Kurz vor 9: eBay-Umsatz zieht an, Jeff Bezos als Alien, Online-Marktplatz Ravensburg, Rocket Internet, Buying Show, Pets Deli, Macys, IBM, Amazon, Rakuten, Spotify, Userlike

pooper
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

In einer Welt von Airbnb, Uber und dem Aal-Prinzip (Andere arbeiten lassen) ist alles möglich - wenn es den entsprechenden Bedarf gibt. Vielleicht gibt es also wirklich einen Markt für Pooper. Das ist eine App, die das Uber-Prinzip auf Hundehaufen überträgt. Im Klartext: Der Hund macht sein Geschäft. Herrchen oder Frauchen rufen dann per App jemanden, der den Haufen entsorgt. Slogan dazu: "Your dog's poop in someone else's hands." Der Haken: es ist ein Jux. Aber wie lange noch? Ein Aprilscherz soll ja auch die Idee für Pokémon Go geliefert haben. 

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Drogeriekette dm schielt nach China, eBay macht den Marktplatz intelligenter, Amazon, UPS, Google, 3D-Drucker, Barnes & Noble

jeff bezos
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Dem Mann gelingt scheinbar nahezu alles. Jetzt darf Amazon-Gründer Jeff Bezos auch noch im kommenden "Star Trek-Film" mitspielen. Er soll dort als Alien einen Offiziellen der Sternenflotte spielen, weiß ReCode. Allerdings ist es keine große Rolle, eher ein Cameo-Auftritt. Das heißt, er ist in einer Szene mal kurz im Bild zu sehen. Noch dazu in einer Alien-Maske. Das wird ein munteres Suchen.

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: ebay feiert Projekt Mönchengladbach als Erfolg, Zalando, Butlers, DaWanda, Asos, DPD, Spryker, Burberry

schaf
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Auf den Faröer Inseln wollte oder konnte Google keine Kameraautos für Google Street View vorbeischicken. Also halfen sich die Menschen dort selbst und schnallten Kameras auf die Rücken ihrer Schafe, bauten so "Sheep View", erzählt die FAZ. Die Moral von der Geschicht`: Google kann auch nicht alles und mit kreativen Ideen kommt man auch ohne den Online-Riesen aus.

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Paypal, Ebay, Zalando, Asos, DaWanda, burberry, Butlers, DPD, Spryker

Kurz vor 9: Neuer Verkaufsrekord am Prime Day, Pokémon Go-Fieber, Ebay, Zalando, Peek & Cloppenburg, Fashion ID, Osiander, Freshly

Pokémon Go-Fieber,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Keine App hat weltweit so schnell so viel Aufmerksamkeit und Nutzer erreicht wie Pokémon Go. Brauchte Instagram beispielsweise noch zwei Jahre, um 100 Millionen Nutzer zu erreichen, dürfte Pokémon Go das schon binnen weniger Wochen schaffen. Reichweite, die Marketer lockt. Beispielsweise Restaurants, die über spezielle Feature im Spiel virtuelle Taschenmonster anlocken und damit auch Kunden auf der Jagd nach den niedlichen Figuren. Esso macht bereits ein Gewinnspiel aus dem Pokémon Go-Fieber und ruft Spieler dazu auf, ein Foto der App mit einem Pokemon auf einer Esso-Tankstelle einzusenden. Dann werden Tankgutscheine verlost. Das dürfte erst der Anfang sein. Welche Mechaniken das Pokémon Go-Fieber anheizen, und wie Onlinehändler solche Mechaniken auf das eigene Geschäft übertragen können, lesen Sie in Kürze bei etailment.

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Die Traffic-Riesen Amazon und eBay bauen den Vorsprung im Onlinehandel aus

Von Robert Koch | 13. Juli 2016 | Kommentieren Kommentieren

Die Traffic-Riesen Amazon und eBay bauen den Vorsprung im Onlinehandel aus
Amazon, eBay, Otto und Media-Markt dominieren den deutschen Online-Handel. Das sagen die Zahlen des Marktforschungsunternehmens Similar Web, das regelmäßig die Besucherströme von Millionen Internetseiten erfasst. Wie eine Analyse der Social-Commerce-Gruppe Pepper.com zeigt, wächst aber zugleich der Vorsprung, von Amazon und eBay auf ihre deutschen Verfolger Otto und Media Markt im zweiten Quartal deutlich. Andere Händler verloren zudem an Boden.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Amazon, Ebay, Ranking, traffic

Kurz vor 9: Lanieri eröffnet ersten deutschen Store, Amazon, SportScheck, Verbraucherzentrale, Tengelmann, Asos, Ebay

Von Stephan Lamprecht | 13. Juli 2016 | Kommentieren Kommentieren

Kurz vor 9: Lanieri eröffnet
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Der Untertitel eines Fernsehmagazins aus den 80er und 90er Jahren lautete: Nepper, Schlepper, Bauernfänger. Im Kreise der Nachahmungstäter wohl eher als "1000 und eine Geschäftsidee" tituliert. Die Bauernfänger haben ihre Werkzeuge inzwischen verfeinert und manipulieren Code und Downloads. Und natürlich ruft der Hype um Pokémon Go auch solche Schattengestalten auf den Plan, die mit Trojanern infizierte Versionen im Umlauf bringen. Das mediale Echo um das Spiel ist ungebrochen, auch bei Ihnen kam gestern unser Beitrag zu Thema gut an.

