Das klingt nicht gut:  trotz nahendem Weihnachtsgeschäft sinkt die Geschäftserwartung der Online-Händler weiter. Das zeigt die Oktober-Erhebung des ECC-Konjunkturindex.

Der Indexwert für die Geschäftserwartung erreicht im Oktober 127,6 Punkte und fällt damit auf den niedrigsten Stand in diesem Jahr.

Auch der Indexwert für die aktuelle Lage liegt nach einem kurzen Hoch im Frühjahr mit diesmal 98,3 Punkten auf einem neuen Tiefstwert.

Gerade einmal 44 Prozent der Online-Händler davon aus, dass sich die Online-Umsätze verbessern werden. Die Stimmung könnte besser sein. Knapp ein Drittel der für den s-KIX befragten Online-Shopper beurteilt die aktuellen Ausgaben als hoch und plant auch weiterhin ihre Online-Ausgaben zu steigern.

Um die aktuelle Situation des deutschen Online-Handels adäquat abbilden zu können, nimmt das ECC Handel in Zusammenarbeit mit den Partnern Rakuten und Trusted Shops (e-KIX), sowie Hermes (s-KIX) eine monatliche Befragung vor. Die kommende November-Erhebung läuft vom 16. bis 25. November. Teilnehmen können alle Online-Händler und Online-Shopper. Zur Umfrage gelangen Sie über diesen Link.

Sie wollen mit uns werben? Unsere Mediadaten.