Kurz vor 9: Media-Markt und Saturn wachsen im Web um 35 Prozent, Rakuten Österreich am Ende, Marktplatz-Urteil, Zalando, Fleek, Birchbox, Etsy, Uber

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 3. August 2016 |

Rewe Digital: Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Rewe Digital ist für viele immer noch kaum mehr als das digitale Helferlein für den Lieferservice und den Onlineshop. Dabei ist der Inhouse-Inkubator des Handelsriesen zusammen mit Commercetools inzwischen fast so eine Art Schweizer Taschenmesser im Kampf gegen Amazon. etailment hat in dem Tech-Labor in Köln vorbeigeschaut und erklärt, auf welchen Feldern dort mittlerweile für Dynamik im digitalen Wandel gesorgt wird.

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.

Mehr lesen»

Kurz vor 9: eBay-Umsatz zieht an, Jeff Bezos als Alien, Online-Marktplatz Ravensburg, Rocket Internet, Buying Show, Pets Deli, Macys, IBM, Amazon, Rakuten, Spotify, Userlike

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. Juli 2016 |

pooper
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

In einer Welt von Airbnb, Uber und dem Aal-Prinzip (Andere arbeiten lassen) ist alles möglich - wenn es den entsprechenden Bedarf gibt. Vielleicht gibt es also wirklich einen Markt für Pooper. Das ist eine App, die das Uber-Prinzip auf Hundehaufen überträgt. Im Klartext: Der Hund macht sein Geschäft. Herrchen oder Frauchen rufen dann per App jemanden, der den Haufen entsorgt. Slogan dazu: "Your dog's poop in someone else's hands." Der Haken: es ist ein Jux. Aber wie lange noch? Ein Aprilscherz soll ja auch die Idee für Pokémon Go geliefert haben. 

Mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Dress for Less stellt Insolvenzantrag, Möbel Biller, Arnsberg, Easycarpay, Rakuten, Allegro, Zara, Jet, Amazon

Von Stephan Lamprecht | 9. Juni 2016 |

Kurz vor 9: Dress 4 Less stellt Insolvenzantrag, Möbel Biller,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Es mag recht früh einsetzende senile Bettflucht gewesen sein, aber die Nacht war für den Chronisten deutlich früher zu Ende, als eigentlich geplant gewesen wäre. Und statt sich im Bett zu wälzen, habe ich mich mit DSL-Tarifen auseinandergesetzt und bei Ikea online nach einer neuen Einrichtung geschaut. Eine Alternative wäre wohl, wenn ich denn in Bayern wohnte, das "Private Shopping" eines Möbelunternehmens gewesen, das jetzt eine Beratung rund um die Uhr anbietet.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Asics kauft Runkeeper, PayPal mit Buy Button, Otto Group, Media-Saturn, Kaufland, Steiff, Bench, Rakuten, Rocket Internet

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 15. Februar 2016 |

Runkeeper
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Thema des Tages heute bei Fußballfreunden. Der Elfmetertrick von Messi beim Spiel des FC Barcelona gegen Celta Vigo. Messi tippt den Ball nur kurz an, lässt dann Suarez verwandeln. Regelkonform? Ja. Fair? Darüber kann man sich streiten. Im Wettbewerb, auch im Handel, gewinnt oft der, der die Regel so weit wie möglich dehnt. Man denke nur an Dynamic Pricing. Aber manchmal gewinnen auch jene, die ganz korrekt die vorausschauende Flanke schlagen. Nach dem Kauf von Runkeeper durch Asics ist jetzt eine weitere hippe Fitness-App im Besitz eines Markenherstellers. Das lässt sich auch für den E-Commerce nutzen. Unter der Handel? Steht einmal mehr am Seitenaus und lässt andere die Tore machen.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Tennis Point mit mobilem POS, Hello Fresh, Breuninger, Real, Also Logistik, Stuffle, Zalando, Uber, Rakuten

Von Stephan Lamprecht | 17. Dezember 2015 |

Kurz vor 9: Tennis Point mit mobilem POS

Tennis Point mit mobilem Shop unterwegs:

Mit einem durchaus originellen Konzept möchte Tennis Point neue Kunden ansprechen. Dazu schickt das Unternehmen einen mobilen Store auf die Reise. Geht es nach den Plänen des Händlers für Tennisausrüstungen, wird der mobile Shop von Sportereignis zu Sportereignis reisen. Vor Ort können die Kunden dann die mitgeführten Artikel kaufen, aber auch im Online-Shop stöbern, um sich Waren nach Hause liefern zu lassen. Bezahlt werden kann direkt per Smartphone. Die Technologie für das Projekt liefert das Unternehmen POSeidon Digital. via Pressemitteilung.

Jetzt lesen: Börsengang von Hello Fresh abgeblasen, Breuninger bietet mobiles Bezahlen - irgendwie, Real verdoppelt Online-Umsätze, Entlassungen bei Weltbild-Logistik, Stuffle positioniert sich neu, Zalando eröffnet Logistik-Zentrum in Italien.

