Zalando: Charts, Reaktionen und Bilder zum Börsendebüt der Flip-Flop-Aktie

Zalando: Charts, Reaktionen und Bilder zum Börsendebut der Flip-Flop-Aktie
Erst Zick, dann Zack. Der heutige Börsenstart von Zalando in Frankfurt gleicht einer Berg- und Talfahrt. Nachdem die Aktie kurz nach dem IPO um rund 12 % nach oben stieg und bei 24,10 landete, übrigens deutlich unter dem höchsten Graumarkt-Preis von 34 Euro, ging es dann wieder bergab in Richtung Ausgabepreis, dann gings weider bergauf. Wir haben für Sie die ersten Reaktionen und wichtigsten Charts zur Flip-Flop-Aktie zusammengestellt
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Zalando, IPO

Kurz vor 9: Giga-Wachstum bei GartenXXL, Zalando, PayPal, eBay, Douglas, Yapital, AO, E-Books, Fab, Eatfirst, Conleys, Trendstudien

Bastian siebers

Garten XXL wächst durch die Decke:

"Unsere Umsätze gehen mit einem Plus von 300 Prozent aktuell sprichwörtlich durch die Decke", zieht Bastian Siebers, Sprecher der Geschäftsführung der Tengelmann E-Stores, eine positive Bilanz für Garten XXL. Die Umsätze aller etablierten Online-Sortimente, wie Gartentechnik und Gartenmöbel, seien im ersten Halbjahr 2014 im Vergleich zum Vorjahr um mindestens 150 bis 200 Prozent gewachsen. Im Bereich Pflanzen lag die Wachstumsrate sogar bei über 500 Prozent. Es sei eine "Rallye", so Siebers. Er erwartet, dass binnen drei Jahren im Garten-Segment mindestens 10 % des Umsatzes auf den Online-Handel entfallen. Das komplette Interview mit Siebers kann man beim ECC nachlesen.

Jetzt lesen: Douglas kassiert mit Yapital, eBay und PayPal trennen sich.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Zalando verkauft Aktie günstiger, Otto, Naturloft, eBay, Osiander, Globetrotter, Amazon, Uber, Wal-Mart

otto, möbel

Zalando macht die Aktie billiger als nötig:

Der Online-Modehändler Zalando legt den Emissionspreis zum morgigen Börsenstart auf 21,50 je Aktie fest. Der Emissionspreis liegt damit am oberen Ende der Preisspanne von 18 bis 22,50 Euro, bleibt aber noch klar darunter. Das überrascht. Denn das Angebot war am obersten Ende der Preisspanne deutlich mehr als zehnfach überzeichnet. Am Graumarkt erreichte die Aktie am Montag zeitweise über 30 Euro.
Im Rahmen des Angebots wurden insgesamt 24.476.223 neue Aktien platziert und zusätzlich eine Mehrzuteilung von 3.671.433 Aktien zugeteilt. Das Gesamtvolumen der Emission beträgt nun 605 Millionen Euro (einschließlich Mehrzuteilungsoption). Falls die platzierenden Banken ihre Greenshoe-Option vollumfänglich ausüben, erhöht sich die Anzahl der Aktien um bis zu 3.671.433 weitere Aktien. Damit würden dann bis zu 11,3 % des Zalando Grundkapitals (nach IPO) an die Börse kommen.

Jetzt lesen: Möbel sind bei Otto ganz groß in Mode. eBay launcht Verkäuferportal.
Mehr lesen»

IPO-Wahnsinn Zalando und Rocket Internet? 6 Gründe, warum man von den Aktien (noch) die Finger lassen sollte

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 24. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

IPO-Wahnsinn Zalando und Rocket Internet?

Rocket Internet - 6,2 Milliarden Euro wert. Zalando - bis zu 5,6 Milliarden Euro wert. Vor dem Börsenstart schießen die Bewertungen in die Höhe. Die Dotcom-Ära war dagegen Kinderstube. Doch lohnt sich der Einstieg jetzt für den Kleinanleger? Was bringt es, wenn man jetzt zum Preis von ein Paar günstigen Schuhen pro Aktie bei Zalando oder Rocket Internet einsteigt? 


Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Zalando, Rocket Internet, IPO

Kurz vor 9: Rocket Internet-Aktie kostet 35,50 bis 42,50 Euro, E-Commerce-Prognose, Zalando, E-Plus, eBay, Hermes, Mister Spex, PayPal, Bitcoin

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 24. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

Kurz vor 9: Rocket Internet-Aktie

Rocket Internet: Im Sport nennt man das wohl unerwartete Leistungsexplosion. Im August war Rocket Internet noch 3,3 Milliarden Euro wert. Zum IPO, der gestern wie erwartet für den 9. Oktober angekündigt wurde, soll es nun eine Marktkapitalisierung von rund 6,2 Milliarden Euro werden. Die Preisspanne für die Aktien wurde auf 35,50 Euro bis 42,50 Euro festgelegt.
Rocket wird im Zuge einer Kapitalerhöhung über 32 Millionen neue Aktien ausgeben. Das Gesamtvolumen der Platzierung soll bei 1,477 Milliarden Euro liegen - zum Mittelwert der Preisspanne. Das Unternehmen hatte bereits angekündigt, netto etwa 750 Millionen Euro einzunehmen. Mehrere Investoren haben sich bereits verpflichtet, Aktien zum Angebotspreis von 582,5 Millionen Euro zu erwerben. Die zwei größten Anteilseigner sind ein von Baillie Gifford & Co. gemanagter Investmentfonds sowie J.P. Morgan Securities LLC. Details lassen sich im Börsenprospekt nachlesen.

