Neues Dossier: Data Driven Digital Commerce

PIM: Zentrale Tipps für das digitale Pflichtprogramm

Sowohl für Online Player, als auch für stationäre Händler und Omnichannel-Anbieter sind datenbasierte Services einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren. Daten sind Grundlage für ein genaueres Bild vom Kunden, für Marketing, Einkauf und eine bessere Customer Experience. Unser Dossier zeigt auf, wo und wie Daten besser angewendet werden und welche Software-Lösungen eine Rolle spielen können.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Big Data, Dossier

PIM: Zentrale Tipps für das digitale Pflichtprogramm

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 25. April 2016 |

PIM: Zentrale Tipps für das digitale Pflichtprogramm

PIM-Systeme, so wie sie gerade die Schuhmarke Tamaris zusammen mit Tradebyte eingeführt hat, sind seit einiger Zeit ein Zauberwort im E-Commerce. Product-Information-Management-Systeme helfen, Content und Produktdaten zentral zu verwalten und für alle relevanten online- und offline Kanäle aufzubereiten. Damit werden sie für Multichannel-Anbieter immer unerlässlicher. Doch angesichts der vielfältigen Anforderungen, stellt sich auch die Frage nach den Kriterien für die Auswahl des passenden Systems. Worauf sollten Händler also achten.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Big Data, Software, PIM

Customer Experience: Was Händler für eine bessere Kundenerfahrung tun müssen

Von Stephan Lamprecht | 18. April 2016 |

 Kunden kennen keine Kanäle - was Händler für eine bessere Kundenerfahrung tun müssen

Der Kunde ist und bleibt rätselhaft. Er verschmäht die tollen Angebote im Newsletter, oder klickt gar nicht erst auf die Produktempfehlungen im Shop. Oder noch schlimmer: Er stellt die Interaktion mit dem Unternehmen komplett ein. Beendet das Abonnement des Newsletters oder öffnet ihn gar nicht. Sendepause. Ende. Nicht selten sind die Händler selbst Schuld an diesem Zustand. Wer sich nicht mit der Kundenerfahrung und dem Weg des Kunden bis zum Kauf beschäftigt, verliert den Anschluss.
Mehr lesen»

Schlechte Produktdaten? Amazon profitiert von Shoprooming

Von Gastautor | 24. März 2016 | 3 Kommentare Kommentieren

Schlechte Produktdaten? Amazon profitiert von Shoprooming

Showrooming - ein Kundenverhalten auf das der stationäre Handel gerne allergisch reagiert, weil der Kunde offline recherchiert und dann online kauft. Mit einem ähnlichen Phänomen kämpft der Onlinehandel: Shoprooming.
Dabei informiert sich der Kunde in einem flotten Webshop mit hoher Produktdatenqualität, kauft dann aber beim billigeren Online-Anbieter mit rudimentären Infos quasi von der digitalen Euro-Palette.
Das Showrooming wird damit zum Online-Phänomen. Welche Auswirkungen das haben kann, zeigt Branchenexperte Alexander Hofmann , Geschäftsführer der HOWADO GmbH, Anbieter der Recherche-Lösung ecomparo.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Big Data, Daten, Showrooming, PIM

Wie Zalando Big Data bändigt

Von Gastautor | 18. März 2016 |

Wie Zalando Big Data bändigt

Onlinehandel und Online-Marketing erzeugen immer gewaltigere Datenmengen. Wer die Informationen, die in den Datenmengen verborgen sind, intelligent nutzt, ist im Vergleich zu konkurrierenden Anbietern klar im Vorteil. Die effiziente Analyse von Kundendaten birgt großes Potenzial für den E-Commerce. Sie ermöglicht es dem Händler nicht nur, auf Basis von Kundendaten gezielt auf die Bedürfnisse der Kunden einzugehen und sich so deren Zufriedenheit und vor allem Treue zu sichern. Vielmehr kann er mit Hilfe von Big Data Analysen auch die optimale Warenverfügbarkeit gewährleisten. Diese ist ein wichtiger Erfolgsfaktor eines Webshops. Was eine entsprechende Datenbanklösung können sollte und wie sie erfolgreich zum Einsatz kommt, zeigt das Beispiel Zalando. Sean Jackson, Chief Marketing Officer bei EXASOL, sagt in einem Gastbeitrag, welche Merkmale dabei herausstechen. 
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Zalando, Big Data, Gastbeitrag

