Kurz vor 9: Zalando macht das Paket schicker, Ice Bucket Challenge bei Otto, Tesco kühlt, Pinterest, McDonalds, Target, Home Depot, UPS, Just Eat

Zalando: Das Paket bekommt ein radikal neues Design

Zalando: Eine Ära geht zu Ende. Das Zalando-Paket mit seinen auffälligen orangefarbenen Mode-Icons wird aus dem Verkehr gezogen. Künftig kommt die Mode in einem weißen Karton mit fettem schwarzem und umlaufendem Zalando-Schriftzug zum Kunden. Das ist nicht nur Kosmetik. Der Wandel des Paket-Designs unterstreicht den Weg der Marke hin zu einer höherwertigen Positionierung. Auch im kommenden TV-Spot wird das neue Paket zu sehen sein, meldete etailment exklusiv vorab.

Jetzt lesen: Michael Otto friert bei der Ice Bucket Challenge, Tesco testet gekühlte Paketboxen.
Mehr lesen»

Zalando: Das Paket bekommt ein radikal neues Design

zalando paket
Es ist vermutlich die zweitriskanteste Veränderung, die sich Zalando derzeit erlauben kann. Gewöhnungsbedürftiger wäre vermutlich nur noch ein Namenswechsel.

Das Zalando-Paket in seinem weiß-orangen Look - mindestens so eine Konsum-Ikone wie die Nivea-Dose - und öfter vor unserer Haustür als das gelbe DHL-Paket, wurde einem radikalen, kompletten und umfassenden Relaunch unterzogen. Fast so, als wäre die Nivea-Dose künftig eckig und orange. Der Wandel des Zalando-Pakets, Blickfang in jeder Schlange am Postschalter, ist mindestens ebenso gewaltig. Aber schauen Sie selbst.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Zalando, Logistik

Kurz vor 9: Bundesliga-Fanshops im Härtetest, Zooplus geht es tierisch gut, eBay, Uber, HSE24, PayPal

Bundesliga

Bundesliga: Rund um den Trikotverkauf im Fanshop punkten vor allem die großen Bundesliga-Clubs mit einer überregionalen Anhängerschaft. Mobile haben nahezu alle Vereine noch Nachholbedarf. Das zeigt eine Studie der Fanshops der Vereine der Fußball-Bundesliga von etailment.de und dem Fach-Magazin Stadionwelt INSIDE. Meisterlich aufgestellt ist in Sachen E-Commerce mit klarem Abstand Testsieger Bayern München. Auf Platz 2 und 3 folgen der FC-Schalke 04 und SV Werder Bremen. Schlusslicht ist Hertha BSC Berlin. etailment

Jetzt lesen: eBay schwört auf Kollektionen, Uber bietet Lieferung um die Ecke.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Paypal, Zalando, Bundesliga, Zooplus, HSE24, Karstadt, Uber

Kurz vor 9: Amazon dreht massiv an den Versandkosten, Neue Regeln bei eBay und Totalausfall, Deichmann, Nordsee, Zalando

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 13. August 2014 | 1 Kommentar Kommentieren

Kurz vor 9: Amazon erschreckt mit massiven Verlusten, PayPal, eBay, Urbanara, Apple,

Amazon: Stellen wir uns einen Online-Shop vor, der mit harten Bandagen fast schon verzweifelt um bessere Einkaufskonditionen ringt, der einen Teil des Versands der Kosten wegen ins osteuropäische Ausland verlagert, und am Aufwand dafür auch noch die Lieferanten beteiligen will, und der dann auch noch die Mindestbestellmenge für den kostenlosen Versand erhöht. Man würde sagen: Dieser Shop steckt ein wenig in der Krise und versucht händeringend auf einen grünen Zweig zu kommen.
Fakt ist: Nach dem Streit mit Hachette um E-Book-Konditionen, Konditionenkrach mit Disney und der Ankündigung einen Teil des Buchversands für Deutschland nach Polen und Tschechien zu verlagern, gibt es den kostenlosen Versand (jenseits von Büchern) bei Amazon künftig erst ab 29 Euro. Bislang lag die Grenze bei 20 Euro. Aber immerhin steht Amazon mit einem guten Cash Conversion Cycle da.

