Tollabox: Warum ein Start-up für Verzückung sorgt

Tollabox Abo

Abokisten - keine neue Idee. Spielzeug im Abo – angesichts von Meine Spielzeugkiste und Wummelkiste.de auch keine neue Idee. Und trotzdem elektrisiert das Berliner Start-up Tollabox derzeit Anleger und Szenebeobachter. Auf der Crowdfunding-Plattform Seedmatch sammeln die Gründer Oliver Beste und Béa Beste gerade Geld im Rekordtempo ein. Was steckt hinter dem Phänomen?
Mehr lesen»

Trends im E-Commerce von A-Z (III): Crowdfunding

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 5. April 2012 |

Seedmatch_Multiplikator
Die Banken haben ein Problem. Anders als die Euro-Krise rechnet es gerade einmal in Millionen. Aber es ist ein Problem mit Zukunft. Denn Start-ups und Unternehmer kommen inzwischen via Crowdfunding oftmals leichter und schneller ans Geld als beim Bankberater um die Ecke. Mit Kickstarter, Seedmatch, Innovestment oder künftig auch Gründerplus wird die Masse zum Finanzier.
Mehr lesen»

Axel Schmiegelow: Business-Pläne sind Klopapier

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 9. März 2012 |

Axel Schmiegelow
Auf den Digital Days in Wiesbaden fand Axel Schmiegelow markige Worte für die deutsche Gründerszene:  „Business-Pläne sind Klopapier.“ Der Gründer der denkwerk-Gruppe, Investor und einstige Top-Manager bei der Video-Plattform Sevenload, sieht Business-Pläne lediglich als Werkzeug, um die Metrik des Geschäfts zu verstehen. Ihr Prognosewert sei dagegen gleich null.  Schmiegelow, der mit seiner Beteiligungsgesellschaft dw capital in Startups wie itravel, armedangels, PaperC und coupies investiert, findet deutsche Gründer vielfach auch zu verzagt. Sie hätten vielfach nur den deutschen Markt im Blick. Stattdessen müssten sie Europa als Heimatmarkt begreifen. Vielfach fehle es auch am Blick für neue Trends. Es mache wenig Sinn, sich wie die Lemminge auf ein Geschäftsfeld zu stürzen. „Wenn alle darüber sprechen, ist es zu spät einzusteigen“, so Schmiegelow. Erfolg sei antizyklisch.
Mehr lesen»
?>