Tolle Ideen für die Zukunft des Handels

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 20. März 2014 |

Tolle Ideen für die Zukunft des Handels
Digitale Komponenten versprechen dem stationären Handel einen zweiten Frühling. Wir stellen spannende Lösungen vor, die das Smartphone noch mehr zum Einkaufsbegleiter Nummer 1 machen und zeigen, wie das Schaufenster sprechen lernt.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: App, Multichannel, Mobile

Roomle: Mit dieser App wollen Sie gleich die ganze Wohnung umräumen - und nie mehr in den Möbelladen

Roomle: Möbel app
Raumplaner-Apps und Wohneinrichtungs-Apps, vor allem jene, die auch mit Augmented Reality virtuelles Möbelrücken erlauben, waren bislang eher Krücken und kaum etwas für Leute, die schon an der Komplexität eines Zollstocks scheitern. Selbst die schon vergleichweise leicht bedienbare AR-Anwendung des Ikea-Katalogs, glich streckenweise mehr dem üblichen nervenaufreibenden Bauspaß wie man ihn halt von den Schweden kennt. Doch nun kommt Roomle. Den bislang browserbasierten Raumplaner gibt es nun als App für das iPad, und er bringt endlich zusammen, was zusammengehört: Richtige Raumplanung und Augmented Reality (AR). Und das auch noch auf eine Art, die selbst Zollstock-Zerstörer wie meiner einen überzeugt.
Mehr lesen»

Mobile Commerce auf den Kopf gestellt: Schaufensterbummel im Smartphone

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 16. September 2013 | 3 Kommentare Kommentieren

Schaufensterbummel im Smartphone
Window Shopping, das verbindet man im E-Commerce mittlerweile eigentlich mit dem Kauf per Smartphone und QR-Code am Schaufenster nach Ladenschluss oder sogar mit einem Schaufenster als Touchscreen, wie es beispielweise Adidas in Nürnberg erprobt hat. Rund jeder vierte Retailer plant laut einer Studie ähnliche Lösungen. Turnhills zäumt das Pferd nun von hinten auf.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: App, Mode

Kurz vor 9: Otto gibt Görtz einen Korb, Panik um Weltbild, Deutsche Post, KommtEssen, Groupon, Paypal, PLA, Pounce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 10. September 2013 | 1 Kommentar Kommentieren

Paypal pay at table

Görtz/Otto: Es wird nichts aus dem Hamburger Schulterschluss. Otto ist nicht mehr an der angeschlagenen Schuhkette Görtz interessiert. Im August war bekannt geworden, dass die Otto-Gruppe -  für uns unverständlich -  mit einem Einstieg bei dem Schuhhändler liebäugelte. Die ersten vorfühlenden Gespräche haben aber nicht allzuweit geführt. Offenbar waren die Unterschiede über die Neuausrichtung des Sortiments und die Restrukturierungs-Maßnahmen zu groß, meldet die TextilWirtschaft. Görtz sucht nun weiter nach Investoren.

Jetzt lesen: Schräglage bei Weltbild nur Panikmache? Post will Paketboxen an der Haustür..
Mehr lesen»

Ikea Katalog 2014: Eine Krücke in die erweiterte Realität

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. August 2013 |

Ikea Katalog 2014: Eine Krücke in die erweiterte Realität
Nun ist er also da, der neue Ikea-Katalog 2014. Mehr noch als der Ikea Katalog 2013 will das neue Blattwerk mit Augmented Reality punkten. Bot der letztjährige Katalog des schwedischen Möbelhauses hier vor allem ein paar Spielereien rund um die erweiterte Realität, soll der neue Katalog mit Hilfe der Ikea-App gleich zum interaktiven Wohnraumgestalter werden. Das klappt. Ein bisschen.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Augmented Reality, App, Ikea, 3D, Katalog

