Neuer Service für Alt und Jung: dm-drogerie Markt führt als erstes Handelsunternehmen in Deutschland flächendeckend Lupen an Einkaufswagen ein.

Der dm-drogerie Markt hat Lupen an die Einkaufswagen montiert. Diese Lesehilfen sollen den Verbrauchern das Lesen der Verpackungsaufdrucke erleichtern. "Solche Innovationen honorieren Kunden", heißt es in der Mitteilung des Drogeriemarktfilialisten. Deshalb sei dm neben dem Hamburger Drogeriemarkt Budnikowsky in dem "Kundenmonitor 2009" der ServiceBarometer AG zum "servicestärksten Unternehmen im deutschen Filialhandel" gewählt worden.

"Die Lupen, die wir derzeit in neunzig deutschen Märkten testen, halten wir für einen wichtigen Service für unsere Kunden", sagt Erich Harsch, Vorsitzender der Geschäftsführung. "Wir haben seit Februar dieses Jahres Erfahrungen gesammelt und jetzt entschieden, diesen Service in allen rund 1.100 Märkten einzuführen." Damit nimmt das Unternehmen in der deutschen Handelsbranche eine Vorreiterrolle ein.

Transparenz - unabhängig vom Alter

Mit der Lupe möchte dm der demografischen Entwicklung Rechnung tragen, aber auch sicherstellen, dass alle Kunden die Packungsangaben lesen können. "In Zeiten, in denen die Verbraucher Sorgen haben, Analogkäse, minderwertigen Schinken und falsche Garnelen einzukaufen oder sich vor versteckten Preiserhöhungen fürchten, ist Transparenz für uns wichtig", erläutert Harsch.

dm-drogerie markt

dm betreibt europaweit mehr als 2.100 Märkte, davon gut 1.100 in Deutschland. Im Geschäftsjahr 2007/08 hatte dm-Deutschland mehr als 3,3 Milliarden Euro Umsatz erreicht, europaweit lag der Umsatz bei 4,7 Milliarden Euro.