Amazon Fresh vs Rewe: Das schwere Spagat des Lebensmittelhandels

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. April 2016 |

Amazon Fresh vs Rewe: Das schwere Spagat des Lebensmittelhandels
Einst war es Rewe-Chef Alain Caparros, der das Schreckgespenst Amazon Fresh nutzte, um die Rewe-Kaufleute auf den Onlinehandel einzuschwören. Dann folgte auf der jüngsten Bilanzkonferenz die Beruhigungspille, die ein Stück weit klang wie die Abkehr vom  Ziel, „der größte Online-Lebensmittelhändler“ zu werden. Vielleicht.
Vielleicht auch, weil die Bäume für den Online-Lebensmittelhandel noch nicht in den Himmel wachsen. Auch nicht für das drohende Lieferprogramm Amazon Fresh. Dort wird aber ganz anders kalkuliert.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Amazon, Rewe, e-Food, amazon fresh

Kurz vor 9: Otto plant weitere Spezialshops, Ikea testet Virtual Reality, Amazon, eBay, Rewe, Etsy, Blue Tomato, Trinkkiste

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. April 2016 |

jeff bezos
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Warum ist Amazon so eine Innovationsmaschine? Weil man sich Fehler erlaube, sagt Jeff Bezos in seinem jährlichen Brief an die Aktionäre. "One area where I think we are especially distinctive is failure. I believe we are the best place in the world to fail (we have plenty of practice!), and failure and invention are inseparable twins. To invent you have to experiment, and if you know in advance that it’s going to work, it’s not an experiment. Most large organizations embrace the idea of invention, but are not willing to suffer the string of failed experiments necessary to get there." Schön gesagt. Aber Fehler muss man sich - gerade teure Fehler - auch leisten können.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Ebay, Otto, Ikea, Rewe, Etsy, Blue Tomato, Trinkkiste

Kurz vor 9: Zalando dockt an Läden an, Ikea, Rewe, Rocket Internet, Sainsbury, Argos, Uber, GoButler, Alibaba

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 21. März 2016 |

papst instagram
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Als Kind habe ich in der Kirche gerne Heiligenbildchen gesammelt. Heute sammelt man so was vermutlich digital. Erst recht, wo nun auch der Papst immer digitaler wird. Franzikus hat jetzt einen eigenen Instagram-Account. In seinem ersten Posting in dem Bilder-Netzwerk zeigt sich Papst Franziskus betend. Binnen Stunden hat er dort über eine Million Follower. So einen Top-Influencer hat natürlich nicht jede Marke. Aber sollte man deshalb als Händler und Marke in Sachen Social Media hinter der sonst ach so konservativen katholischen Kirche zurückstecken? Man kann sich ja auch einen Influencer "mieten". Oder beten, dass man weiter mit klassischen Medien jüngere Kunden und Adblocker-Nutzer erreicht.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Warum Rewe spontan auf das Experiment Snapchat setzt

Von Gastautor | 17. März 2016 |

Rewe, Snapchat,

Snapchat hier, Snapchat da. Kaum ein Thema bestimmt die Kommunikationsbranche 2016 so sehr wie der boomende Dienst, der manche Nutzer wie Unternehmen vor Probleme stellt. Nicht nur ist die Usability gewöhnungsbedürftig, auch die Frage nach dem richtigen Content bleibt in sehr vielen Unternehmen unbeantwortet.
Ausgerechnet Rewe, kein Startup sondern ein Konzern, geht mutig voran und hat einen Account live gestellt, der keine klassischen PR- oder gar Werbe-Botschaften von sich gibt, sondern dazu dienen soll, junge Auszubildende für eine Karriere bei Rewe zu gewinnen. Wie es dazu kam und welche Ziele das Unternehmen mit der Initiative verbindet, hat etailment bei Melanie Berthold, bei Rewe für die Arbeitgeberkommunikation verantwortlich, nachgefragt.
Mehr lesen»

Thema: Mobil

Schlagworte: Rewe, PR, snapchat

Kurz vor 9: Amazon Buchladen - der nächste Streich, Tchibo, Otto Group, Logistik, Collins, Rewe, Snapchat, Cyberport, Wine in Black, North Face, Eigenmarken, Virtual Reality

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 7. März 2016 |

amazon laden
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Virtual Reality, Snapchat, Amazon-Buchläden und -Logistik. Das junge Jahr ist voll mit Themen und Schlagzeilen, auf die irgendwie das berühmte Gandhi-Zitat zu passen scheint: "Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du".
Gleich eine Reihe von Meldungen am heutigen Montag lassen ahnen, dass zum Lachen keine Zeit mehr bleibt. Sie zeigen aber auch, dass manch spaßiger oder unverstandener Hype zumindest von einigen Marktteilnehmern sicherheitshalber erst gar nicht mehr ignoriert wird.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon paktiert bei E-Food mit Morrisons, Rewe kanns mobil, Rocket Internet, Pets Deli, Arvato, Migros, ProSiebenSat.1, Wayfair, Brax, Brita, Internet of Things

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. März 2016 |

Kurz vor 9: Amazon paktiert bei E-Food mit Morrisons,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Der größte Aufreger derzeit: Der Pakt von Amazon mit der britischen Supermarkt-Kette Morrisons, um frische Lebensmittel auszuliefern. Noch aufregender ist allerdings ein kleines Produkt im Amazon-Shop. Eine Wasserkanne von Brita kann ihre Filter jetzt selbst bestellen und ordert dank Wifi-Anbindung automatisch Nachschub bei Amazon.com. Die Kanne ist eines der neuen Vorzeige-Produkte des Dash Replenishment System von Amazon und zeigt, wie das Internet der Dinge in ganz alltägliche Gegenstände Einzug halten kann. Und weil das so alltäglich wirkt, zeigt gerade die simple Wasserkanne im "Smart Home" auf, wie überflüssig uns eines Tages Einkaufszettel, Abo-Konzepte und entsprechende Geschäftsmodelle erscheinen werden.


Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Weltbild kooperiert mit Regiondo, Rewe, Rocket, Click&Buy, Otto, Sportscheck, RTL, Sephora, Starbucks

Von Stephan Lamprecht | 26. Januar 2016 |

Kurz vor 9: Weltbild kooperiert mit Regiondo
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

Als es noch dicke Kataloge aus Papier gab, steckte in meiner Post auch regelmäßig das aktuelle Angebot von Weltbild. Das umfasste nicht nur Bücher und Medien, sondern schon seit vielen Jahren auch Kochutensilien sowie Geschenk- und Dekoartikel. Den Katalog gibt es immer noch, gekauft wird aber im Internet. Und dort wird das Sortiment nun durch eine Kooperation mit Regiondo aufgewertet.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Otto, Weltbild, Rewe, RTL, Clickandbuy, Sportscheck, Rocket

Kurz vor 9: Modomoto bietet Bestell-Button für den Kleiderschrank, Rewe entwertet Onlineshop, Zalando, Apple, Spreadshirt, Hanse Ventures, Mobile, Peach

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. Januar 2016 |

Kurz vor 9: Modomoto bietet Bestell-Button für den Kleiderschrank
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

Das Denken zeigt sich in der Sprache. Etliche Händler nennen ihren Online-Shop denn auch ganz bewusst Filiale oder sehen den digitalen Laden als weiteren Flagship-Store. Rewe nennt seinen Online-Shop nun schlicht Lieferservice. Kann man machen, wenn man nach 80er Jahre klingen möchte. Wie man 2016 dem Kunden nahe ist, zeigt dagegen ein Startup wie Modomoto. Auch wenn die Idee noch ein bisschen verrückt ist.
Aber wie verrückt wäre es, Dinge heute so zu tun, wie man sie gestern gemacht hat, um morgen mit dabei zu sein?

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Otto holt Yourhome aus der Versenkung, Metro, Alexa, Edeka, Ikea, Rewe, Alibaba, UPS

Von Stephan Lamprecht | 14. Dezember 2015 |

Kurz vor 9: Otto holt Yourhome aus der Versenkung, Metro, Alexa, Edeka, Ikea, Rewe, Alibaba, UPS
Otto holt Yourhome zurück: Nun ist er wieder online - Otto hat den Shop yourhome.de wieder produktiv geschaltet und damit die Riege seiner Spezialangebote im Möbelsegment erweitert (u.a. Teppstore, Schlafwelt und Naturloft). Für das Jahr 2014 hatte das Unternehmen den Spezialangeboten immerhin Umsätze von 70 Millionen Euro zugeschrieben. Mit dem Label Yourhome verspricht sich Otto offensichtlich eine bessere Positionierung gegen Mitbewerber wie Home24 & Co. u.a. via Excitingcommerce Jetzt lesen: Metro mit Produkterkennung, Alexa mit SDL Service vor Weihnachten, Alexa mit SDL Service vor Weihnachten, Flagship-Store von Edeka, Ikea erwirtschaftet 1 Milliarde online, Rewe verbessert Verfügbarkeitsanzeigen.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: bevh rechnet mit "mehr", Noch `ne App von Zalando, Otto, DHL, Mobile Payment, Rewe, BarZahlen, Yahoo, Starbucks, Birchbox, Intersport

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 3. Dezember 2015 |

Kurz vor 9: bevh rechnet mit

bevh rechnet mit "mehr":

Überraschung! Nicht! Es werden in diesem Jahr mehr Geschenke im Online- und Versandhandel eingekauft. 79 Prozent sind es in diesem Jahr. 2014 waren es 74 Prozent. Das sind 5 Prozentpunkte mehr als 2014. Die Zahlen (beschränkt auf Kunden über 18 Jahre) nennt der Branchenverband bevh in einer Pressemeldung und schafft es, dort von "+5 Prozent" zu reden, wenn er Prozentpunkte meint.  Aber wir sind weihnachtlich nachsichtig: Shit happens und verweisen auf Wikipedia. Den Rest ersparen wir uns diesmal trotzdem zu 100 Prozent, auch weil manche "enorme" Erhöhung dann doch zu enorm ist, wenn ein Anstieg von 311 auf 505 Euro laut bevh dann mal gleich 162 Prozent sind. Manchmal möchte man der grundsätzlichen Kritik an bevh-Statistiken dann doch zustimmen.

Jetzt lesen: Fast jeder Zweite kauft auch beim Hersteller, Starbucks liefert Kaffee binnen 30 Minuten.
Mehr lesen»