Kurz vor 9: Zalando-Zahlen mit neuen Rekorden, Same Day Delivery, Bonprix, Hagebau, ProSiebenSat.1, Teatox, JD, Alibaba

bonprix
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Dynamic Pricing war gestern Abend das Thema in der zweistündigen "Servicezeit" bei WDR 2. Meiner einer saß dort als Experte im Hörfunk-Studio. Viele Hörer schilderten am Telefon und per Mail, dass sie schon dynamische Preisgestaltung und sogar individuelle Preise an unterschiedlichen Endgeräten erlebt haben. Dafür kann es natürlich etliche technische Gründe geben.
Die Branche selbst geht bei dem Thema gerne in Deckung. Mit gutem Grund: Vielfach war in den Hörer-Rückmeldungen Misstrauen zu spüren und Abneigung gegen Anbieter, die solche Methoden einsetzen. Der Handel täte also gut daran, das prinzipiell nicht ehrenrührige Dynamic Pricing sensibel einzusetzen, um nicht Vertrauen zu verspielen. Vielleicht sollten die Branchenverbände über eine Art Gütesiegel nachdenken, wenn sich Onlinehändler verpflichten, vermeintlich besonders trickreiche, aber verbraucherunfreundliche Lösungen nicht zu nutzen und Auswüchse vermeiden. Kunden, die abends auf der Couch auf dem iPad und zeitgleich auf dem Laptop zwei radikal unterschiedliche Preise zu sehen bekommen, sind zu Recht verärgert.  

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon will mit noch mehr Flugzeugen durchstarten, Zalando, About you, Zalon, Alibaba, Farfetch, Xing, Sainsbury, Etsy, Media-Saturn, Uber, ProSiebenSat.1, Alipay,

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Mai 2016 |

amazon atlas flugzeug
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Schlafen ist das neue Gold, tönt es neuerdings aus den USA. Schluss also mit dem Selbstoptimierungswahn, der uns versprach, wir kämen auch mit ein paar kurzen Nickerchen im Laufe des Tages aus? Nun lautet die Kurzformel der "Sleep Economy": Müdigkeit macht dumm, Schlaf kreativ. Die Idee für Google soll Gründer Larry Page ja auch im Schlaf gekommen sein.
Vielleicht ist das aber auch ein neuer Trick aus Kalifornien, um uns Europäer einzulullen? Während wir uns trendbeflissen im Bett nochmal auf die andere Seite drehen, erobern die USA gähnend, aber putzmunter den Markt. Denn gerade aus Kalifornien kommen heute ein paar neue Nachrichten, die die Wettbewerber aufwecken sollten.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: E-Commerce wächst um fast 18 Prozent, Amazon Fresh startet in UK, ProSiebenSat.1, Amorelie, Flaconi, E-Book, Asos, Retouren, Instagram, Spreadshirt, KaufDa, Cyberport, Sears, Fairmondo, Justeat

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 4. Mai 2016 |

Amazon fresh startet in Deutschland -
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Der E-Commerce in Deutschland wächst gerade mit einem Plus von 17,7 Prozent im ersten Quartal mal wieder rasant. Im Onlinehandel kauften die deutschen Verbraucher für rund 12 Milliarden Euro ein. Die Zahlen nennt der Bundesverband E-Commerce und Versandhandel Deutschland (bevh). Einer der größten Gewinner: Die Kategorie Möbel, Leuchten und Dekoration mit einem Plus von 24,8 Prozent auf 869 Millionen Euro. Das Warensegment Lebensmittel verzeichnete in dem 1. Quartal 2016 einen Umsatz von 195 Millionen (plus 23,4 Prozent) und kommt damit auf einen Umsatzanteil von knapp 1,5 Prozent am Gesamtumsatz. Nahezu die Hälfte der Umsätze wurden über Online-Marktplätze erzielt. Das Wachstum der Multichannel-Versender liegt bei 10,9 Prozent. Größtes Wachstum verzeichneten im 1. Quartal 2016 die Pure Player mit einem Plus von 31,2 Prozent.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Douglas hübscht sich auf, Ebay, Tamaris, ProSiebenSat.1, Dehner, Unito, Showroomprivé, Ralph Lauren, Faber-Castell

