Eine Installation von Katharina Sieverding macht Breuninger am Düsseldorfer Kö-Bogen derzeit zur Außenstelle der Kunstsammlung NRW. Es soll nicht das letzte Projekt der ungewöhnlichen Kooperation sein.

Kunst trifft Kommerz: Eine Sonnen-Installation der Künstlerin Katharina Sieverding ist die Attraktion in einem Schaufenster an Düsseldorfs edler Einkaufsstraße Königsallee, kurz "Kö" genannt. Für das museale Kunstprojekt inmitten einer Einkaufslandschaft am neu gebauten Kö-Bogen sind ist die Stuttgarter Modekaufhaus-Kette Breuninger und die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen eine Kooperation eingegangen.

Die Installation der in Düsseldorf lebenden Beuys-Schülerin Sieverding ist die erste Kunstausstellung in dem Schaufenster am Haupteingang des Kaufhauses. Bis zum 5. Juli ist die digitale Projektion einer tiefblauen Sonne täglich 24 Stunden lang im Schaufenster der Breuninger-Filiale am Düsseldorfer Kö-Bogen zu sehen. Die Künstlerin Sieverding hat dafür rund 100.000 NASA-Satellitendaten über die Sonnenaktivität zu einem zweistündigen Film montiert, der zeigt, wie sich die Sonnenoberfläche stetig verändert.

Nicht nur für  das Nobelkaufhausunternehmen ist es ein ungewöhnliches Projekt. Als "radikalste Lösung, wie man mit einem Schaufenster umgeht", sieht es Sieverding. "Das Schaufenster ist für mich eine Erweiterung des musealen Raums", sagt die mehrfache Teilnehmerin an der Kasseler "Documenta", der traditionellen Schau für moderne Kunst.

Auch Warhol stellte schon in Schaufenstern aus

Kunstsammlungschefin Marion Ackermann trat bei der Eröffnung in dieser Woche Kritik an der Schaufensterkunst entgegen. Auch Künstler wie Marcel Duchamp, Andy Warhol und Robert Rauschenberg hätten Schaufenster gestaltet. Auf den Champs-Élysées in Paris sei Kunst im Schaufenster normal, aber nicht in Düsseldorf.

Für das Modeunternehmen Breuninger ist das Sieverding-Projekt, das vergangenes Jahr erstmals im Museum Schloss Moyland (Kreis Kleve) gezeigt wurde, keine isolierte Aktion, sondern der Auftakt zu einer längerfristigen Zusammenarbeit mit der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Demnächst gestalten die Nachwuchskünstlerin Luka Fineisen und danach die renommierte Kunstprofessorin Katharina Grosse das Schaufenster.

"Als Fashion- und Lifestyle-Unternehmen legen wir großen Wert auf Inszenierungen, die immer wieder überraschen sollen um Gewohntes aufzubrechen", sagt Andreas Rebbelmund, Geschäftsführer von Breuninger Düsseldorf.