Jetzt lesen: eBay ändert die Regeln für Händler und fällt stundenweise aus.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Ebay, Zalando, Rakuten, Deichmann

Kurz vor 9: Westwing - Mobile verleiht Flügel, Baumarkt direkt, Spreadshirt, Amazon, Zalando, Fab, Click & Collect

Kurz vor 9: Westwing - Mobile verleiht Flügel

Westwing: Der auf Wohnaccessoires spezialisierte Shopping-Club Westwing macht inzwischen 37 % des Umsatzes über mobile Endgeräte. Das meldet das vielversprechende Start-up im Möbelhandel zum Jahrestag der Einführung der Shopping-App, die mit einer extremst nutzerfreundlichen Usability und etlichen visuellen Features daherkommt. Die wurde zudem inzwischen global eine Million Mal heruntergeladen. Westwing ist in 12 Ländern vertreten. Die Zahl der deutschen Downloads beziffert Möbelmarkt auf 150.000.

Der Shop gilt als heißer Kandidat für einen Börsengang an der Frankfurter Börse. Zu den Investoren gehören unter anderem Fidelity Worldwide Investment, Odey, Tengelmann, Holtzbrinck Ventures, Kinnevik und Rocket Internet.

Noch im Frühjahr hatte sich Westwing in einer Finanzierungsrunde 72 Millionen Euro gesichert. Zuletzt lag der Umsatz bei rund 110 Millionen Euro. Tendenz steigend. Der Verlust lag zuletzt bei rund 40 Millionen Euro.

Schwarze Zahlen sollen in zwei Jahren drin sein. Dafür spricht die hohe Wiederbestellquote und der überdurchschnittlich hohe Warenkorb der Kunden. Die positive Entwicklung lässt sich auch in den Pitch-Unterlagen beim Capital Market Day (pdf) von Kinnevik und Rocket Internet nachlesen. Details werden wir auf dem etailment Summit von Stefan Smalla, Geschäftsführer von Westwing, hören.

Jetzt lesen: Baumarkt direkt freut sich über kaufkräftige mobile Kunden, Amazon weitet Same Day Delivery aus.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Formel für glückliche Kunden gefunden, DHL, QVC, Waitrose, MyMuesli, Amazon, 21Sportsgroup, Etsy, Groupon

waitrose, paketstation, logistik

Neuromarketing: Fangen wir den Tag einmal mit etwas Kompliziertem an - einer Formel, aber die ist für Händler wichtig. Es ist nämlich die Formel für glückliche Kunden. Die sieht dann nach Meinung Londoner Forscher (Studie als pdf) etwa so aus (Bild nach dem Klick):

Glück ist demnach eine Mischung aus Erwartungen und Erfahrungen mit einer Prise Belohnung.
Gute Händler wussten das schon immer: Man muss die Erwartungen seiner Kunden einfach immer übererfüllen. Immer wieder. Weil die Erfahrung von gestern zum Standard von Morgen wird. Aber dafür gibt es noch keine Formel. Digital Intelligence Today

Jetzt lesen: MyMuesli schwört auf Filialen, Waitrose schwört auf Paketstationen mit Kühlung.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Zalando bietet mit Foto-App Amazon und Co Paroli, Kaufhof, Bauer, Wal-Mart, Retouren

Kurz vor 9: Zalando bietet mit Foto-App Amazon und Co Paroli,

Zalando: Der Innovationsmotor von Zalando schaltet mobil einen Gang höher, überholt deutsche Wettbewerber und zieht mit Amazon gleich. Für den Turbo sorgt die Produkterkennung per Foto in der App. Zalando-Kunden können nun mit dem iPhone (Android demnächst) Produkte aus Katalogen, in Schaufenstern oder auf der Straße fotografieren. Auf Basis der Software von Cortexia werden die Bilder dann mit der Produkt-Datenbank von Zalando verglichen. Das System sucht dann ähnliche Artikel aus und schlägt sie zum Kauf vor.

Das bietet in dieser Form nur Amazon mit dem Fire Phone. Nicht einmal Zappos ist so weit. Dort können Kunden Bilder mit dem Hashtag #AskZappos an Zappos schicken. Ein Serviceteam sichtet, wie gestern berichtet, dann händisch das Material. Auch Target, das jüngst ebenfalls die Suchabfrage per Foto einführte, beherrscht die Produktabfrage mit der neuen App-Funktion nur eingeschränkt. Da klappt es mit Produkten aus dem Katalog oder aus Anzeigen.

