Der Kern-Bug dieser App dürfte natürlich in der Menge der Verkäufer in einem deutschen Laden liegen, aber die Grundidee ist reizvoll.

Die Handelskette Neiman Marcus, Anbieter von Premium-Mode,  testet in den USA eine "Personal Shopping Assistent App", die iPhone-Nutzern helfen soll ihren Lieblingsverkäufer im Laden zu finden.

Checkt der Kunde per App von Signature Labs  im Laden ein, bekommt er angezeigt, ob und wo im Laden sich sein Lieblingsverkäufer und andere Mitarbeiter befinden. Natürlich werden dem Kunden auch aktuelle Informationen zu Aktionen und Produkten angezeigt.  

Der Verkäufer wiederum erhält eine entsprechende Information ala ""Kunde kommt" auf sein Smartphone , dass dann neben Namen und Foto (persönliche Ansprache!) auch die Kauf-Historie des Kunden anzeigt. 

Was sich der Händler davon verspricht? Vertrauen verkauft. Kunden, die dreimal vom gleichen Verkäufer bedient wurden, geben anschließend das Zehnfache aus.  (via)