Kurz vor 9: Amazon-Streik auch in Frankreich, Zalando verkauft, Otto, Auctionata, Rakuten, Urbanara, Billiger.de, Shell

Von Klaus Janke | 12. Juni 2013 |

jpeg-4813.jpeg

Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9

Amazon: Die Protestwelle weitet sich aus: Laut Buchreport streiken nun auch in Frankreich Mitarbeiter des E-Commerce-Riesen. 100 der 900 Beschäftigten im Versandlager Saran 100 Kilometer südöstlich von Paris haben die Arbeit niedergelegt. Sie wollen damit Gehaltserhöhungen durchsetzen. Amazon unterhält in Frankreich vier Lager. In Deutschland hat Ver.di derweil den Druck erhöht und droht mit unbefristeten Streiks. Die bisherigen Warnstreiks hätten Amazon bereits getroffen, da in großem Stil Waren nicht ausgeliefert würden.

Jetzt lesen: Amazon dominiert Europas E-Commerce, Zalando verschlankt sich, Rakuten wächst.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Media-Saturn, Amazon, Zalando, Fab, Reality Studio, Digital Divas, Hess Natur, Click & Collect, Expert, Billiger.de

Von Klaus Janke | 11. Februar 2013 |

Närrische Tage bei Media Markt
Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 Media-Saturn: Nach dem Spätstart spürt der Handelsriese nun offenbar Rückenwind und will in diesem Jahr schnell weiterwachsen: Das Online-Geschäft solle 2014 10 Prozent des Gesamtumsatzes ausmachen, kündigt Holding-Chef Horst Norberg gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" an. 2012 betrug der Anteil rund 4 Prozent, der Umsatz wurde verdoppelt. Vor Amazon hat Norberg keine Angst: „Wir bleiben im Bereich Elektrogeräte mit Abstand Marktführer, auch inklusive des Online-Geschäfts.“ Um effizienter zu arbeiten, werden die Verwaltungen von Media-Markt und Saturn in Deutschland zusammengelegt. Kündigungen soll es im Zuge dieses Prozesses aber nicht geben. Norberg glaubt übrigens, dass das Wachstumspotenzial seiner Branche im Internet begrenzt ist: Bei 25 Prozent sei Schluss.  Retouren: Business as usual: Amazon und Zalando wollen die Kosten für ihre Retouren auch künftig nicht an ihre Kunden weitergeben, wie die Unternehmen auf Anfrage von Spiegel Online mitteilen. Änderungen am gegenwärtigen Prozedere seien "derzeit nicht geplant", teilt Amazon mit, und auch Zalando erklärt: "Wir sehen kostenfreie Retouren als wichtigen Teil unseres Serviceversprechens, und dieses möchten wir unseren Kunden auch in Zukunft geben." Bekanntlich ermöglicht es eine EU-Richtlinie demnächst, die Kosten für den Versand umgetauschter Ware weiterzureichen. Von diesem Recht wollen rund drei Viertel der Onlinehändler Gebrauch machen. Dies geht aus einer Studie der Universität Regensburg hervor, auf die der aktuelle "Spiegel" in einem Beitrag zum Thema "Teurer Shopping-Spaß" verweist und über die etailment kürzlich berichtete.  Jetzt lesen: Gehören Sie auch zu den "Digital Divas"? Wollen Sie bei Expert eine Sprechstunde vereinbaren? Und: Warum die Suche bei Billiger.de noch intelligenter wird.
Mehr lesen»

Preisvergleichs-Portale: Check24 prescht nach vorn

Von Klaus Janke | 10. Dezember 2012 |

CHECK24 Versicherungsvergleich Kredit Strom DSL weitere Vergleiche
Vom Verbraucher geliebt, vom Onlinehändler gefürchtet: Preisvergleichs-Portale heizen vor allem in der Vorweihnachtszeit den Wettbewerb an. Wie ein Blick auf die Monatsauswertung der IVW zeigt, wurden die meisten dort gelisteten Anbieter im November stark frequentiert. Alle relevanten Anbieter konnten ihre Visit-Zahlen deutlich erhöhen. Dabei sticht vor allem Check24 heraus: Das Münchner Portal konnte seine Zugriffe fast verdoppeln und setzte sich im November mit rund 8,7 Millionen Visits an die Spitze des Wettbewerbsfeldes. 
Mehr lesen»