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 25. April 2016 |

douglas
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Wenn es um mobile Technik, gerade auch wenn es um Location based Services geht, sind Händler immer noch störrisch - meinen Berater. Skeptisch - sagen die Händler. Das dürfen sie wohl auch noch bleiben. Beim Hype-Thema Beacon herrscht beispielsweise trotz aller Versuche und wohlmeinender Stimmen auch von Händlerseite Katerstimmung: Es fehlt ganz schlicht am "Wow"-Moment bei Händlern und Kunden.
Was vor allem daran liegt, dass alle Welt Technik verkaufen will, weil man die ja nun mal überall für die Customer Experience braucht, der einzelne Moment aber dabei immer mehr entwertet wird. Wer keine klaren Ideen hat, wie er den Kunden an einem spezifischen Punkt neu begeistern will und vor allem besser als der Wettbewerb begeistern will, der wird von Technik immer schnell desillusioniert sein. Erst recht, wenn die Technik dann nicht auch verkauft.
Interessant ist in diesem Zusammenhang, welche vier Hürden (Geld, Skalierung, Differenzierung, Verbesserungsfähigkeit) jede Idee bei Amazon-Gründer Jeff Bezos nehmen muss, bevor sie umgesetzt wird.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Traffic-Monster Amazon, Deals für Prime-Kunden, Neuer Deutschland-Chef für eBay, Retourensorgen bei Home24, Zooplus, Hawesko, ProSiebenSat.1, Paydirekt, Starbucks

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. April 2016 |

Amazon - wie der Riese immer mehr Terrain erobert
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Schätzungen über den Marktanteil von Amazon gleichen immer so ein bisschen dem Versuch, die Lottozahlen vorherzusagen. In Deutschland schwirren beispielsweise Zahlen herum, die irgendwo zwischen 30 und 50 Prozent liegen. Eine beeindruckende Zahl über die Macht von Amazon, dieser Produktsuchmaschine des Internets, liefert gerade Comscore mit seinem Ranking der trafficstärksten Plattformen in den USA: Vorneweg wenig überraschend: Google, Facebook, Yahoo, Microsoft. Auf Platz 5 aber bereits Amazon mit 180,97 Millionen Unique Visitors. Deutlich ist der Abstand zur nächsten Handelsplattform. Der Zähler bei eBay endet bei 100,55 Millionen, der von Wal-Mart bei  87,873 Millionen. In Deutschland ist das Kräfteverhältnis zum Rest des Handels ähnlich.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Metro vor der Spaltung von Media-Saturn, Amazon vor Obi, eBay, Otto Group, Facebook, Flaconi, ProSiebenSat.1, Snapchat

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 31. März 2016 |

Kurz vor 9: Metro vor der Spaltung Media-Saturn, Amazon vor Obi
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Beacon, das ist eine der modernen Technologien, die vermutlich gerade durch das Tal der Enttäuschung geht. Die aktuellen deutschen Nutzerzahlen der dazu passenden Shopping-App Shopkick, Marktführer in den USA, sind eher auf dem Papier toll.
Beacon aber, das sagen viele Händler, ist dann doch oft eher teuer, komplex, umständlich, braucht Infrastruktur, braucht Kreativität und muss in den Gesamtkontext eingebettet werden. Nun ja, mit der neuen Technologie ist es wie mit der herkömmlichen Technik. Man muss es richtig machen, damit es richtig gut wird. Das ist bei einem Klassiker wie E-Mail-Marketing (Dossier) nicht anders. Da aber weiß man heute schon - hoffentlich - wie es richtig geht. Schließlich werden laut Studie im Handel fast ein Viertel des Umsatzes über E-Mail-Marketing generiert. Das "geschnittene Brot" der Werbung ist zwar vielleicht nicht so sexy wie die digitalen Kirschen Beacon und Co, macht aber schneller satt. 

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon paktiert bei E-Food mit Morrisons, Rewe kanns mobil, Rocket Internet, Pets Deli, Arvato, Migros, ProSiebenSat.1, Wayfair, Brax, Brita, Internet of Things

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. März 2016 |

Kurz vor 9: Amazon paktiert bei E-Food mit Morrisons,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Der größte Aufreger derzeit: Der Pakt von Amazon mit der britischen Supermarkt-Kette Morrisons, um frische Lebensmittel auszuliefern. Noch aufregender ist allerdings ein kleines Produkt im Amazon-Shop. Eine Wasserkanne von Brita kann ihre Filter jetzt selbst bestellen und ordert dank Wifi-Anbindung automatisch Nachschub bei Amazon.com. Die Kanne ist eines der neuen Vorzeige-Produkte des Dash Replenishment System von Amazon und zeigt, wie das Internet der Dinge in ganz alltägliche Gegenstände Einzug halten kann. Und weil das so alltäglich wirkt, zeigt gerade die simple Wasserkanne im "Smart Home" auf, wie überflüssig uns eines Tages Einkaufszettel, Abo-Konzepte und entsprechende Geschäftsmodelle erscheinen werden.


Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: IBM Watson App kennt die Shopping-Zukunft, Zalando, Otto, Wal-Mart, Yoox, ProSiebenSat.1, Alipay, Dior

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. November 2015 |

Kurz vor 9: IBM Watson App

IBM Watson App kennt die Shopping-Zukunft:

Die "IBM Watson Retail Trend App" kennt die Zukunft und weiß, was Sie Weihnachten kaufen werden. Beinahe. Die kostenlose App für iOS auf Basis des Computersystems Watson sagt natürlich in erster Linie Kunden, was gerade so angesagt ist, zeigt was Trend wird, prognostiziert die weitere Entwicklung, kann so aber auch eine wichtige Hilfe für Händler sein. Na gut: Für die von AdAge herausgepickte Vorhersage, dass bei Lego die Sets von Star Wars, Lego City und Friends total angesagt sein werden, braucht man nicht gerade künstliche Intelligenz.
Auch nicht dafür, dass solcherlei Dinge ruckzuck ausverkauft sein werden. Auch das will die App vorher wissen und nutzt dazu auch die Informationen aus sozialen Medien und was die Menschen dort über Produkte mitteilen und analysiert dafür Muster und auch die Gefühle der Aussagen (Promo-Video). Die Trends zu Elektronik, Spielwaren und Gesundheitsprodukten lassen sich auch auf einer Microsite im Web nachlesen. Nachteil: Die App "spricht" und forscht derzeit auf englisch. Gleichwohl kann die App eine gute Hilfe für die Sortimentsplanung sein - und eine Mahnung für Väter, das Lego-Star-Wars-Set nicht auf den letzten Drücker zu kaufen. Manche Bestseller sind schließlich global.

Jetzt lesen: Otto glaubt an das Weihnachtswunder, Dior tastet sich an den E-Commerce heran.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Zalando, Otto, Wal-Mart, Yoox, ProSiebenSat.1, Alipay, Dior

Kurz vor 9: Der erste Buchladen von Amazon?, Facebook pusht E-Commerce, Edited, Rocket Internet, Vaniday, Metro, ProSiebenSat.1, Kyto

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 13. Oktober 2015 |

Kurz vor 9: Der erste Buchladen von Amazon?

Der erste Buchladen von Amazon?:

Die Nachbarschaft passt im U-Village in Seattle: Ein Apple-Laden, ein Microsoft-Store. Am Rande des Shopping-Centers könnte nun der erste Buchladen von Amazon entstehen. Geekwire will beim Linsen durch die zugeklebten Fenster eines Gebäudes im Shopping-Center Bücherregale und Kassenzonen erspäht haben und sieht sich durch Grundriss-Pläne (pdf) bestätigt. Spekulationen zufolge könnte der geheimnisumwitterte Laden, dessen Eigentümer unter “Project Anne" firmiert, zugleich als Verteilstation für Prime-Lieferungen dienen. Ansätze zu Buchläden hat Amazon bereits an anderer Stelle mit Pick-up-Stationen realisiert. Einen Pick-Up-Store für Studenten hatte Amazon beispielsweise an der Purdue-Universität m US-Bundesstaat Indiana installiert. Weitere derartige Filialen sollen folgen.

Jetzt lesen: Neue Shopping-Wege bei Facebook, Edited eröffnet Flagship-Store.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Wettbewerbszentrale rüffelt Psycho-Tricks von Zalando, Baur, Fressnapf, Axel Springer, ProSiebenSat.1, Küchen Quelle, Zencap

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. September 2015 |

Zalando: Das Paket bekommt ein radikal neues Design

Wettbewerbszentrale rüffelt Psycho-Tricks von Zalando:

Rüffel von der Wettbewerbszentrale für Zalando wegen Irreführung des Verbrauchers. Weil Zalando bei einigen Artikeln trotz des Hinweises „3 Artikel verfügbar“ mehr als 3 Artikel auf Lager hatte, glaubt die Wettbewerbszentrale, dass Zalando mit dem Fomo-Effekt (Fear of missing out) trickst: Künstliche Verknappung als Kaufanreiz. Die mutmaßliche Irreführung hatten Recherchen des NDR aufgedeckt. Zalando, das Unternehmen begründete die Angaben unter anderem technisch, hat die Zählung inzwischen angepasst. Mehr über Psycho-Tricks und Neuromarketing lesen Sie in unserem Dossier Neuromarketing.

Jetzt lesen: Wein im Web von Til Schweiger, Rekordsumme für Zencap.
Mehr lesen»