In einer Welt ohne Läden: Wie sich kleine Unternehmen durch innovatives Denken im Onlinehandel positionieren können

Von Gastautor | 21. August 2015 | 2 Kommentare Kommentieren

innovatives Denken im Onlinehandel
Was würde passieren, wenn es keine Läden mehr gäbe? Würden alle Produkte online verkauft werden? Wären die Straßen voller Lieferwagen? Eher unwahrscheinlich. Denn selten gehen Veränderungen so reibungslos über die Bühne. Dan McClure, Querdenken und Leiter des Bereiches Innovations-Design beim US-Software-Unternehmen ThoughtWorks , sucht für etailment nach Antworten auf die Frage, was passiert, wenn die Welt von Amazon Dash Buttons, smarten Kühlschränke und 3D-Druckern vollgestellt wird.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Logistik, Innovation, Gastbeitrag

Kurz vor 9: "Big Brother" Amazon?, dm Drogeriemarkt, Zalando, Holtzbrinck, Payback, Logistik, Mobile Payment

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 10. Juli 2015 |

daten big brother

Datamining bei Amazon um Rezensionen zu überwachen?:

Späht Amazon seinen Nutzern hinterher, um die Qualität seiner Kundenbewertungen zu verbessern und beispielsweise Gefälligkeitskritiken zu unterbinden? Diesen Vorwurf erhebt US-Autorin Jas Ward auf der Plattform Change.org. Der Vorwurf: Amazon überwache womöglich Social-Media-Aktivitäten und entferne Bewertungen von Nutzern, wenn sich beispielsweise ein Buchautor und der lobende Leser nach Meinung von Amazon zu gut kennen. Das Ziel: Amazon solle seine Richtlinien ändern.

Dass Amazon genau hinschaut, wie weit Beziehungen innerhalb einer Community, beispielsweise unter Autoren reichen, deutet jedenfalls ein Erlebnis von Indie-Autor Imy Santiago an, Anlass für den Protest bei Chancge.org. Santiago konnte eine Buchbewertung für den Titel eines anderen Autors bei Amazon nicht unterbringen. Begründung des Kundendienstes: "We cannot post your Customer Review to the Amazon website because your account activity indicates that you know the author". 

Amazon will so Freundschaftsdienste vermeiden. Das sagen auch Review-Guidelines: "Family members or close friends of the person, group, or company selling on Amazon may not write Customer Reviews for those particular items."

Imy Santiago indes versichert, sie kenne den bewerteten Autor nur aus dem Web, sei ein Fan. Die Verbindung aber, so eine These, könne Amazon nur dank Datamining und entsprechender Cookies kennen. Wie Amazon seine Schlüsse zieht, verrät der Konzern nicht.  Guardian

Jetzt lesen: dm Drogeriemarkt kommt bald, Payback kommt mit M-Payment im Juli.
Mehr lesen»

Logistik: „Die Herausforderung lautet maximale Flexibilität“

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Mai 2015 |

Logistik: „Die Herausforderung lautet maximale Flexibilität“

Zeit ist Geld im Onlinehandel. Das gilt erst Recht für die Logistik. Angesichts immer komplexerer Herausforderungen müssen Automatisierung und Schnittstellen gerade im Lager auf Höchstleistung getrimmt werden. Manfred Preiß, Vice President Sales bei SSI Schäfer in Graz, sagt, wie und wo man Schwachstellen ausmerzen kann.  
Mehr lesen»

„Logistik & Retouren 2015“ - Freitickets zu gewinnen!

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. Mai 2015 |

„Logistik & Retouren 2015“ - Freitickets zu gewinnen!
Für viele Onlinehändler sind Retourenkosten eine Blackbox. Umso aufmerksamer sollten sie einen Blick auf den "Retourentacho 2015" werfen. Dessen aktuelleErgebnisse stellt  Björn Asdecker, Leiter Forschungsgruppe Retourenmanagement, Otto-Friedrich-Universität Bamberg, auf dem Kongress „Logistik & Retouren 2015“ am 10. und 11. Juni im Dorint Kongresshotel, Düsseldorf Neuss, vor. Doch Retouren sind nur eines der Themen auf dem Kongress für den etailment Freitickets verlost.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Logistik

Logistik: Was Retouren kosten und Kooperationen nutzen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. Mai 2015 |

Logistik: Was Retouren kosten und Kooperationen nutzen
"Ironie on": Das einzige, was am Onlinehandel manchmal stört, ist der Versand. "Ironie off". Stimmt aber irgendwie. Der Versand ist teuer, aufwändig und dann sind da noch die lästigen Retouren. Doch was kostet eigentlich den Händler die zurückgekehrte Ware und wo lassen sich womöglich im Versand noch Kosten sparen? Einige Studien geben Antworten.
Mehr lesen»

Logistik: Was Kunden beim Versand lieben - und wofür sie auch noch zahlen

Logistik: Was Kunden beim Versand lieben - und wofür sie auch noch zahlen
47 Prozent der Online-Kunden hierzulande bestellen nach einer schlechten Versanderfahrung nicht mehr bei dem selben Händler. Außerdem würden 78 Prozent dies auch noch weitererzählen. Gute Chancen für Top-Performer: Käufer belohnen eine durchgehend positive Customer Experience mit Kundentreue: So gaben 93 Prozent der Befragten in iener Studie an, dass eine positive Erfahrung in diesem Bereich sie darin bestärkt, erneut bei einem Händler einzukaufen. Worauf sollte man dabei achten?
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Logistik, Retouren, Versand