Multichannel in der Zeitfalle

Multichannel in der Zeitfalle
Die Umsetzung von Multichannel-Konzepten gehört für große Einzelhandelsunternehmen in Deutschland zu den wichtigsten strategischen Themen. Das zeigt eine aktuelle Trendstudie. Das überrascht nicht. Wenig überraschend auch, dass sich eine Mehrheit noch in der Rollout- oder Standardisierungsphase befindet. Alarmierend aber ist, dass die damit erhofften Wettbewerbsvorteile nur für kurze Zeit einen Vorsprung verschaffen.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Multichannel

Kurz vor 9: Zack, Zack neues Geld für Rocket Internet, Burger King, Zulily, Starbucks, Pinterest, Groupon, Lyft, Wal-Mart

Wochenrückblick: Zalando, Rocket Internet,

Mehr Geld für Rocket Internet:

Rocket Internet gönnt sich eine Kapitalerhöhung. Die Summe: 12 Millionen neue Aktien. Die bestehenden Investoren Baillie Gifford und United Internet haben bereits Kaufaufträge zum Platzierungspreis mit einer Gesamtsumme von ungefähr 210 Millionen Euro bestätigt. Rocket könnte bei institutionellen Anlegern so bis zu 645 Millionen Euro einnehmen. Finanziert wird so ein Stück weit der gewaltige Einstieg bei Lieferheld und womöglich kommende Zukäufe. Die Platzierung ist ein Schnellschuss, gestern gestartet endet sie schon heute.


Jetzt lesen: Burger King testet Lieferservice, Pinterest bekommt Kauf-Kaufknopf.
Mehr lesen»

Ladengeschäfte werden Servicekanal für den Online-Handel

Ladengeschäfte werden Servicekanal für den Online-Handel
Kaufen vielleicht - Service ganz bestimmt. Aus Sicht der Kunden wird das stationäre Ladengeschäft künftig eine wichtige Rolle als Dienstleistungsort für den Onlinehandel spielen.  Dies ergab eine Konsumentenbefragung des Marktforschungsinstituts Innofact, die im Rahmen des eBay-Projektes „Zukunft des Handels“ durchgeführt wurde. Zu den wichtigsten Serviceleistungen des Online-Handels zählen aus Sicht des Konsumenten zum Beispiel die Reklamation (57 Prozent) und Abholung von online bestellter Ware (52 Prozent) im Ladengeschäft.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Multichannel

Kann Atalanda den lokalen Handel retten?

Kann Atalanda den lokalen Handel retten?
Wuppertal hat den Zoo, die Schwebebahn und nun auch einen Online-Marktplatz für lokale Händler. Kann aus der "Online-City-Wuppertal" mehr werden als eine digitale Sehenswürdigkeit? Das Konzept von Dienstleister Atalanda, der die Plattform auf den Weg gebracht hat, könnte mit seinem hybriden und flexiblen Ansatz durchaus eine Blaupause für andere Städte auf dem Weg Richtung Multichannel sein. Das Interesse jedenfalls steigt. Die Zahl der Wettbewerber auch.   
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Multichannel, Marktplatz, Atalanda

Marktplätze: Vielfalt und Skalierung auf die Schnelle

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Januar 2015 |

channel
Die Marktplätze von Amazon und eBay - sie sind Magneten. Doch auch lokale Anbieter und produktspezifische Nischen-Marktplätze können verlockend sein. Die passende Plattform kann einer der sichersten und schnellsten Wege zur Skalierung des eigenen Onlinegeschäfts sein, meint Felix Kuehl, Head of Sales D-A-CH am Berliner Standort von ChannelAdvisor. Allerdings kann der Vertrieb über Marktplätze auch ganz schön nervenaufreibend sein. Doch die Händler, so Kuehl, haben es selbst in der Hand, sich das Geschäft möglichst unkompliziert zu machen.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Amazon, Ebay, Multichannel, Marktplätze

Kurz vor 9: Wegen Marktplatz-Boykott: Zoff zwischen Asics und Kartellamt, DaWanda, Amazon, Kitchen Stories, Multichannel

Kurz vor 9: Wegen Marktplatz-Boykott: Zoff zwischen Asics und Kartellamt,

Asics und Kartellamt zoffen um Marktplatz-Boykott:

Zwischen dem Sportartikelhersteller Asics und dem Kartellamt kracht es gerade ganz gewaltig. Grund: der von Ascis ein wenig gelockerte Marktplatz-Boykott und die neuen Vertriebsrichtlinien, die von wachsweichen Formulierungen begleitet werden: "Um sicherzustellen, dass Kunden zu jeder Zeit und an jedem Ort, wo sie Asics-Produkte kaufen, dasselbe Qualitätsniveau von Beratung und Service vorfinden, wird jeder stationäre Laden und jedes Onlinegeschäft unabhängig voneinander eingestuft".
Genug sei nämlich nun genug, findet Asics. Das Kartellamt aber sagt Nein. Das Amt sieht Anhaltspunkte, "dass es im Zuge der Anwendung des geänderten Vertriebssystems für viele Händler wiederum zu Beschränkungen ihres Internetvertriebs kommen könnte". Jetzt will das Amt weiter ermitteln. Derzeit herrscht Funkstille zwischen Asics und den Prüfern, berichtet die Lebensmittel Zeitung.

Jetzt lesen: 1,8 Millionen US-Dollar für Kitchen Stories, schlechte Noten für Amazon.
Mehr lesen»

Joachim Bader: Ein paar digitale Endgeräte machen noch keine Multichannel-Strategie

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. Januar 2015 |

bader

Beacons? Da kann nur der gewinnen, der auch die Neugier der Kunden nutzt. Doch das ist nicht das einzige Spielfeld auf dem sich Händler fragen müssen, welche Angebote sie dem Kunden an jedem Punkt der Customer Journey machen können. Joachim Bader, Vice President und Member of the Board SapientNitro Kontinentaleuropa, sieht Händler aber im Multichannel auf einem guten Weg, wenn sie bereit sind, ihre Organisation zu wandeln und die Customer Experience mehr denn je in den Mittelpunkt rücken.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Multichannel, Beacon

Beacon: Douglas findet die Leuchtfeuer dufte

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 13. Januar 2015 |

Shopkick: Harter Fußtritt oder kleiner Strampler - Was taugt die Hype-App?
Die EuroCIS tut es, sogar die Spielwaren-Messe schafft so Orientierung und allen voran der Handel scheint elektrisiert von den Möglichkeiten der kleinen elektronischen Leuchtfeuer. Beacon funken inzwischen an fast jeder Straßenecke und verschaffen dem stationären Handel so eine mobile Option im Multichannel-Marketing. Erst recht seitdem US-Marktführer Shopkick mit seiner Kundenbindungs-App auch hierzulande eine Phalanx an Händlern verpflichten konnte. Die scheinen begeistert.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Multichannel, Beacon

Kurz vor 9: Media-Markt und Saturn - Aufholjagd mit eBay-Turbo, Hermès, Alibaba, Uber, Twitter

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. Januar 2015 |

Kurz vor 9: Media-Markt und Saturn - Aufholjagd mit eBay-Turbo

Media-Markt und Saturn bei eBay:

Media-Markt und Saturn setzen mit neuen bzw. erweiterten Shops bei der Online-Auktionsplattform eBay ein weiteres Signal in Sachen Multichannel. Die beiden neuen eBay-Shops von Media-Markt und Saturn haben nun – bis auf Vorbestellungen, einige Aktionsformate und Produkte mit längerer Lieferzeit – die umfassende Produktpalette von saturn.de und mediamarkt.de im Angebot. Über 93.000 Artikel werden somit über 16 Millionen deutschen eBay-Nutzern zum „Sofort Kaufen“-Preis angepriesen. 

Saturn hat in seinem eBay Outlet in den vergangenen zwei Jahren bereits B-Ware verkauft. Auch Metro-Tochter Redcoon ist mit eigenem Shop auf eBay präsent.

Die Reichweite von eBay ist für MSH ein wichtiger Baustein, um den Abstand im Onlinehandel aufzuholen. MSH-Chef Pieter Haas will in den kommenden drei Jahren den Anteil der Online-Erlöse am Gesamtumsatz von sieben auf zehn Prozent steigern und dann zum Branchenschnitt von 20 Prozent aufschließen. etailment

Jetzt lesen: Hermès gönnt sich online den Luxus der Lücke, welche E-Commerce-Manager sich Zeit bei Twitter gönnen.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Ebay, Multichannel, Alibaba, Media-Markt, Saturn, Uber