Mehr lesen»

Kurz vor 9: Home24 zimmert weiter an der Eigenmarken-Offensive, Etsy, Media-Saturn, Sport Scheck, PayPal, Amazon, Hermes, Rakuten, Best Buy, Alibaba, Carrefour

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. August 2015 |

kiydoo

Home24 weitet Eigenmarken-Portfolio aus:

Und noch eine Eigenmarke für Home24. Der Onlinehändler erweitert sein Eigenmarken-Portfolios durch die multifunktionale Möbellinie KiYDOO. Die Kollektion besteht aus über 30 Möbelstücken, die individuell miteinander kombinierbar sind. Zum Eigenmarken-Portfolio gehören beispielsweise die Matratze Smood, das Boxspringbett KINX, das gerade erst gestartete Schranksystem SKØP und die Testimonial-Kollektion kollected by Johanna der Moderatorin Johanna Klum. Die Produkte und Designs werden eigenständig durch Home24 entwickelt. Mit Home24-Boss Domenico Cipolla diskutieren wir beim Branchenkongress etailment 2.015 am 11. und 12. November in Frankfurt im top-modernen Kap Europa.

Jetzt lesen: Neue Führungsspitze bei SportScheck, Rakuten kommt in 20 Minuten.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Home24 veråppelt Ikea, IFH erwartet Flächensterben, Amazon, Rakuten, Westwing, Media-Saturn, Outfittery, Kiveda, Hermes, Adidas, Shpock, Windeln, NurKochen, Target, E-Books

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. August 2015 |

Kurz vor 9: Home24 veråppelt Ikea,

Home24 veråppelt Ikea:

Home24 veralbert in einer neuen Plakatkampagne Ikea. Auf insgesamt sechs Motiven spielt Home24 mit den Vorteilen des Onlineeinkaufs und Worten im Ikea-Look wie "Müselik anzuställn" oder "schläppen". Konzipiert und umgesetzt wurde die Kampagne von der Agentur Plantage Berlin.

Jetzt lesen: Jedem zehnten Laden droht das Aus, Westwing stoppt Börsenpläne.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Home24 zimmert weitere Eigenmarke, Amazon Launchpad will Pate für Startups sein, Rakuten, Weltbild, Rocket Internet, Bertelsmann, Butlers, Seidensticker

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Juli 2015 |

 Home24 Eigenmarke

Home24 pusht Eigenmarken:

Noch mehr Eigenmarken bei Home24. Nun gibt es auch ein sogenanntes "intelligentes Schranksystem" namens SKØP. Mit dem Systemschrank setzt Home24 auf individualisierbaren Produkte: Im SKØP-Online-Konfigurator können Kunden allerlei Designs und Extras gestalten.

Home24 fokussiert sich zunehmend auf den Ausbau des Eigenmarken-Portfolios, darunter beispielsweise die Matratze „Smood“, das Boxspringbett „KINX“ und die Testimonial-Kollektion „kollected by Johanna“ der Moderatorin Johanna Klum. Die Produkte und Designs werden eigenständig durch Home24 entwickelt. Mit Home24-Boss Domenico Cipolla diskutieren wir beim Branchenkongress etailment 2.015 am 11. und 12. November in Frankfurt im top-modernen Kap Europa. Noch bis zum 31. Juli kann man sich zum Frühbucherpreis anmelden.

Jetzt lesen: Amazon startet Marktplatz für Startups, Rocket-Manager starten Warpspeed Ventures.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Erpresserischer Hacker-Angriff auf Plentymarkets, Zalando-Zahlen, Paypal, Amazon, Ebay, Rakuten, Spreadshirt, Media-Markt, Redcoon, Yapital, Flaconi, Jet

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. Juli 2015 |

Kurz vor 9: Erpresserischer Hacker-Angriff auf Plentymarkets,

Erpresserischer Hacker-Angriff auf Plentymarkets:

Plentymarkets wurde am Sonntag Opfer einer erpresserischen, rund 30 Minuten anhaltenden DDoS-Attacke. Steffen Griesel, CEO von Plentymarkets, berichtet in seinem Blog, dass man mit den Ermittlungsbehörden zusammenarbeitet und sich auf weitere Angriffe vorbereitet. Der Angriff diente offenbar dazu, BitCoins zu erpressen. In einem Schreiben ist von 25 BTC die Rede. Ein BTC sind derzeit rund 250 Euro. Daher schreiben die Erpresser: "So we are cheap, at the moment. But if you ignore us, price will increase." Gleichzeitig versprechen sie in einem von Plentymarketes bei Facebook veröffentlichten Schreiben, nach einer Zahlung nie mehr von sich hören zu lassen. "Many of our "clients" believe that if they pay us once, we will be back. That's not how we work - we never attack the same target after we are paid. ... We do bad things, but we keep our word."Plentymarket will keinerfall zahlen. Um zu verhindern, dass Server wegen Überlastung ausfallen, hat Plentymarkets zusammen mit der Telekom Vorsichtsmaßnahmen getroffen. 

Jetzt lesen: Amazon auf dem Weg zur Mode-Nummer 1, Zalando weiter auf Wachstumskurs.
Mehr lesen»