RI Digital Ventures (RIDV), das Beteiligungsunternehmen des Verlegers Dirk Ippen und der Immobilienverwaltung Raffay&Cie, beteiligt sich an der Luxus-Shopping-Plattform Luxodo.com. Die Investition beläuft sich auf eine Summe im sechsstelligen Euro-Bereich. RIDV-Geschäftsführer Dr. Jochen Gutbrod, begründet seine Entscheidung mit der Tatsache, dass Luxodo "mit und nicht gegen den Einzelhandel" positioniert ist. "Wir sehen darin große Wachstumschancen."

Teilhaber sind bereits die Gründer Mathias von Bredow und Philipp von Criegern (Foto) sowie Dr. Rolf Griesebach, Geschäftsführer von Pearson Education Deutschland, und Heiko Hubert, Gründer des Online-Games-Anbieters Bigpoint, der im Juli 2011 über seine Beteiligungsgesellschaft Digital Pionieers ebenfalls eine sechsttellige Summe in das Hamburger Start-up gesteckt hat.

Luxodo ist im Juni 2011 gestartet und bündelt die Angebote von 20 Mode- und Lifestyle- und Designhändler auf einer Plattform. Das Markenportofolio reicht von Missoni über See by Chloé bis hin zu Diane von Furstenberg.