Kurz vor 9: Hermes macht das Stundenfenster flott, Artimondo, Tchibo, Ludwig Beck, Asos, Magic Leap, Google, eBay

Kurz vor 9: Hermes macht das Stundenfenster flott

Hermes liefert auf die Stunde exakt:

Verlässlichkeit, Flexibilität und Transparenz sind allen Studien zufolge den Kunden im Versand wichtiger als Same Day Delivery. Hermes setzt also aufs richtige Pferd, wenn das Unternehmen nun bundesweit die Paketzustellung in Zeitfenstern startet. Empfänger wissen damit ab sofort bis auf eine Stunde genau, wann ihre Sendung von Hermes eintrifft. Datum und Uhrzeit können in der Online-Sendungsverfolgung unter www.myhermes.de bereits am Vortag eingesehen werden. Natürlich wird die Paketankündigung auch in die neuen Hermes-Apps integriert. Hermes hat für die Zeit-Prognose eine eigene Software entwickelt.
Noch engere Zustellzeitfenster würden den Kunden nur einen bedingten Mehrwert bieten, zumal die Fehleranfälligkeit zunimmt“, sagt Frank Rausch, CEO der Hermes Logistik Gruppe Deutschland. „Denken Sie nur mal an die verkehrsbelasteten Großstädte, da schmilzt in der Rush Hour ein 30-Minuten-Zeitfenster schnell dahin."

Jetzt lesen: Tchibo verkauft dauerhaft "Lieblingsstücke", Asos will nicht an Amazon verkaufen.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Ebay, Ludwig Beck, Hermes, Asos, Tchibo

Marktplätze: So abgeschlagen sind Rakuten und Co wirklich (Studie)

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. Oktober 2014 | 9 Kommentare Kommentieren

Märktplätze: So abgeschlagen sind Rakuten und Co (Studie)
Wenn Händler sich über die Marktmacht von eBay und Amazon beklagen, dann sollten sie sich auch an die eigene Nase fassen. Sie füttern die Global Player derart, dass andere Anbieter nur eine Nebenrolle spielen. Schon der Blick auf die fünf umsatzstärksten Online-Marktplätze in Deutschland 2013  lässt ein krasses Missverhältnis erkennen.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Ebay, Marktplätze

Kurz vor 9: Amazon und Verlage begraben das Kriegsbeil, ebay, PayPal, Metro, Ikea, Oliver Samwer, Jack Wolfskin

Weltbild, amazon, bonnier

Amazon raucht die Friedenspfeife:

Mit den US-Verlagen Bonnier und Simon & Schuster hat Amazon sich nun im Streit um E-Book-Preise geeinigt und einen mehrjährigen Vertrag geschlossen. Details wurden nicht bekannt. Laut NYT habe Simon & Schuster aber die Kontrolle über das Pricing behalten.
Auch in Deutschland ist Schmallippigkeit Kommunikationsstrategie: "Diese Vereinbarung wird auf faire Art und Weise allen Parteien gerecht", heiß es in dürren Presseworten von Bonnier Media Deutschland. Vor der Buchmesse hatte sich bereits Lübbe mit Amazon auf einen neuen Vertrag geeinigt.
Im öffentlichkeitswirksamen Konditionenpoker mit Hachette gibt es indes noch keine Einigung.

Jetzt lesen: PayPal vereinfacht den Login, eBay bietet Click & Collect, Metro optimistisch.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Paypal, Amazon, Ebay, Ikea, Metro, Oliver Samwer

Das neue eBay: Schneller, Flexibler und Same Day Delivery

Das neue eBay: Schneller, Flexibler und Same Day Delivery
Bereits mit dem Start der ersten globalen Markenkampagne unter dem Motto „Shop the World“ kündigte sich an, dass eBay auch hierzulande mit Inspiration und Ideen durchlüften will. Und das heißt in diesem Fall nun: Mehr Service, mehr Schnelligkeit und Flexibilität. Click & Collect und Same-Day-Delivery kommen damit jetzt auch nach Deutschland.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: eBay hübscht sich modisch auf, Karstadt, Otto, Amazon, Apple Pay, Waitrose, Starbucks, Twitter

ebay mode

eBay erklärt Fashion Collective:

