In den kommenden Wochen werden die Richtlinien für effizientes und sauberes Suchmaschinen-Marketing auf der Website des Deutschen Multimedia Verbandes (dmmv) den Marktpartnern und Kunden zur Verfügung gestellt.

In den kommenden Wochen werden die Richtlinien für effizientes und sauberes Suchmaschinen-Marketing auf der Website des Deutschen Multimedia Verbands (dmmv) den Marktpartnern und Kunden zur Verfügung gestellt. Suchmaschinen-Optimierer, die sich zur Einhaltung dieser Richtlinien verpflichten, sollen auf der dmmv-Homepage gelistet werden. Auftraggeber können sich dann hier informieren, ob ihr Dienstleister sich an diese Richtlinien gebunden fühlt.

In einer Mitteilung betont der dmmv, dass Suchmaschinen zu den wichtigsten Navigatoren in der vernetzten Informationsgesellschaft zählen. Unlautere Verfahren hinsichtlich einer besseren Platzierung bei Suchanfragen führten zu Verzerrungen in der Ergebnisliste. Die Erfahrung habe gezeigt, dass unzulässige Methoden von den führenden Suchmaschinen nach einer bestimmten Zeit abgestraft würden.

"Ziel der neuen Projektgruppe ist es, unsere Marktpartner und Kunden über seriöse und unseriöse Methoden des Suchmaschinen-Marketings und deren Folgen aufzuklären", so Christian Vollmert vom Bonner Suchmaschinen-Optimierer luna-park GmbH und Leiter der Projektgruppe.

Neben der Erarbeitung der Richtlinienkonzepte plant die Projektgruppe die Erstellung einer Infosite zum Thema Suchmaschinen-Marketing. Außerdem soll ein Formular zur Meldung von Spam, eine Spamreporting-Adressliste sowie ein Suchmaschinen-Glossar erstellt werden. Zusätzlich sollen die Marktpartner darüber aufgeklärt werden, warum sauberes Suchmaschinen-Marketing so wichtig ist und welche Konsequenzen Suchmaschinen-Spamming auch für die Kunden haben kann. (ST)


KONTAKT:

Deutscher Multimedia Verband (dmmv) e.V.
Kaistraße 14
40221 Düsseldorf
Tel. 0211-6004560
Fax 0211-60045633
E-Mail: info@dmmv.de
Internet: www.dmmv.de