Eigentlich hätte das Schneewetter die Laune der Online-Händler heben und die Stimmung der stationären Händler  an vereisten Bürgersteigen senken müssen. Es ist genau umgekehrt. Das zeigt der ECC-Konjunkturindex.  Die Online-Retailer sind in trüberer Stimmung als bislang. 

Allerdings ist auch in der Welt verschneiter  Fußgängerzone nicht alles eitel Sonnenschein. Der HANDELSkix, der Index zur Stimmung im stationären Einzelhandel, fällt im März wieder schwächer aus als im Vormonat und erreicht nur 90,1 Indexpunkte. Knapp ein Viertel der befragten Händler ist mit der Geschäftslage zufrieden, während knapp 37 Prozent eher negativ gestimmt sind. Die Geschäftserwartung der stationären Händler hingegen klettert weiterhin nach oben und erreicht 123,6 Punkte.

Keine Euphorie unter den Online-Händlern

Damit nähert sich der Wert für die erwartete Geschäftslage des HANDELSkix dem der Online-Händler an. Letztere, die in den vergangenen Monaten immer äußerst positiv in die Zukunft schauten, reduzieren ihre Erwartungen. Der Indexwert des e-KIX (ECC-Konjunkturindex Online-Händler) für die Geschäftserwartung fällt um 6,4 Punkte auf 125,2 Punkte. Auch die aktuelle Geschäftslage (Indexwert = 98,4 Punkte) scheint keine Euphorie unter den Online-Händlern auszulösen. Die Mehrheit (38,7 %) beurteilt ihre aktuelle Geschäftslage neutral – lediglich knapp 30 Prozent urteilen eher oder sehr positiv.

Zur Studie:

Der HANDELSkix (Konjunkturindex des stationären Einzelhandels in Deutschland) ist  das Stimmungsbarometer des stationären Einzelhandels in Deutschland und bildet als solcher monatlich die Entwicklungen und Erwartungen der Branche ab. Mit der „Frage des Monats" werden Einschätzungen der Händler zu aktuellen Marktthemen erhoben. Der HANDELSkix wurde durch den Handelsverband Deutschland (HDE) unter Federführung der Kölner IFH Institut für Handelsforschung GmbH (IFH Köln) ins Leben gerufen.

Um die aktuelle Situation des deutschen Online-Handels adäquat abbilden zu können, nimmt das ECC am IFH Köln in Zusammenarbeit mit Hermes (s-KIX) eine monatliche Befragung vor. Teilnehmen können am ECC-Konjunkturindex alle Online-Händler und Online-Shopper. Zur Umfrage hier. Die beiden ECC-Konjunkturindizes beruhen auf einer monatlichen Befragung von rund 700 Online-Händlern und 1.700 Online-Shoppern.