dm-Drogeriemarkt positioniert sich immer stärker als Multichannelhändler. Neuerdings können die Kunden in den Filialen kostenlos surfen.

Waschmittel, einen Deoroller oder Rasierklingen kaufen - und nebenbei im Internet surfen: das geht ab sofort bei dm-Drogeriemarkt. Der Filialist aus Karlsruhe bietet bundesweit in allen seiner Märkte kostenloses WLAN und ist damit weiter auf dem Weg zu einem Multichannelhändler.

Smartphone- oder Tabletnutzer, die sich mit dem Netzwerk "dm Kunden WLAN" verbinden und die Nutzungsbedingungen akzeptieren, haben die Möglichkeit, den kostenlosen Service bis zu 60 Minuten pro Tag zu nutzen, teilt das Unternehmen mit. Personenbezogene Daten würden nicht gespeichert, versichert Roman Melcher, Geschäftsführer für Informationstechnologie.

Mitte Juli hat das Unternehmen die eigene Webseite erweitert. Nahezu das gesamte Sortiment aus den Läden ist nun auch online erhältlich.