Jetzt lesen: Bauer macht 100 Millionen Euro für Start-ups locker, Wal-Mart schwört auf Personalisierung.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Zalando, Retouren, Weltbild, Wal-Mart, Kaufhof, Bauer

Kurz vor 9: Sheego liebäugelt mit eigenen Läden, Zalando, Home24, Ernsting`s Family, Zappos, Amazon, Facebook, Netflix

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. Juli 2014 |

sheego

Sheego: Der Große-Größen-Versender aus dem Haus Schwab setzt auf das stationäre Geschäft. Die bislang rund 20 Shop-in-Shop-Flächen sollen mittelfristig auf 200 Standorte ausgedehnt werden. Die Händler erhalten zudem Zugriff auf alle Artikel aus dem Online-Shop und können diese in die Filiale ordern und vor Ort verkaufen. Auch eigene Geschäfte seien zu einem späteren Zeitpunkt nicht ausgeschlossen, um die Marke noch erlebbarer zu machen. Das unterstrich jetzt Sheego-Chefin Sabine Tietz im Otto-Blog Unterwegs.

Tietz: "Die Kundinnen erwarten doch, dass ihre Lieblingsmarke überall verfügbar ist. Dabei sind alle Kanäle wichtig, denn sie haben ja unterschiedliche Stärken und müssen in Summe die Kundenbedürfnisse optimal bedienen. Und am Ende zahlt jeder einzelne Kontakt auf die Markenbekanntheit und das Markenerlebnis mit Sheego ein."

Jetzt lesen: Wie sehr Zalando seine Werbeausgaben eindampft und wie gut Amazon Mode kann.
Mehr lesen»

Schrei vor Glück: Zalando-Gruppe macht Profit

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. Juli 2014 |

Schrei vor Glück: Zalando-Gruppe macht Profit

„Positiv“. Das ist derzeit das Lieblingswort von Rubin Ritter, Finanzvorstand bei Zalando, wenn er konkrete Festlegungen vermeiden will.

Denn auch wenn die vorläufigen Quartalszahlen deutlich nach oben zeigen, die Gruppe insgesamt erstmal „klar profitabel“ das zweite Quartal beendet, das Wachstum im ersten Halbjahr mit einem Nettoumsatz von 1,02 bis 1,06 Milliarden bei 29 Prozent liegt, badet Ritter - wohl auch angesichts des (möglicherweise) bevorstehenden Börsengangs im Spätherbst – lieber ein wenig im Ungefähren. Doch es gibt auch ein paar exakte Zahlen und einige Annäherungen.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Zalando

Kurz vor 9: Zalando: Ja - Wir sind profitabel!, Rocket Internet rollt Richtung IPO, Amazon, Yapital, eBay, Alibaba, Snapchat, Starbucks

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. Juli 2014 |

Kurz vor 9: Rocket Internet, Zalando, Amazon, Yapital, eBay, Alibaba, Snapchat, Starbucks

Rocket Internet: Der PR-Zug von Rocket Internet zum Börsengang, perfekt orchestriert von PR-Chef Andreas Winiarski, rollt unaufhaltsam Richtung IPO und dürfte nur noch von einer Notbremsung zu stoppen sein. Serienweise hält die Rocket Internet-Maschinerie derzeit mit Unternehmensstories in den Wirtschaftsmedien. Nach einem exklusiven Gespräch mit Oliver Samwer in der britischen Financial Times folgt nun wenig später das exklusive Gespräch mit dem deutschen Handelsblatt. Dort korrigiert Samwer abermal das Bild vom "Game of Clones", sagt in welchen internationalen Märkten noch Potenzial steckt und wird gleich zum deutschen Mark Zuckerberg stilisiert.
Im Interview gibt sich Samwer zudem als Volkswirtschaftler, der über den Tellerand hinausdenkt und fordert von der Bundesregierung einen Milliarden-Fond mit Risikokapital um in Zukunftsthemen zu investieren. Auch Airbus wäre schließlich nie ohne staatliche Unterstützung gegründet worden. Am 19. August um 21 Uhr zeigt das ZDF zudem die Frontal-21-Doku "Die Milliarden-Geschäfte der Zalando-Boys". Die ZDF-Autoren bekamen als erstes TV-Team ein Interview mit Oliver Samwer.

Jetzt lesen: Zalando schafft im ersten Halbjahr eine EBIT-Marge auf Breakeven-Niveau. eBay verklagt Intershop.
Mehr lesen»