eBay stellt seine Zahlungsabwicklung auf seinem deutschen Online-Marktplatz vom Kopf auf die Füsse: Künftig zahlen die Käufer den Preis für einen bei eBay erworbenen Artikel nicht mehr an den Verkäufer, sondern an eBay und eBay wird den Verkäufer auszahlen. Ab Sommer dieses Jahres soll die neue Zahlungsabwicklung den derzeitigen Prozess ablösen. Wer bei Ebay etwas kaufte, bezahlte, dann aber die Ware nicht erhielt, der hatte häufig schlechte Karten. Zumindest aber jede Menge Ärger. Das Problem "Artikel bezahlt, aber nicht erhalten" wirkte sich auch negativ auf das Image von eBay auf.

Mit der neuen Zahlungsabwicklung zielt eBay deshalb darauf ab, seinen Käufern mehr Schutz zu bieten. Durch die Bezahlung an eBay sollen die Käufer unabhängig von der gewählten Zahlungsmethode voll abgesichert werden. Erhält der Käufer einen Artikel trotz Bezahlung an eBay nicht oder weicht der Artikel erheblich von der Artikelbeschreibung ab, wird der Kaufpreis inklusive Versandkosten nun von eBay zurückerstattet.

„Mit der neuen eBay-Zahlungsabwicklung werden wir unseren Käufern ein und konsistenteres Einkaufserlebnis bieten können“, so Martin Barthel Director Buyer Experience bei eBay. „Den Käufern wird für jeden Artikel die gleiche Auswahl an Zahlungsmethoden zur Verfügung stehen, und wir werden für alle Artikel, bei denen die Bezahlung der Käufer an eBay erfolgt, einen vollumfassenden Käuferschutz anbieten können. Mit der neuen Zahlungsabwicklung stärken wir das Vertrauen der Käufer und erhöhen so auch die Verkaufschancen unserer Verkäufer.“

Im Rahmen der neuen Zahlungswicklung werden die Käufer bei der Zahlung an eBay für jeden Artikel zwischen PayPal, Banküberweisung, Zahlung per Kreditkarte oder Lastschrift sowie dem Zahlungsdienstleister Skrill (früher Moneybookers) wählen können. Ist das Geld bei eBay eingegangen, wird der Verkäufer von eBay darüber informiert und aufgefordert, den Artikel zu verschicken. Wurde der Artikel vom Verkäufer verschickt und in Mein eBay als verschickt markiert, wird eBay den Verkäufer anhand bestimmter Auszahlungsfristen auszahlen.

Die Verkäufer werden dabei wählen können, ob die Auszahlung auf ihr Bank- oder ihr PayPal-Konto erfolgen soll. Die Auszahlungsfristen werden sich nach dem Mitgliedskonto-Typ (privat oder gewerblich) sowie bei gewerblichen Verkäufern dem Service-Status und der Verkaufshistorie richten.

Seit Ende August 2011 testet eBay die neue Zahlungsabwicklung in einem Pilotprojekt. Seit diesem Zeitpunkt findet der neue Prozess bereits für alle Verkäufer-Konten Anwendung, die neu registriert und über die Artikel bei eBay.de zum Verkauf angeboten wurden. Im Rahmen des Pilotprojekts nehmen derzeit bereits mehr als 500.000 Verkäufer-Konten an der neuen Zahlungsabwicklung teil.