Mobile Coupons für moderne Schnäppchenjäger

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. August 2013 |

Nubon
Mobile Couponing steht in Deutschland noch am Anfang. Dabei setzen digitale Vorreiter längst auf Mobile Coupons und profitieren von zahlreichen Vorteilen. NuBON bietet Händlern mit dieser Funktion neue digitale Services im Multichannel-Marketing. Und nicht nur das: Europaweit ist NuBON, Anbieter der gleichnamigen Plattform in den Bereichen Mobile Couponing, Loyalty Program, Mobile Payment und digitaler Kassenbon, der einzige Dienstleister, der diese Services gebündelt in nur einer App bereitstellt. Mit dem Komplettpaket könnte der Dienst zu einer Art Schweizer Taschenmesser im Couponing werden.
Mehr lesen»

Thema: Mobil

Schlagworte: App, Couponing, Mobile Couponing, Nubon

Kurz vor 9: Ikea-Katalog 2014 wird zur Augmented Reality-App, MyTaxi, KochAbo, Wal-Mart, Monopoly

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 5. August 2013 |

Kurz vor 9: Ikea 2014 Katalog wird zur Augmented Reality-App, MyTaxi, KochAbo, Wal-Mart, Monopoly

Ikea: Der neue Ikea-Katalog 2014 erscheint zwar hierzulande erst Ende August, doch die Vorfreude steigt bei den Ikea-Fans. Denn das schwedische Möbelhaus macht jetzt schon reichlich Lust auf das Blätterwerk. Dafür sorgen Verweise auf die US-Version, die schon online zu sehen ist, so wie unter anderem Werbevideos. Eines zeigt, wie kinderleicht sich der Katalog als Augmented-Reality-App einsetzen lässt. Einfach die Seite aus dem Katalog einscannen, den Katalog auf die gewünschte Stelle in der Wohnung legen, an der das Möbelstück aus dem Katalog platziert werden soll, und schon erscheint das Sofa an der entsprechenden Stelle auf dem Smartphone-Display. Leider geht das nicht mit allen Produkten. Aber es ist schon weit mehr, als die sinnlosen AR-Spielereien im Katalog 2013. Link zum Video.

Jetzt lesen: MyTaxi fährt bei Media-Markt vor, Wal-Mart schiebt Scan & Go weiter an.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: App, Payment, Ikea, Wal-Mart, MyTaxi

Couponing bei Coffee Fellows: Wo Kunden mit der App stempeln gehen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 2. August 2013 |

stefan tewes
Die Kaffeehauskette Coffee Fellows baut unter anderem auf Mobile Couponing und setzt dabei auch auf die Lösung 10stamps, eine digitale Stempelkarte für Smartphones. Mit jedem Besuch im Laden scannt der Kunde einen Code auf der App und sammelt sich so sein Goodie zusammen. Im Interview erklärt Stefan Tewes, Geschäftsführer des Franchise-Unternehmens, welche Vorteile die Lösung hat.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: App, Couponing

Mit der App nicht nur kleine Brötchen backen

Mit der App nicht nur kleine Brötchen backen
Braucht ein Händler, erst recht ein stationärer Anbieter, eine App?. Ja, sagt Gerd Hofrichter, Sprecher von Junge Die Bäckerei. Der regionale Anbieter setzt ganz bewusst auf die App. Für reine Informationssuche reicht eine gut gestaltete mobile Webseite zwar aus, doch um sich dem Kunden origineller zu präsentieren, sind Funktionen wie Augmented Reality oder geobasierte Dienste sinnvoll. Gerade auch, um die "jungen Mobilen" anzusprechen, sagt Hofrichter im Interview.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: App, Mobile Marketing

Infografik: Die Top 20 Apps auf dem iPhone

Von Karsten Werner Karsten Werner | 15. Juli 2013 |

App Monitor Februar 2013
Im Ranking der Top 20 iPhone-App führt unverändert Facebook, das von 63,2 Prozent der deutschen iPhone-Besitzer genutzt wird. Knapp dahinter: WhatsApp. Auf Platz 3 folgt schon eBay Mobile mit einer Nutzungsreichweite von 31,8 Prozent. Neu in den Top 20 sind wetter.com (15,3 Prozent) und eBay Kleinanzeigen (14,5 Prozent). Abgestiegen sind TV Spielfilm und McDonalds. Mehr zu den App-Charts. Und zum Wetter. Nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: App, Ranking