Kurz vor 9: Martin Sinner gibt CEO-Job bei Redcoon ab, Electronic Partner, Instagram, WhatsApp, Wal-Mart, Tennis-Point, Onlinehandel, bevh, Salonmeister, JD, Tamedia, Adidas

Kurz vor 9: Media-Saturn holt Martin Sinner
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

Auf Burdas Digital-Life-Design-Konferenz im München diskutieren dieser Tage Startup-Heroen, Tech-Experten, Digitale Vordenker und Investoren. Manches, gut nachzulesen unter dem Twitter-Hashtag DLD, klingt da wie wohlfeile Sinnsprüche, die gerne bei Facebook gepostet werden. "Die Debatten zum Auftakt waren auch ein Ritual – jedoch eines auf das man verzichten könnte", mäkelt die Wiwo. Zuweilen könnte man mindestens ebenso erbaulich in den Büchern von Denkern der Zeit lange vor dem Internet schmökern. Von Antoine de Saint-Exupéry, der mit dem kleinen Prinzen, stammt beispielsweise der Satz: "Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen". Den Satz könnte man so oder ähnlich auch gestern oder heute in München hören.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Adidas präsentiert seine Speedfactory, Mey & Edlich, Amazon,IT-Sicherheit, Interdiscount, Design Shoe House, Uber

Von Stephan Lamprecht | 10. Dezember 2015 |

Adidas präsentiert seine Speedfactory
Adidas präsentiert seine Speedfactory: Im fränkischen Ansbach entsteht derzeit das Zukunftsprojekt von Adidas. In der Speedfactory sollen Sportartikel in Zukunft schneller den je hergestellt werden. Ziel ist es, die automatisierte Fertigung von Artikeln an den Ort zu verlagern, an dem sich der Kunde befindet. Dieser könnte dann auch individuelle Schuhdesigns anfertigen lassen. Ein wichtiger Schlüssel in Richtung der Personalisierung von Produkten. Bereits in der ersten Jahreshälfte 2016 soll es erste Ergebnisse geben und 500 Paar Laufschuhe erhältlich sein, die auf diesem Wege gefertigt wurden. via Textilwirtschaft Jetzt lesen: Walbusch-Tochter Mey & Edlich startet Curated Shopping, Danke-Nachbar-Aktion bei Amazon, Relaunch bei Fressnapf auf Basis von hybris, IT-Sicherheit - Shops müssen mehr in Sicherheit investieren.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Adidas, Fressnapf, Uber, Mey, Interdiscount

Kurz vor 9: Who’s perfect eröffnet Pop-up-Store, Ebay, Adidas, Deutsche Post, Telekom, Karstadt, Target, Vente Unique, Amazon

Von Stephan Lamprecht | 7. Dezember 2015 |

Kurz vor 9: Who’s perfec

Who’s perfect eröffnet Pop-up-Store:

Who’s Perfect eröffnet in Hamburg einen Pop-up Store. Eine Premiere für das Label. Vom 28. Dezember bis Ende April wird ein 600 Quadratmeter großes Geschäft in der Hanse-Viertel-Passage zu finden sein. In diesem Zeitraum können die Hamburger gleich an zwei Standorten vor Ort shoppen, denn seit 2002 gibt es bereits einen 3.500 Quadratmeter umfassenden Store in der City-Süd. Deutschlandweit betreibt der Händler zehn Filialen.
via Möbelkultur

Jetzt lesen: Mehr Bits & Bytes unter der Tanne, Kontenklau bei ebay war wohl Phishing-Attacke, Adidas und Zalando, Deutsche Post dreht an der Preisschraube, Großstörung bei der Telekom, Karstadt dreht erneut am Sanierungsplan, Kundenberatung im Weihnachtsgeschäft lohnt sich, Online-Händler nutzen Übergangsfrist beim Elektro-Schrott.