Kurz vor 9: P&C Düsseldorf beerdigt Curated Shopping, Lippenbekenntnis Big Data, Digitec Galaxus, eBay, Momox, Mytoys, Starbucks

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 14. Januar 2016 |

P&C, Schaufenster
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

Big Data ist ein bisschen so wie Neujahrsvorsätze. Viel wird drüber geredet, wenig getan. Eine Studie von T-Systems MMS liefert dazu ernüchternde - Achtung Wortwitz - Daten. So bleibt für viele das Geschäft mit dem Kunden reine Lotterie. Mit ein bisschen Glück kann man zwar auch absahnen, den Jackpot holen aber in der Regel andere.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Customer Engagement und Personalisierung: Der "Gruselfaktor" verliert sich

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. August 2015 | 1 Kommentar Kommentieren

Customer Engagement und Personalisierung: Der

Die Art und Weise, wie Kunden mit Marken interagieren, hat sich radikal verändert. In Zeiten der Digitalisierung ist „Customer Engagement“ deutlich vielschichtiger geworden. Es geht nicht länger nur um die Pflege und Verwaltung von Kundenbeziehungen, sondern um die Schaffung und Optimierung eines einheitlichen Kundenerlebnisses über alle Kontaktpunkte hinweg. Die Basis dafür ist ein genaues Bild des Kunden und seiner Bedürfnisse. Dafür sammeln Unternehmen eine Vielzahl von Daten, analysieren sie und versuchen ihre Kommunikation mit den Kunden darauf abzustimmen – und das natürlich möglichst in Echtzeit. Wie zeitgemäßes Customer Engagement aussehen kann, erklärt Michael Hubrich, Senior Vice President MEE bei SAP hybris für den Geschäftsbereich Customer Engagement & Commerce, im Interview mit etailment.
Mehr lesen»

Die 10 Gebote im digitalen Marketing

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 20. August 2015 |

Die 10 Gebote des digitalen Marketings

Es gibt ungefähr 142.000 Wege, um sein E-Commerce-Geschäft auf Vordermann zu bringen. Aber nur 10 Gebote, die dabei zählen. Sie alle haben etwas mit dem Wissen um die Wünsche des Kunden zu tun. Also mit Daten. Doch gerade da tut sich das digitale Marketing immer noch schwer. Dabei lohnt sich das mehr als zigtausend andere Wege.  
Mehr lesen»

App EyeFitU: Ein enttäuschender Retouren-Killer, der noch viel verspricht

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 31. Juli 2015 |

App EyeFitU: Eine enttäuschender Retouren-Killer, der noch viel verspricht
Das Schweizer Startup EyeFitU will Retouren im Modehandel ein Ende machen. Das wollen so einige und rücken dem Problem mit virtueller Anprobe, Algorithmen und Datenbanken zu Leibe.  Die App der Schweizer, sie soll Kunden nun helfen "sofort in ihrer richtigen Größe zu shoppen". Das klingt ein wenig hochtrabend und sorgt daher im Praxistest für eine Enttäuschung. 
Mehr lesen»

Data Management statt Aschenputtel: Software für den sauberen „Single Customer View“

Von Gastautor | 15. Juli 2015 |

Data Management statt Aschenputtel: Software für den sauberen „Single Customer View“

Wer heute verkaufen will, muss seine Kunden möglichst genau kennen. Und sie auf allen Kanälen mit einer konsistenten Botschaft ansprechen. Am besten ganz individuell mit personalisierten Angeboten. Doch ohne eine hohe Qualität der Kundendaten wird dieser Ansatz nicht funktionieren, ist die Überzeugung von Holger Wandt, Principal Advisor beim niederländischen Softwarehaus Human Inference. In einem Gastbeitrag für etailment zeigt er auf, wie man die guten Daten ins Töpfchen, die schlechten ins Kröpfchen wirft. Statt Aschenputtel hilft Data Management, um einen klaren Blick auf den „Single Customer View“ zubekommen.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Big Data