Bislang konnte man Jahr für Jahr erfahren, wie viele Online-Shops in Deutschland das Trusted-Shops-Siegel führen - stets ging es deutlich bergauf, 11.200 Partner waren es 2011. Doch mit dieser Transparenz ist jetzt Schluss: Das Kölner Unternehmen spricht jetzt nur noch auf europäischer Ebene: 14.000 zertifizierte Shops zählt es da. Läuft's im Heimatmarkt nicht mehr so gut, fragt man sich da natürlich.

Aber nein: "Wir verzeichnen in allen Märkten Wachstum", erklärt Sprecher Olaf Groß die neue gegenüber etailment. Die neue Kommunikationsstrategie laute aber: "Wir betrachten uns als europäisches Unternehmen und weisen daher die Zahlen ab jetzt auch nur auf dieser Ebene aus."

Und da sieht es offenbar gut aus. Der Umsatz stieg um 38 Prozent. Wachstumstreiber waren vor allem der Ausbau des internationalen Geschäfts und die Optimierung interner Prozesse. 2012 wurden die Aktivitäten in Spanien und Großbritannien ausgeweitet. Trusted Shops arbeitet mittlerweile mit dem IMRG, dem Branchenverband der britischen Onlinehändler, zusammen. Nach eigenen Angaben ist Trusted Shops europäischer Marktführer bei der Zertifizierung von Onlineshops. In Deutschland kamen 2012 Shops wie Limango, Asos, Butlers und GAP hinzu.

Geschäftsführer Jean-Marc Noël treibt die Expansion voran

Das Wachstumsplus schlägt sich auch in der um 40 auf nun 160 gestiegenen Mitarbeiterzahl nieder. Kernmärkte von Trusted Shops sind, neben Deutschland, Österreich und der Schweiz, Frankreich, Polen, Großbritannien und Spanien. "In diesem Jahr werden wir in Italien, Belgien und den Niederlanden starten", kündigt Geschäftsführer Jean-Marc Noël an. 

Seit Anfang des Jahres prüft Trusted Shops zudem in allen weiteren Ländern der EU. Dazu hat das Unternehmen einen Kriterienkatalog entwickelt, der sich auf geltendes EU-Recht stützt. Die Stoßrichtung ist klar: Trusted Shops als europaweit amtliches Gütesiegel für den E-Commerce.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.