Mehr lesen»

Kurz vor 9: Die Flut der lokalen Marktplätze, Klingel, Amazon, Adidas, Pinterest, Swatch

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. Dezember 2015 |

Kurz vor 9: Die Flut der lokalen Marktplätze,

Locamo - Lokaler Marktplatz mit bundesweiten Anspruch:

Mit Locamo geht in Ravensburg nun ein weiterer Online-Marktplatz an den Start. Der will sich aber auf Dauer nicht nur regional, sondern deutschlandweit um Händler kümmern. Derzeit reicht es aber nur für rund 10.000 Produkte von 20 Händler, weiß Location Insider.
Inzwischen baut ja jede Stadt, die ein bisschen was auf sich hält, an einem lokalen Shopping-Portal. Wo Marktplätze derzeit überall aufploppen, lesen Sie nach dem Klick.

Jetzt lesen: Klingel schließt MeineStrolche.de, Bezahl-Swatch kommt nach Europa.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Adidas, Pinterest, Marktplätze, Swatch

Kurz vor 9: Home24 veråppelt Ikea, IFH erwartet Flächensterben, Amazon, Rakuten, Westwing, Media-Saturn, Outfittery, Kiveda, Hermes, Adidas, Shpock, Windeln, NurKochen, Target, E-Books

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. August 2015 |

Kurz vor 9: Home24 veråppelt Ikea,

Home24 veråppelt Ikea:

Home24 veralbert in einer neuen Plakatkampagne Ikea. Auf insgesamt sechs Motiven spielt Home24 mit den Vorteilen des Onlineeinkaufs und Worten im Ikea-Look wie "Müselik anzuställn" oder "schläppen". Konzipiert und umgesetzt wurde die Kampagne von der Agentur Plantage Berlin.

Jetzt lesen: Jedem zehnten Laden droht das Aus, Westwing stoppt Börsenpläne.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Startet Amazon eigenen Paketdienst?, Zalando startet Zalon, eBay, Net-a-Porter, Gruner + Jahr, Delinero, Adidas, Google

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. Mai 2015 |

Amazon fresh startet in Deutschland -

Startet Amazon eigenen Paketdienst?:

Die "Wirtschaftswoche" sieht Amazon noch in diesem Jahr mit einem eigenen Paketdienst in Deutschland herantraben. Denkbar scheint, dass der eigene Paketdienst im Sommer zusammen mit Amazon Fresh auf den Weg gebracht wird.

Auch andernorts hat Amazon die Lieferung zunehmend in die eigene Hand genommen und sich dafür in Europa unter anderem an den Logistikern Yodel (UK) und Colis Privé (Frankreich) beteiligt. Die werden vor allem in Ballungszentren genutzt.

Gerüchte über einen eigenen Paketdienst gibt es seit 2013. Diesmal aber hat Amazon die Gerüchte nicht in Bausch und Bogen dementiert. Man wolle zu gegebener Zeit über entsprechende Entwicklungen informieren, heißt es nun.

Jetzt lesen: Aus Project Z wird bei Zalando nun Zalon, eBay verzichtet auf Verkäufer-Bewertungen.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Windeln.de geht an die Börse, Lendico, Wimdu, Pflegebox, Shipcloud, Sparhandy, Adidas, Kindermode.

Von Julian Heck Julian Heck | 6. Februar 2015 | 1 Kommentar Kommentieren

windeln.de screenshot
Windeln.de geht an die Börse: Diese Nachricht machte zumindest gestern die Runde. Urheber: das Hamburger Wirtschaftsmagazin BILANZ. Deutsche Bank und Goldman Sachs sind demnach genauso daran beteiligt wie die Bank of America Merrill Lynch. Gegenüber Gründerszene wollte sich der Gründer des Babyartikel-Versenders, Alexander Brand, allerdings nicht so richtig dazu äußern. "Wir kommentieren keine Marktgerüchte", heißt es. Erst im Januar hat Windeln.de eine Finanzierungsrunde über 45 Millionen Euro abgeschlossen. Auftrieb, der im ersten Halbjahr durchaus in einem Börsengang münden könnte. Jetzt lesen: Berlusconi-Sendergruppe investiert in Wimdu, Sparhandy.de startet Homeshopping-Kanal.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Rocket Internet liefert Lebensmittel aus der Region, Holtzbrinck Ventures, Amazon, Hawesko, Alibaba, Mobile Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 19. Januar 2015 |

