Schon als Heiko Hebig als Coordinator Digital Media Development im Stab von Dr. Hubert Burda saß, schien er nicht nur manchem im Schnittmuster-Kosmos auf dem Weg in das nächste Paralleluniversum. Dabei hatte Heiko Hebig vor allem ein Gespür für Trends im digitalen Geschäft.

Ein Gespür, das durchaus bodenständig ist. Kein Mayor Tom der Techie-Szene. Seit Herbst 2011 sitzt der 38-Jährige als Leiter neue Geschäftsfelder und Entwicklung bei der Spiegelnet GmbH. In Hamburg verliert man die Erdung sicher nicht.

Vielleicht kann er deshalb offen Yossi Vardi zitieren: "Business-Pläne sind ein Subgenre von Science Fiction." Soviel Klarheit würde einem gehypten Markt oft gut tun. 

Lesenwerte Sonntagslektüre über Heiko Hebig drüben in der Portraitzentrale.

Offenlegung: Heiko Hebig ist Gründungsmitglied der digitalen Inititivae D64. Ich auch.