaten man braucht, um erfolgreiche digitale Produkte zu bauen

[10:55] Was bedeutet eigentlich digitale Transformation?

[16:02] Die richtige Prozesse und das Verhalten von Menschen

[18:10] Produkte als Service, Service als Produkt

[25:44] Legacy und alte Infrastruktur nutzen

[27:51] Transformation und Internationalisierung

[31:25] Zukunftsfähige Produkte und die Bedürfnisse der Menschen

[38:09] Unternehmen zwischen grüner Wiese und Start-up-Kultur und der “War for Talents”

[47:00] Brauchen Unternehmen für den Wandel die Krise?

[52:02] Fehler machen und aushalten

[56:39] Magische Devices und Digital Detox

[1:11:03] Die Versprechungen der künstlichen Intelligenz

Die nächste Folge zum Thema Optimierung hören Sie in 14 Tagen.

Links und Bücher zu dieser Folge:

"Hooked - Wie Sie Produkte erschaffen, die süchtig machen" von Nir Eyal
"Transformationale Produkte: Der Code von digitalen Produkten, die unseren Alltag erobern und die Wirtschaft revolutionieren" von Matthias Schrader

Intro-Sound / Credits: Kevin Macleod - The Drive https://incompetech.com/

Hier finden Sie weitere Infos über die Podcast-Macher und künftig alle ausgestrahlten Folgen.