Retail Media: Wie Otto und Zalando Webshop-Besucher zu Geld machen

Von Bert Rösch | Gestern 12:42 | 1 Kommentar Kommentieren

Retail Media: Wie Otto und Zalando Webshop-Besucher zu Geld machen

Die Otto Group hat heute ihre Prognose für das Geschäftsjahr 2015/16 (29.02.) präsentiert und spricht vom einem weltweiten E-Commerce-Umsatz von 6,6 Milliarden Euro (plus 400 Millionen Euro). Noch besser lief nach letzter Prognose das deutsche Online-Geschäft: Hier setzte der Konzern insgesamt 4,4 Milliarden Euro um, was einem Plus von 10 Prozent entspricht. Damit ist das Wachstum endlich wieder zweistellig.
Geld bringt aber nicht allein der Warenverkauf. Auch der Verkauf von Werbeplätzen für die Markenartikelindustrie spült zusehends Euros in die Kasse. Markenhersteller werden dabei mit speziell aufbereiteten Daten gelockt. Dem Handel beschert das eine schöne Rendite. Neben Otto nimmt daher auch Zalando die Monetarisierung der Webshop-Besucher via Retail Media ins Visier.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Zalando, Otto, retail media

Kurz vor 9: Weltbild kooperiert mit Regiondo, Rewe, Rocket, Click&Buy, Otto, Sportscheck, RTL, Sephora, Starbucks

Von Stephan Lamprecht | 26. Januar 2016 | Kommentieren Kommentieren

Kurz vor 9: Weltbild kooperiert mit Regiondo
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

Als es noch dicke Kataloge aus Papier gab, steckte in meiner Post auch regelmäßig das aktuelle Angebot von Weltbild. Das umfasste nicht nur Bücher und Medien, sondern schon seit vielen Jahren auch Kochutensilien sowie Geschenk- und Dekoartikel. Den Katalog gibt es immer noch, gekauft wird aber im Internet. Und dort wird das Sortiment nun durch eine Kooperation mit Regiondo aufgewertet.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Otto, Weltbild, Rewe, RTL, Clickandbuy, Sportscheck, Rocket

Kurz vor 9: Otto Group hofft auf mobile Eiermilchsau, Edeka, Asos, Buchhandel, Burger King, Lieferheld, Weltbild, Barcoo, Douglas, Sugarshape, Locafox, AO, Amazon

powa
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

Amazon kann sich so einiges leisten. Beispielsweise in den USA einen Discount von 26 Dollar auf die Prime-Mitgliedschaft. Der Preisnachlass gilt für Neuanmeldungen an diesem Wochenende. Anlass: Die Auszeichnung der eigenen Serie “Mozart in the Jungle” bei den Golden Globes. So ist das dieser Tage. Der Riese feiert, die Zwerge mühen sich in der Ebene.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Ikea lockt Online-Kunden mit Pick-up-Point, Amazon, Otto, Uber, Wöhrl, Userlike

Kurz vor 9: Ikea lockt Online-Kunden mit Pick-up-Point,
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

„Omnichannel ist keine Funktion, sondern eine Einstellung“. Das sagt Ikea-Marketingchef Heiko Klauer im Interview mit der Absatzwirtschaft. Sichtbar wird die Einstellung kommende Woche in einem neuen Pick-up-Point am Bodensee. Die Philosophie dahinter ist klar: Die Kunden wollen die Wahl. Der Kunde bekommt die Wahl. Auch bei Ikea. Beim Shoppen will der Kunde eben mehr als nur einen Inbusschlüssel. Produkte gibt es schließlich überall. Was es nicht überall gibt? Ein flexibles Einkaufserlebnis. Mit Betonung auf Erlebnis. Selbst bei Aldi gibts künftig Kundentoiletten, Kaffeeautomaten und andere Annehmlichkeiten. Kein Wunder also, wenn umgekehrt auch Onliner zunehmend mindestens auf Shop-in Shop-Lösungen setzen. Dem Kunden sind all diese Buzzwords nämlich herzlich gleichgültig. Der kennt kein Omnichannel, der kennt womöglich nicht mal den Begriff E-Commerce. Der Kunde kennt nur seine eigene Bequemlichkeit.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Otto, Ikea, Uber, Wöhrl, Userlike

Kurz vor 9: Amazon  stoppt  Logistik-Pläne in Hamburg, Otto, Hellofresh, Jamie Oliver, Douglas, Amorelie, Snapchat, Twitter

Kurz vor 9: Amazon  stoppt  Hamburg-Pläne, Amazon, Otto, Hellofresh, Jamie Oliver
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

Twitter wird (wahrscheinlich) länger. Aber was nutzt es? Denn Informationen konsumieren wir schon genug. Zudem sind Informationen nutzlos, wenn wir nicht auch handeln. Wie Amazon handelt, was Douglas macht, wo Otto steht und was sich bei HelloFresh zusammenbruzelt, sagen wir heute wieder in aller Kürze. Dann bleibt mehr Zeit zum Handeln und für Innovationen. Zu tun gibt es ja genug.

Details und mehr kompakte und kuratierte News nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Kontenklau bei eBay?, Amazon, Zalando, Otto, Spreadshirt, Telekom, Fressnapf, IBM, Uber, Zara, Number26

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 4. Dezember 2015 |

Kurz vor 9: Kontenklau bei eBay?