So ganz prima hat eBay es vermutlich nicht gefunden, dass schon jetzt über seine neue Mode-Kategorie "Fashion Collective" berichtet wird. Nicht alles läuft da jetzt schon rund. So gibt es noch nicht überall eine Warenkorbfunktion.
Aber, heißt es von eBay, "The Fashion Collective befindet sich derzeit noch in der Beta-Phase. Der offizielle Start ist erst für Ende 2014 geplant." Hinzu kommt: Bei allen Artikeln der Marken, die bereits Partner von „The Fashion Collective“ in Deutschland sind, steht eine Warenkorb-Funktion bereits bereit. Für den gesamten eBay-Marktplatz in Deutschland soll die Warenkorb-Funktion dann bis Ende des Jahres folgen. Auch zum Konzept hat sich eBay nun geäußert.
Laut eBay können Kunden im Rahmen von “The Fashion Collective“ ausgewählte Marken direkt vom Hersteller kaufen. Die beteiligten Marken präsentieren sich dabei in eigenen Shops und bieten einheitliche Verkaufs- und Sicherheitsstandards, wie beispielsweise ein einmonatiges Rückgaberecht. Der Versand der Ware innerhalb Deutschlands ist kostenlos.

Jetzt lesen: Ex-Rewe-Manager soll Karstadt führen, Otto testet interaktive Youtube-Videos.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Ebay, Otto, Apple, Twitter, Karstadt, waitrose

Kurz vor 9: Ikea rudert bei Rückgaberecht zurück, eBay versuchts modisch, Baur, Zalando, Douglas, Wal-Mart, Alibaba, Amazon, SEO, Mobile

Kurz vor 9: Ikea rudert bei Rückgaberecht zurück

Ikea rudert zurück:

Lebenslanges Rückgaberecht für Möbel, die nach dem 25. August 2014 gekauft wurden. Mit diesem Angebot sorgte Ikea vor wenigen Wochen für gewaltige Schlagzeilen. "Mit diesem Echo hatten wir nie gerechnet", sagte denn auch Ikea-Vize Michael Mette auf dem etailment Summit, versicherte zugleich, dass man damit in Norwegen und Dänemark seit drei Jahren gute - weil finanzierbare - Erfahrungen gemacht habe.
Den deutschen Kunden traut Ikea indes nicht so ganz - und rudert ein wenig zurück. "Da geht es auch um den gesunden Menschenverstand", sagt nun Deutschland-Chef Peter Betzel. Wer 15 Jahre mit seiner Küche glücklich sei, könne diese danach nicht einfach umtauschen. Betzel: „Das Geschäftsmodell hält auch Ikea nicht aus“, sagt er laut Horizont. Da sei auch die Einschätzung des einzelnen Ikea-Mitarbeiters gefragt, wenn die abgewohnte Couch ins Möbelhaus getragen wird. Mit anderen Worten: Das lebenslange Rückgaberecht ist auch eine Frage individueller Kulanz. Ende August nannte Ikea diese Einschränkung nicht.

Vielleicht hat da auch einmal jemand Ikea erklärt, dass es in einem Markt wie Deutschland für Dritte ein interessantes Geschäftsmodell sein könnte, alte Billy, Pax und Ivar samt Rechnung für kleines Geld aufzukaufen, um sie dann bei Ikea im großen Stil umzutauschen.

Jetzt lesen: eBay verliert die Lust an Same Day Delivery und Douglas hat Lust auf Erotik.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Ebay, Zalando, Baur, Alibaba, Ikea, Wal-Mart, Douglas

Kurz vor 9: Rocket Internet - globale Allianz gegen Ikea?, Media-Saturn, eBay, Amazon, Alibaba, Mornin Glory, Fairmondo, Zentrada

Kurz vor 9: Rocket Internet - globale Allianz gegen Ikea?

Rocket Internet rüstet sich für Möbel-Attacke

Nachdem Rocket Internet seine Mode-Satelliten (Dafiti, Jabong, Lamoda, Namshi und Zalora) bereits in einer globalen Mode-E-Commerce-Gruppe, der Global Fashion Group (GFG), zusammengefasst hat, könnte Rocket derlei auch für die Home & Living Sparte (West Wing, Home 24, Zanui und FabFurnish) planen. Das mutmaßt Indian Express und beruft sich auf Unternehmens-Insider. Ziel wäre es demnach, Synergien zu nutzen und eine schlagkräftige Allianz gegen Ikea zu schaffen.

