Exklusiv: Apple-Smartphone-Nutzer sind für den größten Teil des mobilen Umsatzes bei Ebay verantwortlich und geben auch am meisten Geld pro Artikel aus.

iPhone-Nutzer kaufen besonders rege mobil ein: Sie sind mit 36 Prozent für gut ein Drittel des mobilen Handelsvolumens von Ebay in Deutschland verantwortlich und erwerben fast jeden dritten Artikel, der mobil auf dem Onlinemarktplatz gekauft wird, meldet die Onlinehandelsplattform. Demnach geben iPhone-Nutzer auch am meisten Geld pro Bestellung aus: Ihr durchschnittlicher Warenkorb ist 31 Prozent höher als der von Konsumenten, die mobile Geräte mit dem Betriebssystem Android nutzen.

Zwar wechseln mit 31 Prozent über die Android-App fast genau so viele Artikel den Besitzer wie über die iPhone-App. Allerdings macht der Handel über Android-Geräte mit 26 Prozent insgesamt nur gut ein Viertel des gesamten mobilen Handelsvolumens aus.

Grafik: eBay
Grafik: eBay
Ein ähnlich hoher Anteil (27 Prozent) des mobilen Handelsvolumens wird über das mobile Web umgesetzt - also wenn der Nutzer über sein Smartphone das Internet aufruft und nicht die spezielle Ebay-App nutzt. 11 Prozent mobilen Umsatzes läuft bei dem Onlinemarktplatz über die iPad App, also den Apple-Tablet-PC.

Am häufigsten erwerben Nutzer der drei Apps Artikel aus dem Bereich Elektronik und Technik, nämlich bei rund jedem fünften Kauf (21 Prozent). Über das mobile Web kaufen Nutzer bevorzugt Produkte aus der Kategorie Haus & Garten.