Kontenklau bei eBay?:

Die Probleme bei eBay mit der Technik reißen nicht ab. Wurden Händler und Kunden in den vergangenen Monaten vor allem durch Systemausfälle genervt, berichtet Wortfilter nun von "massiven Sicherheitsproblemen". Laut Wortfilter klagen Händler, dass ihre Bankdaten in ihrem eBay-Account ausgetauscht worden sind. Eingehende Zahlungen von Kunden seien dadurch auf ein fremdes Konto überwiesen worden. Händler bekamen kein Geld, die Kunden folglich auch keine Ware. Bei allen Händlern sei den Beobachtungen zufolge eine rumänische Bankverbindung hinterlegt worden. Während Wortfilter einen Hackerangriff auf eBay vermutet, geht eBay davon aus, dass die Händler Opfer von Phishing-Attacken geworden sind. Aufschlussreich ist dazu auch die Diskussion in der Facebook-Gruppe. Zweifel sind angesichts der Vorfälle zumindest erlaubt, ob die Sicherheitsmaßnahmen und Verifizierungsprozesse für die Änderung von Bankdaten bei eBay noch auf der Höhe der Zeit sind.

Jetzt lesen: Treuesysteme bei Zalando, Amazon verschenkt Bananen.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: bevh rechnet mit "mehr", Noch `ne App von Zalando, Otto, DHL, Mobile Payment, Rewe, BarZahlen, Yahoo, Starbucks, Birchbox, Intersport

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 3. Dezember 2015 |

Kurz vor 9: bevh rechnet mit

bevh rechnet mit "mehr":

Überraschung! Nicht! Es werden in diesem Jahr mehr Geschenke im Online- und Versandhandel eingekauft. 79 Prozent sind es in diesem Jahr. 2014 waren es 74 Prozent. Das sind 5 Prozentpunkte mehr als 2014. Die Zahlen (beschränkt auf Kunden über 18 Jahre) nennt der Branchenverband bevh in einer Pressemeldung und schafft es, dort von "+5 Prozent" zu reden, wenn er Prozentpunkte meint.  Aber wir sind weihnachtlich nachsichtig: Shit happens und verweisen auf Wikipedia. Den Rest ersparen wir uns diesmal trotzdem zu 100 Prozent, auch weil manche "enorme" Erhöhung dann doch zu enorm ist, wenn ein Anstieg von 311 auf 505 Euro laut bevh dann mal gleich 162 Prozent sind. Manchmal möchte man der grundsätzlichen Kritik an bevh-Statistiken dann doch zustimmen.

Jetzt lesen: Fast jeder Zweite kauft auch beim Hersteller, Starbucks liefert Kaffee binnen 30 Minuten.
Mehr lesen»

Händler bei YouTube: Zwischen Tristesse und frischem Tamtam

Von Stephan Lamprecht | 30. November 2015 |

Was deutsche Händler auf Youtube treiben
Ein stürmischer, regnerischer und trister Wochenbeginn hier in Norddeutschland. Mein Wunsch nach etwas Unterhaltung führt mich zu Youtube. Und da zeigen die deutschen Onlinehändler ein Angebot wie das Wetter: Viel tristes Grau, aber dazwischen einige sonnige Kanäle.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Hugo Boss hat große Omnichannel-Pläne, Otto, Oliver Samwer, HelloFresh, Zalando, Target, Metro, Mobile, Amazon, Mango

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. November 2015 |

Kurz vor 9: Hugo Boss hat große Omnichannel-Pläne,

Hugo Boss plant Omnichannel-Offensive:

Hugo Boss will jetzt seine Omnichannel-Anstrengungen intensivieren. 2016 stehen unter anderem Click & Collect, integriertes CRM und Free Instore WiFi auf dem Zettel. 2017 sollen Funktionen wie Same Day Delivery, Click & Reserve, Ship from Store, Digital Receipts und Mobile Instore Check Out folgen. Noch in diesem Jahr soll es in den USA einen Omnichannel-Piloten geben. Bis 2017 will Hugo Boss zudem ein eigenes internes Omnichannel-Team starten. Auch die Personalisierung will der Modekonzern mit "My Hugo Boss" weiter vorantreiben. invidis

Jetzt lesen:Otto bietet stundengenaue Liefervorhersage, Samwers machen Kasse bei Zalando.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Otto zeigt Kaufrausch-Daten in Echtzeit, Yapital beerdigt, Amazon liefert selbst, Jet, Planet Sports, AO

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 25. November 2015 |

Kurz vor 9: Otto lässt die Hosen runter - Daten im Livestream,

Otto zeigt Kaufrausch-Daten in Echtzeit:

Mit einem Live-Webtracking hat Otto 2014 als erster Online-Händler überhaupt erstmals öffentlich visualisiert, wie dynamisch der Online-Kaufrausch an einem Vorweihnachtstag aussehen kann. Das will Otto jetzt wiederholen und öffnet die Türen in den Maschinenraum noch ein Stück weiter. Während 2014 acht Stunden lang Daten aus dem E-Commerce in Echtzeit geboten wurden, lässt sich das Geschehen diesmal 24 Stunden lang nachverfolgen.

Beim Einblick in das Webtracking-Dashboard werden am Cyber Monday, 30. November 2015, verschiedenste Performance-Daten von 16 Otto Group Unternehmen im Bereich DACH generiert und visualisiert. Darunter Daten wie Standorte der Kunden, die aktuell bestellten bzw. Produkte dem Warenkorb hinzugefügte Produkte, manuell eingegebene Suchbegriffe, meist aufgerufene Artikeldetailseiten der letzten fünf Minuten, aktuell bestellte Warenkörbe in Euro nach Endgerät. Am Cyber Monday sollte man also mal im Otto-Blog herein schauen oder bei Twitter nach dem Hashtag "ecomlive" Ausschau halten.

Jetzt lesen: Planet Sports wieder fit, AO muss kämpfen.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Otto, Yapital, Jet, Planet Sports, AO