Kurz vor 9: Zalando - Börsenstart am 1. Oktober?, Start-ups, Karstadt, Amazon, Sheego, Mobile Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

Zalando: Das Paket bekommt ein radikal neues Design

Zalando: Nach Informationen von etailment und TextilWirtschaft könnte der Börsengang von Zalando am 1. Oktober über die Bühne gehen."Spekulationen" nennt Zalando-Sprecher Boris Radke die Gerüchte aus dem Unternehmensumfeld gegenüber etailment.

Dabei hätte der Termin durchaus etwas von Internet-Humor und eine Prise Zahlen-Symbolik. Erstens sieht 1.10. wie ein Binärcode aus und zweitens ergeben die addierten Zahlenwerten der Buchstabenfolge von Zalando die iterative Quersumme "1". Fest steht, dass der Onlinehändler bei seinem IPO eine Notierung im Prime Standard in Frankfurt anstrebt.

Jetzt lesen: Was deutsche Start-up-Gründer verdienen, Amazon erweitert sein Trade-In-Programm.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Rebelle kauft Glamloop, Otto wirbt gruselig, Rakuten, Outfittery, Weltbild, Nordstrom, Zara

Rebelle kauft Glamloop, Otto wirbt gruselig,

Rebelle: Paukenschlag im Second Hand-Geschäft. Rebelle übernimmt den Wettbewerber Glamloop. Glamloop, durch Investments von Capnamic Ventures, OP Ventures sowie Holtzbrinck Ventures finanziert, wird integriert. Rebelle wurde im März 2013 von Cécile Gaulke, Max Laurent Schönemann zusammen mit dem Hamburger Company Builder Hanse Ventures gegründet und Ende August 2013 gelauncht. Im März dieses Jahres sammelte Rebelle in einer zweiten Finanzierungsrunde einen mittleren siebenstelligen Betrag ein.

Jetzt lesen: Zara verkauft peinliche Klamotte, Rakuten möchte gerne Click & Collect bieten.
Mehr lesen»

Aromatisch, praktisch, preiswert: 13 Start-ups mit der Portion „Extra“

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. Juli 2014 |

Aromatisch, praktisch, preiswert: 13 Start-ups mit der Portion „Extra“

Noch immer ploppen Start-ups im E-Commerce auf. Viele dieser Neugründungen zeigen, es gibt immer noch eine neue Idee, mit der sich womöglich Kunden begeistern lassen, einen neuen Dreh, der einen USP versprechen könnte. Machmal aber reicht auch der Glaube, eine bekannte Lösung besser umsetzen zu können. etailment stellt 13 Konzepte vor.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Start-up

9 Start-ups: Leckereien, Literatur, Lokal und Lifestyle - natürlich

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. März 2014 |

Start-ups
Es gibt Start-ups, die muss man im Grunde schon gar nicht mehr erwähnen, weil sie es geschafft haben, gigantisch viel PR einzuheimsen. Das mag zuweilen berechtigt sein, manchmal aber wird dann übersehen, dass längst ähnliche Player im Markt leise vor sich hinwerkeln. Andere Start-ups gehen in der Flut der Nachrichten völlig unter. Wir stellen beide Sorten von Neugründungen der jüngsten Zeit vor: Die Waisen der Aufmerksamkeit, die PR-Stars und sagen auch, wo auf beide schon Wettbewerber warten.
Mehr lesen»

Thema: Player&People

Schlagworte: Start-up, Start-ups

3 Start-ups mit Genuss-Versprechen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. Februar 2014 |

3 Start-ups mit Genuss-Versprechen
Online-Lebensmittelhandel - Wachstumsversprechen - Zukunft des Handels. Haben wir alles schon oft genug gehört. Aber seien wir ehrlich: Im Onlineshop kaufen wir dann doch eher Waschmittel, das Dosenfutter für die Katze und die Packung Nudeln auf Vorrat. Aber die wirklich leckeren Sachen, dann doch eher beim Lieblingsmetzger oder auf dem Markt. Muss nicht sein. Das Internet hätte da ein paar neue Angebote für Sie.
Mehr lesen»

Thema: Player&People

Schlagworte: Start-up

3 grenzenlose Start-ups

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. Februar 2014 |

3 grenzenlose Start-ups

Internationalisierung gilt ja etlichen Onlinehändlern als wichtiger Punkt auf der Agenda. Neue Absatzmärkte, weniger Retourenkunden als in Deutschland. Doch man kann über Grenzen hinweg auch Geld verdienen, wenn man seine T-Shirts nicht einfach nur so außer Landes verschickt. etailmemt stellt drei spannende Beispiele aus unterschiedlichen Segmenten vor
Mehr lesen»

Thema: Player&People

Schlagworte: Start-up

Prädikat "Sehenswert": Die neuen TV-Spots im E-Commerce kommen endlich aus dem Quark

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Januar 2014 |

Hurra! Die neuen TV-Spots im E-Commerce kommen endlich aus dem Quark
Das hat sich herumgesprochen: Wenn Onliner TV-Werbung schalten, dann rauchen im Serverraum die Generatoren. Vor allem mobile Zugriffe steigen dann in nie geahnte Höhen. 745 Millionen Euro steckte der E-Commerce insgesamt aut Nielsen 2013 brutto in die Werbung. Mit steigender Tendenz auch in die TV-Kampagnen. Erst recht seitdem die privaten Senderketten ihr Portfolio an Media for Revenue/Equity-Deals ausbauen. (Zur Erinnerung: Nielsen misst Brutto-Zahlen). Vor allem aber: Onlinehändler und Online-Dienstleister begreifen inzwischen, dass man mit abgefilmten Adwords und besseren Bewegtbild-Displays zwar gut im TV verkaufen kann, dass man aber mit einigermaßen kreativen Ideen noch besser verkaufen kann. Wir zeigen sechs Beispiele der noch jungen Werbesaison mit alten Hasen, Start-ups und Shopping-Newcomern. 
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Start-up, TV-Spot