Deloitte hat eine aktuelle Infografik zum Thema „Digtial Disruption“ veröffentlicht. Die Berater aggregierten dort Daten aus verschiedenen Quellen wie z.B. mobithinking.com, marketingforecast.com und digitalbuzzblog.com.

M-Commerce wird in 2015 laut Prognosen bei 163 Milliarden US-Dollar liegen. Daher beabsichtigen 19% der Händler im Jahr 2012 mehr als 100.000 US-Dollar in “Mobile“ zu investieren.

Der Grafik zufolge verwenden 46% der Nutzer mobile Geräte für Preisrecherchen, 42% nutzen sie um Verfügbarkeiten in nahegelegenen Geschäften zu überprüfen und 48% kaufen schließlich über Mobile Devices. Zudem kaufen 29% der Konsumenten, die in einem Ladengeschäft ein Produkt via Smartphone recherchieren, es dann später online.