Kurz vor 9: Karstadt - Mandel kommt als Retter, Weltbild räumt auf, Zalando, Ikea, Shopkick, Nestle, Amazon, Instacart

Kurz vor 9: Karstadt - Mandel kommt als Retter

Karstadt - Das letzte Aufgebot?

Markante Signale hat und konnte Terry von Bibra (Ex-Yahoo) als Chief Retail Officer Omnichannel bei Karstadt nicht hinterlassen. Dafür ist die Baustelle vielleicht auch zu groß, die Erblast der langweiligen Marke zu schwer. Von Bibra geht nun auf eigenen Wunsch. Vielleicht auch weil ein Sanierungsplan vorsah, den Webshop auszulagern und von einem externen Partner betreiben zu lassen. Vielleicht auch ein bisschen, weil jetzt mit Manfred Mandel (Ex-Rewe, Ex-Real) ein neuer hochgradig kompetenter Marketing-Chef antritt, der in dem Ruf steht, keine anderen Götter neben sich zu dulden die Entscheidungsgewalt zu zentralisieren. Mit Karstadt-CEO Stephan Fanderl steht bereits ein ehemaliger Rewe-Manager an der Spitze des Warenhauskonzernchens (sic!).

Jetzt lesen: Weltbild baut die Spitze um, Ikea baut Community um.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Geldsegen für Westwing und Mister Spex, Amazon, Zalando, Eis, Enamora, Indiegogo, Mobile

eis

Millionenspritze für Westwing:

Westwing, Onlinehändler für Home & Living, haucht in seiner TV-Kampagne "Ich bin es ... Deine Inspiration". Das darf Westwing demnächst etwas lauter und noch internationaler sagen. Denn der Shop hat 25 frische Millionen im Rücken. Das Geld kommt von den bestehenden Anteilseignern. Westwing aus dem Hause Rocket Internet klettert damit auf eine Bewertung von 449,2 Millionen Euro und hat nun insgesamt 179 Millionen Euro eingesammelt. Westwing ist in 12 Ländern vertreten. 2013 lag der Jahresumsatz bei 111 Millionen Euro.

Jetzt lesen: Goldmann Sachs hilft Mister Spex, Amazon hilft Hardware-Start-ups.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Amazon-Streik bis Heiligabend, Zalando, eBay, PayPal, Facebook

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Dezember 2014 |

Machtkampf Amazon vs Verdi: Standorte bedroht?

Amazon: Streik bis zur letzten Minute:

Verdi will Amazon bis Weihnachten an vier Standorten bestreiken. Betroffen sind Bad Hersfeld, Rheinberg, Leipzig und Graben. Zuvor war Verdi mit dem Versuch gescheitert, in den Versandzentren Bad Hersfeld und Leipzig  die dortige Sonntagsarbeit gerichtlich zu verhindern. Auswirkungen des andauernden Streiks scheinen kaum zu sprüren zu sein. Eine Leser-Umfrage von FAZ.NET hatte ergeben, dass die Pakete von Amazon bei der Mehrheit der Besteller pünktlich angekommen sind. Zudem dürfte Amazon einen Teil der Sendungen inzwischen über neue Versandzentren an der polnischen Grenze abwickeln.

Jetzt lesen: Zalando nun im SDax, Top-Bonus für eBay-Boss auf Abruf.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Paypal, Amazon, Ebay, Zalando, Facebook

Kurz vor 9: Vente Privée will sich neu erfinden, Zalando, Amazon, Facebook, Google Adwords, Flipkart, Nike

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. Dezember 2014 | 3 Kommentare Kommentieren

Jacques-Antoine Granjon PDG de vente-privee.com 01 copyright Nicolas Guerbe, the photographer

Vente Privée:

Hierzulande dümpelt Vente Privée immer noch eher vor sich hin. Aus dem knapp dreistelligen Millionenumsatz sollen nun binnen fünf Jahren 250 Millionen Euro werden. Mit Hilfe weiterer Sortimente, aber erstmals in seiner Geschichte nach langer Pause könnte der Shopping Club dabei auch auf Werbung setzen, um den Umsatz anzuschieben. Auch über eine Namensänderung für den deutschen Markt wird nachgedacht, weil der französische Markenname für deutsche Kunden nicht griffig genug ist. VP-Gründer Jacques-Antoine Granjon reicht es nicht mehr, dass der Shopping-Club nur in Frankreich eine echte Hausnummer ist. Dort macht das Unternehmen 80 % des Umsatzes von rund 1,7 Milliarden Euro. Andererseits: Um große Ankündigungen war Granjon auch in der Vergangenheit nie verlegenWelt

Jetzt lesen: Google schätzt die Zahl der Ladenbesucher, Facebook eröffnet Flohmarkt.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Zalando schickt High Heels ins Weltall, Millionen für Home24, Modomoto, Saturn, Juniqe, Amazon Prime, SEO, Weihnachtsshopping

