Im Lernalltag von Kindern, Schülern und Studierenden hat das Internet stetig an Bedeutung gewonnen.

Im Lernalltag von Kindern, Schülern und Studierenden hat das Internet stetig an Bedeutung gewonnen. Wie der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (MPFS) aufzeigt, ist das Fernsehen zwar weiterhin Medium Nummer eins für Kinder zwischen sechs und 13 Jahren. Computer und Internet spielen jedoch eine immer größere Rolle. Rund zwei Drittel der Kinder sitzen regelmäßig am PC, während immerhin die Hälfte der Sechs- bis Siebenjährigen bereits erste Erfahrungen am PC sammelt.