Kurz vor 9: Die Flut der lokalen Marktplätze, Klingel, Amazon, Adidas, Pinterest, Swatch

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. Dezember 2015 |

Kurz vor 9: Die Flut der lokalen Marktplätze,

Locamo - Lokaler Marktplatz mit bundesweiten Anspruch:

Mit Locamo geht in Ravensburg nun ein weiterer Online-Marktplatz an den Start. Der will sich aber auf Dauer nicht nur regional, sondern deutschlandweit um Händler kümmern. Derzeit reicht es aber nur für rund 10.000 Produkte von 20 Händler, weiß Location Insider.
Inzwischen baut ja jede Stadt, die ein bisschen was auf sich hält, an einem lokalen Shopping-Portal. Wo Marktplätze derzeit überall aufploppen, lesen Sie nach dem Klick.

Jetzt lesen: Klingel schließt MeineStrolche.de, Bezahl-Swatch kommt nach Europa.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Adidas, Pinterest, Marktplätze, Swatch

Was Sie über das Marketing auf Pinterest wissen müssen

Von Stephan Lamprecht | 11. November 2015 |

Was Sie über das Marketing auf Pinterest wissen müssen

Die Macht der Bilderdienste für Handel und Marketing haben uns bereits häufiger beschäftigt. Damit der Einstieg auf Pinterest schneller gelingt, haben wir für Sie eine Reihe von Tipps zusammengestellt.

Wer sich mit der Handy-App bisher nur oberflächlich mit Pinterest beschäftigt hat, wird zunächst wohl kaum in Euphorie in Hinblick auf dessen Marketing-Potential ausbrechen. Viele bunte Bilder - schön. Das Unverständnis resultiert oftmals aber auch aus der Unkenntnis heraus, dass die Möglichkeiten auf Pinterest vom gewählten Kontentyp abhängen. Unternehmen stehen einfach mehr Funktionen zur Verfügung.


Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Pinterest

Kurz vor 9: s.Oliver will sich von Zalando emanzipieren, Amazon, Apple, Alibaba, Pinterest, Rewe, Hellofresh, Square, Shopkick, Lascana, John Lewis

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 9. November 2015 |

Kurz vor 9: s.Oliver will sich von Zalando emanzipieren

S.Oliver will unabhängiger werden:

Die Mode-Unternehmen s.Oliver will deutlich mehr auf eigene E-Commerce-Anstrengungen setzen und sich von Amazon und Zalando freistrampeln. "Wir müssen uns jetzt neu erfinden", zitiert "Der Spiegel" (Print) Firmengründer Bernd Freier. Das Modeunternehmen (s.Oliver, Triangle, Comma und Liebeskind Berlin) soll zudem als Freier Group zum Multi-Marken-Konzern umgebaut werden. FashionMag

Jetzt lesen: HelloFresh verschiebt IPO, John Lewis wirbt wieder herzerwärmend.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Pinterest startet Shop für Buy Buttons, Hermes, Rewe, Gartenliebe, Barcoo, Etsy, Fleurop

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 4. November 2015 |

Warum Pinterst, Instagram und Co per Buy-Button den Handel umkrempeln

Pinterest startet Shop für Buy Buttons:

Pinterest weitet das Konzept der Buy Buttons aus, startet einen eigenen Shop mit ausgewählten Pins zu kaufbaren Produkten, die Händler wie Nordstrom, Bloomingdale’s, Macy’s und Neiman Marcus auf der Plattform präsentieren. Die Artikel im Shop werden von Pinterest ausgewählt und regelmäßig aktualisiert. Venture Beat

Jetzt lesen: Amazon Prime Music startet, Rewe pflanzt Gartenliebe.de.
Mehr lesen»

Der Selfie-Hype - so nutzen Marken und Handel die Chancen

Von Stephan Lamprecht | 22. Oktober 2015 | 1 Kommentar Kommentieren

Der Selfie-Hype - so nutzen Marken und Handel ihre Chancen

Sie kennen Kylie Jenner nicht? Dann gehören Sie auf jeden Fall nicht zu ihren 39 Millionen (kein Vertipper) Followern auf Instagram. Das als Schauspielerin arbeitende Model (oder war es nun gerade umgekehrt?) produziert jede Menge Selfies. Vielleicht nicht gerade rund um die Uhr, aber mit erstaunlicher Schlagzahl. Und das nicht nur zur Freude ihrer Anhänger, sondern auch mit Konsequenzen für den Handel.


Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Instagram, Pinterest, Selfies

Kurz vor 9: Amazon buhlt mit 10 Millionen Dollar um Autoren, Alibaba kommt, Home24, "Schöner Wohnen", Starbucks, Wummelkiste, Etsy

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 14. Oktober 2015 |

Kurz vor 9: Amazon buhlt mit 10 Millionen Dollar um Autoren,

Amazon buhlt um Autoren:

Clever und ein bisschen gemein. Amazon bringt sich auf der Frankfurter Buchmesse ins Gespräch, indem der Konzern mit 10 Millionen Dollar winkt. Die sollen in den kommenden fünf Jahren in Amazon Crossing investiert werden. Über das Lizenz-Programm Amazon Crossing werden ausländische Autoren übersetzt, die damit dann auf dem englischsprachigen Markt per E-Book eine größere Zielgruppe finden. Autoren können ihre Werke über eine Website einreichen oder direkt mal am Stand auf der Buchmesse vorbeischauen.
Jetzt lesen: „Schöner Wohnen“ wird zum Shop, Amazon beerdigt Hotelbuchungsplattform.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon regiert in den Köpfen der Kunden, Media-Markt, Bonprix, Shopkick, Bonativo, Hermes, WhatsApp, Pinterest

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Oktober 2015 |

amazon-weihnachtspaket

Amazon im Relevant Set übermächtig:

Die Marktanteile von Amazon sind gewaltig. Was dem Handel aber auf Dauer noch mehr Sorgen machen muss, ist die Führungsrolle von Amazon in den Köpfen der Kunden, im Relevant Set. Laut einer aktuellen Studie für die USA gehen inzwischen 44 Prozent der Online-Shopper zunächst zu Amazon, wenn sie ein Produkt suchen oder einen Einkauf planen. Eine ähnliche Studie kam 2012 noch zu dem Ergebnis, dass 30 Prozent der Kunden zunächst bei Amazon vorbeischauen. Laut der aktuellen Studie ist hinter Amazon für 34 Prozent der Online-Nutzer Google erste Wahl bei der Produktsuche und lediglich 21 Prozent schauen direkt auf der Händler-Website nach. Re/Code

Jetzt lesen: Media-Markt verspricht individuellen Spaß, Hermes hilft kleinen Startups.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Home 24 mit neuer iPad-App, Stadium, Beate Uhse AG, Amazon, Direct Buy, Kohl’s, Uber, Pinterest

Von Stephan Lamprecht | 25. September 2015 |

Kurz vor 9: Home 24 mit neuer iPad-App
Home 24 mit neuer iPad-App: Der Online-Möbelhändler Home 24 hat seine App für das iPad komplett überarbeitet. Sie steht ab sofort im App-Store von Apple zur Verfügung und setzt den Schwerpunkt auf die Inspiration des Kunden. Im Zentrum steht das Magazin, das die Artikel in unterschiedlichen Einrichtungsstilen präsentiert. via Pressemitteilung per E-Mail. Jetzt lesen: Stadium startet Online-Shop für Deutschland, Beate Uhse AG auf der Suche nach neuem CEO, Wie die Deutschen online wirklich einkaufen, Deutsche Amazon-Affiliates und die US-Steuer.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Vibrator-Werbung von Amorelie wird zum Aufreger, Zalando, Otto Group, Amazon, eBay, Groupon, Retouren, Pinterest, Neiman Marcus, JD, Sephora

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 10. August 2015 |

Vibrator-Werbung von Amorelie wird zum Aufreger,

Aufregung um Werbung für Vibrator von Amorelie:

Künstlicher Aufreger im Sommerloch der Lustbarkeiten. Auf Plakaten wirbt Amorelie für ein Lovetoy mit dem Hinweis "Multiple Orgasmen, 79,90 Euro". BZ-Kolumnist Gunnar Schupelius ist sogleich erregt, weil ihm "Sex aufgedrängt wird" und fragt sich im dem sonst dem Eros so gar nicht abgeneigten Blatt: "Gehört Vibrator-Werbung in die Öffentlichkeit?". Das sorgt immerhin für eine kleine Erregungskurve bei Twitter sowie in einigen Medien und so für ein wenig PR für Amorelie. Wir glauben, es geht vielleicht um Penisneid. Schupelius beim Anblick des Plakates: "Ein gewaltiger Vibrator, mehr als zwei Meter hoch und mehr als zwei Meter lang, ragte neben mir auf." Jedenfalls ist das Spielzeug groß genug, um das Sommerloch zu füllen.

Jetzt lesen: Otto Group plant weitere Verkäufe, Neiman Marcus wächst mit Personalisierung.
Mehr lesen»

Warum Pinterest, Instagram und Co per Buy-Button den Handel umkrempeln

Warum Pinterst, Instagram und Co per Buy-Button den Handel umkrempeln

Der “Buy it”Button macht sich auf den Plattformen im Web breit. Bei Instagram, bei Twitter, Facebook und Google. Jetzt hat auch Pinterest seinen „Buy it“-Button losgetreten. Das ist Chance und Gefahr für den Handel zugleich. Vor allem aber könnte es das Shoppingverhalten der Kunden radikal verändern.
Mehr lesen»