Topshop zeigt seine Schau zur London Fashion Week im Livestream bei Google Plus.
Topshop zeigt seine Schau zur London Fashion Week im Livestream bei Google Plus.
Topshop zeigt seine Schau zur London Fashion Week im Livestream bei Google Plus.

Im vergangenen Jahr hat Topshop die nach eigenen Angaben  am häufigsten gesehene Online-Fashionshow präsentiert. Der britische Vorzeige-Onlinehändler, der im kommenden Jahr 50-jähriges Bestehen feiert, setzt massiv auf den Internetvertrieb.  Diese Saison haben sich die Briten mit Google zusammengefunden, um im Rahmen der London Fashion Week eine Modenschau mit dem Motto "The Future Of The Fashion Show“ zu zeigen. Topshop kooperiert vor allem mit Google Plus und streamt hier live. Update: Außer in Deutschland...

Obwohl Topshop bei Facebook über 3 Millionen Fans hat und bei Google Plus mit knapp 900.000 deutlich weniger Anhänger verzeichnet, geht Topshop die Kooperation mit dem Suchmaschinen-Riesen ein. Diese birgt einige Vorteile:  Topshop wird auf allen Plattformen von Google vertreten sein - also auch bei Google-Tochter Youtube oder bei Google Maps. Auf diese Weise soll ein breites Publikum auf der ganzen Welt angesprochen werden. Möglich macht das auch die neue Form der Videoübertragung, die Google anbietet: So genannte Hangouts.

Die Kollektionsteile können direkt online geshoppt werden. Topshop zeigt die wichtigsten Produkte für Frühjahr/Sommer 2013.
Die Kollektionsteile können direkt online geshoppt werden. Topshop zeigt die wichtigsten Produkte für Frühjahr/Sommer 2013.

Die Zuschauer sollen nach Angaben der Briten "einen noch nie da gewesenen Blick auf die Show werfen können, egal ob als Model auf dem Runway, Einkäufer im Publikum, Make-Up Artist Backstage, Designer bei der Anprobe eines Looks oder Promis bei der Ankunft. Mit der Show will Topshop Online-Shopping außerdem auf ein neues Level heben: Alles, vom Nagellack bis zur Musik, ist sofort verfügbar und lässt sich direkt von den Kunden online in einem Moodboard merken und anschließend bestellen. Dazu wurde eigens gemeinsam mit Google eine "Be the buyer-App" entwickelt.

"Für den Inhalt, den Topshop verbreiten will, eignet sich Google mehr als Facebook", erklärt Social Media-Experte Thomas Knüwer von der Beratung kpunktnull Knüwer Horn im Gespräch mit dem Online-Modemagazin styleranking .  "Diese Form der Live-Übertragung steht zwar noch am Anfang, wird aber in Zukunft extrem wachsen." Die Kooperation könnte dem Netzwerk Google Plus allerdings fast genauso nützen wie dem Onlineshop: Weitaus mehr Internetnutzer sind bei Facebook angemeldet. Google Plus hinkt in seinen Nutzerzahlen noch deutlich hinterher, wie etailment jüngst berichtete.

Ob die Entscheidung pro Google und gegen Facebook richtig ist, wird sich dennoch erst im Anschluss herausstellen, denn gefühlt dürften mehr mode- und lifestyleaffine Menschen bei Facebook angemeldet sein. Einzig in Sachen Liveübertragung per Onlinevideo hat das größte soziale Netzwerk deutlichen Aufholbedarf, sonst dürften schnell weitere Unternehmen dem Beispiel von Topshop folgen.

Die Modenschau von Topshop wird live aus dem Tate Modern am heutigen Sonntag 17. Februar, um 16:00 Uhr gezeigt.

google.com/+Topshop

Update:

Ambitionierter Plan, doch in Deutschland blieb die Live-Übertragung zumindest bei Google Plus durch ein Bild gekennzeichnet, das die deutschen Internetnutzer eigentlich ausschließlich von Gema-gesperrten Musik-Clips kennen...

Deutsche Topshop-Fans sahen bei Google Plus nur eine schwarzen Screen.
Deutsche Topshop-Fans sahen bei Google Plus nur eine schwarzen Screen.

Direkt auf der Website von Topshop funktionierte der Livestream tadellos - mit einer charmanten Funktion: Fotos konnten direkt per Mausklick aufgenommen und mit den Online-Freunden in den sozialen Netzwerken geteilt werden. Das nutzten zahlreiche Blogger und Twitterer und verhalfen Topshop damit zum Social Fashionshow-Erfolg. Woran es bei den deutschen Google Plus-Konten gelegen hat, dass die groß angekündigte Übertragung gefloppt ist, wird wohl morgen zu ergründen sein. Zumindest waren deutsche Fans ratlos und kommentierten: "I'm not able to see the video. Is it because I'm in Germany?" Und: Auch die Follower-Zahl wurde bei Google Plus mit der umfangreichen Kooperation kaum gesteigert - vielleicht waren ja noch weitere Länder betroffen. Am Abend der Kooperation stieg die Zahl um magere 1.500 neue Fans auf etwas mehr als 889.000, die bei Google Plus dem Topshop-Profil folgen.