Hauptanteilseigner von Rocket Internet sind die Brüder Oliver, Marc und Alexander Samwer. Die bestehenden Anteilseigner Global Founders, Investment-Plattform der Samwer-Brüder, Kinnevik, Access Industries, Philippine Long Distance Telephone Company, United Internet und Holtzbrinck Ventures versprechen zudem, ihre Anteile mindestens 12 Monate nicht zu verkaufen. Die Aktien sollen zunächst im ungeregelten Entry Standard der Frankfurter Börse gehandelt werden.
Was übrigens anders ist als im Sport: Was Rocket gerne als "Proven Winners" bezeichnet, hat noch keinen Sieg, vulgo Gewinne, nach Hause gebracht.

Jetzt lesen: Run auf die Zalando-Aktie, IFH sieht E-Commerce-Markt bei 43 Milliarden Euro.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Zalando-Aktie - ab 18 Euro gehts los, Amazon, DPD, Ricardo, Nordstrom

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

Kurz vor 9: Zalando-Aktie - ab 18 Euro gehts los,

Zalando: Die Preisspanne für die Zalando-Aktie steht. Wenn Zalando, wie von etailment vorab gemeldet, am 1.Oktober an die Börse geht, wird die Aktie zwischen 18 Euro und 22,50 Euro kosten. Bis zu 633 Millionen Euro will der Online-Modehändler in die Kasse spülen, wenn 11,3 Prozent des Unternehmens im Prime Standard der Frankfurter Börse platziert werden. Zalando käme damit auf einen Unternehmenswert von 5,6 Milliarden Euro. Das geplante Angebot umfasst 24.476.223 neue Aktien sowie bis zu 3.671.433 Aktien im Zuge einer möglichen Mehrzuteilung. Den Börsenprospekt mit kiloweise Zahlen (über 400 Seiten dick) kann man hier nachlesen.

Jetzt lesen: Amazon bringt neue Kindle auf den Markt. DPD weitet Samstagszustellung aus.
Mehr lesen»

Zalando: „Männer sind Tausch-Muffel“

Von Bert Rösch | 17. September 2014 | 2 Kommentare Kommentieren

Was verdienen die Zalando-Bosse? Willkommen in der Liga der Millionäre
Am 1. Oktober ist es voraussichtlich endlich soweit: Die Zalando-Geschäftsführer David Schneider, Ruben Ritter und Robert Gentz betreten das Frankfurter Börsenparkett. Höchstwahrscheinlich im üblichen Casualwear-Look, den die Internetmillionäre seit Jahren konsequent kultivieren: Freizeithemd mit offenem ersten Knopf und hochgekrempelten Ärmeln. Dazu eine Jeans oder Chino sowie Sneakers oder sportliche Schnürschuhe. Den Segen ihres Männermode-Chefs haben sie bereits
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Zalando

Top 100 Onlineshops: EHI verpasst Wachstumseuphorie einen Dämpfer

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 16. September 2014 | 2 Kommentare Kommentieren

Top 100 Onlineshops: EHI verpasst Wachstumseuphorie einen Dämpfer

Nachdem erst kürzlich der Branchenverband bevh mit seinen aktuellen Zahlen zum 2. Quartal  die Wachstumseuphorie im Onlinehandel ausgebremst hat, legt nun das EHI mit einem Blick auf die Top 100 E-Commerce-Händler in Deutschland in 2013 gleichfalls einen Euphorie-Dämpfer vor. Wachstum, das ist vor allem ein Amazon-Ding. Der Rest der Onliner marschiert deutlich langsamer.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Zalando, Otto, Umsatz, EHI

Kurz vor 9: Zalando - Börsenstart am 1. Oktober?, Start-ups, Karstadt, Amazon, Sheego, Mobile Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

Zalando: Das Paket bekommt ein radikal neues Design

Zalando: Nach Informationen von etailment und TextilWirtschaft könnte der Börsengang von Zalando am 1. Oktober über die Bühne gehen."Spekulationen" nennt Zalando-Sprecher Boris Radke die Gerüchte aus dem Unternehmensumfeld gegenüber etailment.

Dabei hätte der Termin durchaus etwas von Internet-Humor und eine Prise Zahlen-Symbolik. Erstens sieht 1.10. wie ein Binärcode aus und zweitens ergeben die addierten Zahlenwerten der Buchstabenfolge von Zalando die iterative Quersumme "1". Fest steht, dass der Onlinehändler bei seinem IPO eine Notierung im Prime Standard in Frankfurt anstrebt.

Jetzt lesen: Was deutsche Start-up-Gründer verdienen, Amazon erweitert sein Trade-In-Programm.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: DHL und Zalando testen Paketbutler, IPO von Rocket Internet, Fashion ID, Gettings, Globetrotter, Kleiderkreisel, Outfittery, Momox, Asda

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

DHL und Zalando testen Paketbutler

DHL/Zalando:  In einem Pilotprojekt in Berlin testen Telekom, DHL und Zalando einen faltbaren Paketkasten für die Wohnungstür. Der Paketbutler aus flexiblem Material wird zunächst in Berlin erprobt und kann auch in Mehrfamilienhäusern eingesetzt werden. In dem Stoffsack soll der Bote Sendungen diebstahlsicher ablegen oder Retouren abholen können.

Jetzt lesen: Gettings wertet Beacon-Piloten als Erfolg, P&C Düsseldorf relauncht Fashion ID.
Mehr lesen»