Für nicht weniger Schlagzeilen sorgte zumindest in Deutschland, die gescheiterte Tengelmann-Übernahme.

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Ebay, Asos, Tengelmann, Sportscheck, Lanieri

Kurz vor 9: Ströer steigt bei Online-Kosmetikversand ein, Amazon, Ebay, Hermes, Facebook, Bitburger

dhl
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Datenbrillen und Mixed Reality-Brillen, die dem Lagerpersonal bei der Kommissionierung helfen, erweisen sich in Tests schon länger als sinnvolles Einsatzfeld in der Logistik. Hilfreich könnten Datenbrillen auch für Briefträger sein - um den Weg zum Briefkasten zu finden. Darüber denkt Frank Appel, Vorstandschef der Deutschen Post, in der "Welt am Sonntag" nach. Man darf dann auch auf weniger Fehler und schnellere Lieferung hoffen - und ein Ende der Unsitte, dass Zusteller ohne Klingeln schlicht eine Info im Briefkasten hinterlassen. 

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Ebay, Hermes, Facebook, Ströer, Bitburger

Kurz vor 9: Zalando versendet mit Hermes, Mega-Deal für Brillen.de, eBay, Otto Group, Google, Wal-Mart, Metro, Yoox, Snapchat, Starship

roboter logistik
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Können Sie sich auf ihre Daten verlassen? Ausgerechnet die Hirnforschung kann es womöglich nicht. Ein Software-Bug in einer Software, mit der Magnetresonanztomographie-Aufnahmen analysiert werden, macht womöglich etliche Ergebnisse der Hirnforschung zu Altpapier. Sagen Forscher, die festgestellt haben wollen, dass die Software Aktivität im Gehirn feststellte, wo gar keine war (Jetzt bitte keine falschen Witze im Büro machen).
Verkommt nun auch manch ein Forschungsergebnis aus dem - auch für den Onlinehandel wichtigen - Neuromarketing zu Halbwissen?
Eher nicht: Da gibt es genug Regeln, die sich empirisch und mit gesundem Menschenverstand belegen lassen.

Kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Alibaba vor Einstieg bei Wirecard, eBay, Budnikowsky, Expert, Tennis Point

Kurz vor 9: Alibaba vor Einstieg bei Wirecard,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

eBay ist auf 16 verschiedenen Social-Media-Kanälen präsent, hat dafür rund zwei Dutzend Menschen im Einsatz, will E-Commerce Bytes wissen. Das ist beeindruckend. Da aber kann der durchschnittliche Händler mittlerer Größe, und selbst manch ein Top-Player kaum mithalten.
Was also tun? Überall mit Automatismen und Bots mehr oder weniger durchwurschteln?
Eher nicht. Besser wäre es, die wichtigsten Kanäle oder nur den einen zentralen Kanal für die Zielgruppe zu identifizieren und dort dann eine Top-Leistung zu bieten. Sie wissen ja: Wer zwei Hasen jagt, fängt keinen.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: dm-Kunden zahlen mit Payback, Collins, Zalando, Alipay, Parcel Lock, Ebay, Hipp, Target, Uber

Von Stephan Lamprecht | 3. Juni 2016 |

Kurz vor 9: dm-Kunden zahlen mit Payback, Collins,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

In meinem Newsfeed habe ich gestern gelesen, dass RTL II nach Kandidaten für eine Show mit Modellen sucht, die etwas rundere Formen besitzen. Persönlich würde ich mir wünschen, dass "Curvy Models", so lautet wohl der Arbeitstitel, ein Erfolg wird. Und das sagte ich jetzt nicht als Mann, sondern vor allen Dingen auch als Vater. Denn bei einem Shopping-Bummel mit meiner Tochter ist mir die Pervertierung eines Schönheits-(Schlankheits-)Ideals mehr als deutlich geworden. In einigen der Outlets hingen Kleidungsstücke, in die meine Tochter vielleicht mit 11 Jahren gepasst hätte. Sie kennen das, die Etiketten mit dem XXS. Da könnte eine Show, die ganz normal geformte Menschen zeigt, vielleicht etwas bewirken. Womit wir beim Thema Mode wären, das uns auch heute Morgen beschäftigt. Etwa bei den Umsatzzahlen von Collins.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»