dm Drogeriemarkt möchte weitere IhrPlatz-Filialen übernehmen. Zudem zeigt der Branchenprimus aus Karlsruhe Interesse an Schlecker-XL-Filialen - die Ende August schließen - sowie am Onlineshop.

dm hat bereits neun IhrPlatz-Filialen gekauft und möchte weitere Standorte übernehmen. Ein Sprecher bestätigte, das die Drogeriekette auch Interesse an Schlecker-XL-Märkten sowie an der Schlecker Homeshopping GmbH habe.

Große Teile der Schlecker-Tochter IhrPlatz wurden bereits an den Drogeriemarktriesen Rossmann und die österreichische MTH Retail Group (Mäc-Geiz) verkauft.

Die MTH-Gruppe kaufte laut Bundeskartellamt insgesamt 130 Filialen, ursprünglich war der Kauf von 109 Märkten geplant. Auch die Gries Deco Company (Wohnartikel-Anbieter Depot) hat sechs IhrPlatz-Standorte übernommen, wie derhandel.de bereits berichtete. Woolworth, Kik und NKD wollen ebenfalls IhrPlatz-Filialen übernehmen.

Für XL-Filialen ist Ende August Schluss

Die Märkte der insolventen Drogeriekette Schlecker XL schließen Ende August. Die Mitarbeiter seien darüber informiert worden, dass die 358 Filialen der Schlecker-Tochter am 29. August letztmalig öffnen, teilte die Insolvenzverwaltung am Freitag mit.

Seit Donnerstag läuft der Ausverkauf in den XL-Märkten sowie in 367 Filialen von IhrPlatz. In den insgesamt 725 Märkten war der Abverkauf sehr gut gestartet, hieß es. Einige Filialen könnten daher auch schon eher geschlossen werden.