Von Forrester kommt gerade die etwas ernüchternde Nachricht, dass sich nur knapp 1 Prozent der Verkäufe auf Links in Netzwerken zurückführen lassen. Social Media verkauft also eher nur mäßig.  Die Zahl mag aber auch damit zusammenhängen, dass sich Empfehlungen bei Facebook und Co nur schlecht bis in die Warenkörbe der Freunde zurückverfolgen lassen.

Ganz vorbei kommt man an den Netzwerken dennoch nicht. 85 Prozent der Hot 100 Retailer, sagt eine Studie von Exact Target, nutzen immerhin schon Sharing-Funktionen Richtung Facebook auf ihrer Produktseite. Damit ist Facebook für die Händler wichtiger als die E-Mail, die dort nur von 69 Prozent der Händler eingesetzt wird. Um die Nutzer dann auf der Fanpage zu aktivieren, sind vor allem Wettbewerbe sehr beliebt.

Nur jeder vierte Händler nutzt indes exklusive Coupons für Fans. (Siehe Grafik) Dabei könnte genau dies ein Weg sein, die Nutzer zusätzlich zu binden.

Tröstlich für manch einen Händler, der selbst noch nach den richtigen Mittel der Ansprache sucht: Die Interaktionsrate der US-Händler liegt im Durchschnitt bei 1,95 Prozent. 

social media marketing

This infographic is brought to you by ExactTarget, a leader in social media marketing.