Kurz vor 9: Rocket Internet liefert Lebensmittel aus der Region,

Bonativo - Der Wochenmarkt von Rocket Internet:

Regionale Lebensmittel sind mehr noch als Bio vermutlich einer der Ernährungstrends in den kommenden Jahren. "Hallo Berlin, der Wochenmarkt kommt zu euch nach Hause! Schon bald werden wir euch mit euren Lieblingsprodukten aus der Region beliefern“ heißt es beispielsweise bei einem ganz frischen Start-up namens Bonativo. Einem Start-up von vielen, das sich der Wochenmarkt-Attitüde verschrieben hat. 
Aufhorchen lässt, wer dahinter steht: Rocket Internet. Laut Deutsche Startups wird Bonativo unter der Führung von Christian Eggert in Berlin an den Start gehen, hat die Expansion aber schon in den Genen. Es ist ein Angriff auf den Lebensmittelhandel mit Ankündigung. Oliver Samwer: "We believe a lot into groceries, we believe a lot into food, basically sectors in e-commerce that have not been tapped into".

Jetzt lesen: Holtzbrinck trägt Millionen zusammen, Google auf Shopping-Tour.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Media-Saturn holt Martin Sinner für den neuen Aufbruch, Adidas, Hermes, Kiveda, Home24, eBay, Metro, Groupon, Studien

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Oktober 2014 |

Kurz vor 9: Media-Saturn holt Martin Sinner

Media Saturn - Mehr Strom für Pure-Play-Strategie:

Media-Saturn bündelt alle Pure Play-Aktivitäten im Web unter dem Namen "Electronics Online Group". Wichtiger als der Name ist, dass Redcoon den Nukleus der Gruppe bilden soll. Und noch wichtiger erscheint, dass mit dem Idealo-Gründer Martin Sinner als neuem CEO von Redcoon ab 1. November ein kluger und hochgradig vernetzter Kopf die Online-Pure-Play-Strategie vorantreiben wird.

Neben dem Ausbau des organischen Wachstums von Redcoon sollen auch Akquisitionen und neue Online-Konzepte wie Nischen-Shops mit jeweils eigener Positionierung für weiteres Wachstum sorgen - zum Beispiel mit einem Online-Shop für „Wearables“.


Jetzt lesen: Adidas vertraut auf Hermes, Home24 bietet nun auch Küchen an.
Mehr lesen»

Trotz Kartellamts-Signal: Die Marktplatz-Boykotte gehen weiter

Von Klaus Janke | 10. Oktober 2014 |

Trotz Kartellamts-Signal: Die Marktplatz-Boykotte gehen weiter
Eigentlich schienen die Signale klar genug zu sein: Hersteller dürfen E-Commerce-Händlern nicht untersagen, ihre Produkte auch auf Online-Marktplätzen zu verkaufen. Diese Auffassung drückte das Bundeskartellamt in einer Bewertung der Praktiken des Sportartikelherstellers Asics im April aus. Gleichzeitig haben verschiedene deutsche Gerichte in den vergangenen Monaten gegen "selektive Vertriebsmaßnahmen" entschieden. Adidas, ebenfalls für seinen Marktplatz-Boykott in der Kritik, vollzog im Juli die Kehrtwende und erlaubte seinen Händlern den Verkauf über Amazon, Ebay und Co. Auch Asics hat sein Verbot offenbar gelockert: Man sieht auf dem Amazon Marketplace bestimmte Asics-Schuhe von verschiedenen Anbietern zu verschiedenen Preisen. Aber damit stellen die beiden Unternehmen Ausnahmen dar.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Adidas, BVOH, Asics