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 19. Dezember 2014 |

Kurz vor 9: Zalando schickt High Heels ins Weltall

Schuhe im Weltall:

Um 10 Uhr geht es los. Dann startet der Launch des Projekts "Space Shoes". Ein schönes PR-Projekt mit dem Zalando da die erste Schuhlieferung in den Weltraum verspricht. Hintergrund: Das Projekt entstand während der Entwickler-Tage bei Zalando (Neudeutsch: Hack Week). Und da Techies alle irgendwie auf Weltraum stehen und Weihnachten ja - wie soll der Weihnachtsmann das sonst mit den Geschenken schaffen - auch die Zeit der Orbitalflüge ist, "testet" Zalando jetzt den Weltraumversand. Also ein ganz klein wenig. Also beinahe.
Denn wer jetzt denkt - ah - Rocket Internet- ein Raketenstart, der wird enttäuscht sein. Es wird ein profaner Weltraum-Ballon sein. Und er kommt mit seiner Ware zurück, sobald ihm am Rand der Atmosphäre die Luft ausgeht.
Immerhin hat er eine Kamera (GoPro) an Bord. Die soll Bilder vom "Versand" machen und den Zalando-Schuh vor der Erdkugel zeigen.
Wenn Sie also Spaß an "Unfug" haben und ohnehin denken "TGIF" schauen sie um 10 mal bei Space Shoes rein. Es wird übrigens ein goldener High Heel sein, der dann vor dem Horizont schweben soll. Gestartet wird in Polen. Für Deutschland gab es keine Genehmigung. Tech-Blog

Jetzt lesen: Home34 bekommt frische Millionen, Amazon liefert binnen 60 Minuten.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Zalando, seo, Saturn, Home24, Modomoto

Kurz vor 9: Google Shopping mit Buy-Button, Zalando, Amazon, WhatsApp, Cringle, Online City Wuppertal, C&A, Tristyle, PetSmart

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 16. Dezember 2014 |

Google Shopping: 5 Tipps für das digitale Schaufenster

Google macht Shopping leichter:

Mit einem “Buy Now”-Button für One-Click-Shopping will Google womöglich Amazon Kontra geben. Über entsprechende Ideen berichtet das WSJ. Kunden müssten dann gar nicht mehr auf die Seite des Händlers wechseln. Google würde so vermutlich endlich auch erfahren, ob und was die Kunden einkaufen. Wichtig, um Waffengleichheit mit Amazon herzustellen, dass mit seinem eigenen Werbenetzwerk Google künftig Milliarden Werbe-Dollars streitig machen will.

Jetzt lesen: Zalando testet bereits die Style-Beratung. WhatsApp macht sich für den Desktop bereit.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Zalando, Google Shopping, QVC, Atalanda

Enthüllt: So sieht die Style-Beratung bei Zalando jetzt aus

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 15. Dezember 2014 |

Style-Beratung bei Zalando: So sieht der neue Service aus
Zalando steigt mit einer eigenen Style-Beratung ins Curated Shopping ein, wie man es ähnlich beispielsweise von Outfittery, Modomoto und Kisura kennt. Im Frühjahr 2015, so die bisherige Lesart, soll der Service mit mehreren Dutzend Styling-Mitarbeitern starten. Doch es geht schon jetzt los. Und so sieht die neue Style-Beratung aus. 
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Zalando, Curated Shopping

Kurz vor 9: Zalando kopiert Outfittery, eBay, ProSiebenSat.1, Markplätze, Mobile Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. Dezember 2014 | 2 Kommentare Kommentieren

Zalando, Vorstand

Zalando engagiert Style-Berater:

Abgeguckt beim Curated-Shopping-Anbieter Outfittery: Zalando schickt eigene Style-Berater ins Rennen, die den Kunden vor der Mode-Polizei bewahren sollen. Binnen der nächsten sechs Monate will Zalando mehrere Dutzend Online-Berater als zusätzliche Service-Option anbieten, meldet Fashion United. Etliche Details des Projekts bei Zalando sind aber noch offen. So könnte die Style-Beratung beispielsweise ähnlich unabhängig aufgestellt sein wie die Zalando Lounge.
Bei Outfittery füllen Kunden zunächst online einen Style-Fragebogen aus und können dann Wünsche mit ihrem Style-Experten auch telefonisch besprechen. Anders als Outfittery, das sein Konzept des betreuten Shoppings nur männlichen Kunden bietet, will Zalando Männer und Frauen beraten. Die Outfittery-Gründerinnen Julia Bösch und Anna Alex arbeiteten einst für Zalando.

Jetzt lesen: eBay plant massiven Personalabbau, Instagram ist größer als Twitter.
Mehr lesen»

?>