Jetzt lesen: eBay schwächelt, Amazon bietet neue Services.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon eröffnet Geschäft in New York, etailment Summit, Baby-Markt.de, Ebay, Chic By Choice, Project A, Westwing, Mirapodo, Parador

Von Klaus Janke | 10. Oktober 2014 | Kommentieren Kommentieren

Amazon Logo

Amazon:

Aufbruch in die physische Welt: Der E-Commerce-Riese will laut Wallstreet Journal im New Yorker Stadtteil Manhattan einen stationären Laden aufmachen. Er soll zunächst als Anlaufstelle für Kundenfragen und Retouren dienen. Gleichzeitig will Amazon von hier aus einen Same-Day-Delivery-Dienst anbieten: Wer bestimmte Waren bestellt, soll sie noch am selben Tag im Store abholen können. Als nächste Ausbaustufe ist auch der Verkauf von Produkten, vor allem der Kindle-Serie, angedacht. Bei dem Projekt handelt es sich offenbar um einen Test. Läuft er erfolgreich, könnte Amazon das Konzept stationärer Shops ausrollen.

Jetzt lesen: Kritik an Kindle Unlimited, Ebay startet globale Kampagne, Westwing bricht nach Osten auf.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: e-Stars für Breuninger, Bloomy Days und Tarek Müller, Amazon, Tengelmann, Asos, Mytoys, Ebay, Trigema, Apple

Von Klaus Janke | 8. Oktober 2014 | Kommentieren Kommentieren

ays und Tarek Müller, Amazon, Tengelmann, Mytoys, Ebay,

e-Stars: 

Wir gratulieren! Die diesjährigen Gewinner des E-Commerce-Preises stehen fest und wurden gestern Abend in Berlin vorgestellt: Der Modehändler Breuninger erhielt den "e-Star Cross Channel" für die gelungene Transformation vom klassischen Bekleidungshaus zum Multichannel-Händler. Der "e-Star bevh Young Business" ging an den aufstrebenden Blumen-Abo-Anbieter Bloomy Days. Und Tarek Müller, Gründungsgeschäftsführer des Open Commerce-Projekts Collins aus der Otto Group, wurde mit dem Preis "e-Star Personality Award" ausgezeichnet. Die "e-Stars" wurden im Rahmen der offiziellen Eröffnungsfeier des etailment Summit & Expo 2.014 in den stillgelegten Hallen des ehemaligen Berliner Flughafens Tempelhof vergeben. Veranstalter sind der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh), die dfv Mediengruppe und dessen Tochterunternehmen, zu denen auch etailment gehört, sowie der Kongressveranstalter The Conference Group (TCG). Mehr dazu später auf etailment.
 

Jetzt lesen: Amazon bekommt Probleme mit der EU-Kommission, Übernahmegerüchte um Asos.


Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon schließt Frieden mit Bastei-Lübbe, Esprit, Ebay, Zalando, Groupon, Ramelow, Readfy, Facebook, Twitter, emap

Von Klaus Janke | 7. Oktober 2014 | Kommentieren Kommentieren

Bastei-Lübbe

Amazon/Bastei-Lübbe:

Im Sommer flogen noch die Fetzen, jetzt ist von "Partnerschaft" die Rede: Im Konditionenstreit zwischen Amazon und Bastei-Lübbe gibt es laut Buchreport offenbar eine Einigung. Man habe einen Vertrag für den E-Book-Vertrieb abgeschlossen, meldet der Kölner Verlag. Damit sind Lübbe-E-Books nun in rund 200 Ländern erhältlich. Die Vereinbarung sei "partnerschaftlich und zügig" getroffen worden, so CEO Thomas Schierack. Eine Einigung mit dem Verlag Bonnier steht derweil noch aus.

Jetzt lesen: Mehr Lebensmittel bei Amazon, neues Logistikzentrum für Esprit, schwache Samwer-Aktien.

Mehr lesen»