Kurz vor 9: Otto liebäugelt mit Görtz, Glamloop startet, MyTaxi, Fab, Zalando, Roombeats, Brands4friends, NubOn, Sheego, SEPA

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 14. August 2013 |

goertz

Otto: Laut einem Bericht des Hamburger Abendsblatts liebäugelt die Otto-Gruppe mit einem Einstieg beim Schuhhändler Görtz. Laut dem Bericht steht eine Minderheitsbeteiligung, mit der Option einer späteren Mehrheitsbeteiligung an dem kriselenden Unternehmen im Raum. Görtz und Otto kommentieren den Bericht nicht. Die Gespräche sollen sich zudem in einem sehr frühen Stadium befinden. Erst im Frühjahr hatte Otto eine Mehrheitsbeteiligung am Dienstleister NuBon erworben, der Kassenbons und Kundenkarten digital auf das Smartphone bringt. NuBON war ein Spin-off der Görtz-IT-Tochter Ethalon. Warum Otto Görtz nicht kaufen sollte? Dazu mehr in Kürze.

Jetzt lesen: Fab machts umsonst, Glamloop legt mit Second Hand los.
Mehr lesen»

Top 7 AdWords Features, die Sie nicht nutzen - aber einsetzen sollten

Von Gastautor | 13. August 2013 |

jpeg-5598.jpeg

Google schläft nicht - es baut, optimiert, erfindet neu – und das rund um die Uhr. Die zahlreichen Hebel, die die Verwaltung der AdWords-Anzeigen erleichtern und verbessern sollen, sind mittlerweile so zahlreich und sitzen so tief im System, dass man sich Ihrer Existenz nicht einmal bewusst ist. Dieses eigene kleine Universum hat wirklich was auf dem Kasten, wenn man sich traut ganz tief einzutauchen.
Katharina Hinkel, Adwords-Beraterin bei der Agentur Effektiv Online-Marketing, nennt deshalb im einem Gastbeitrag für etailment Features, mit denen Sie ihre AdWords-Aktivitäten aus einem ganz anderen Blickwinkel betrachten und vor allem „effektiv“ optimieren können.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: seo, Adwords

Zalando: Bestseller-Gründer Holch Povlsen kauft sich ein, Rocket Internet sagt "Goodbye"

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 13. August 2013 |

Vero Moda bei Zalando
Die dänische Bestseller-Gruppe (Vero Moda, Jack & Jones) ist mit einem Umsatz von 2,5 Milliarden Euro ein Schwergewicht im Mode-Business. Ihr Gründer Anders Holch Povlsen, der auch mit 20 Prozent an Asos beteiligt ist, steigt nun mit 10 Prozent bei Zalando ein. Das darf man als Ritterschlag werten. Gleichzeitig steigt Rocket Internet aus und überträgt seine Anteile an dem Online-Händler an die eigenen Teilhaber Kinnevik, European Founders Found (EFF) und Access Industries. Top-Investor Kinnevik hält nun 37 Prozent der Anteile an der Zalando GmbH direkt und ist somit auch offiziell größter Gesellschafter des Berliner E-Commerce Unternehmens.
Mehr lesen»

Datenmengen sind kein Selbstzweck

Von Gastautor | 13. August 2013 |

berghof experian

Die Daten, die Unternehmen über ihren Kunden sammeln, werden immer mehr. Analog dazu wachsen auch die Möglichkeiten für Unternehmen, mit ihren Bestands- und Neukunden zu kommunizieren. Wie aber gehen Unternehmen heute mit der enormen Menge an Kundendaten um – zumal das Kaufverhalten immer volatiler wird? Vielfach stiefmütterlich. Dietmar Berghof, Head of Sales von Experian Marketing Services, plädiert deshalb in einem Gastbeitrag für etailment für eine koordinierte Nutzung der Kanäle.

Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Big Data, Targeting

Kurz vor 9: Das verdient Amazon mit dem Kindle, Butlers, eBay, Groupon

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 13. August 2013 |

fliike

Amazon: 4,5 Milliarden Dollar setzt Amazon laut Morgan Stanley in diesem Jahr mit dem Kindle um. Die amerikanische Investment-Bank geht für kommendes Jahr von einem Umsatz von 5 Milliarden Dollar  durch den Verkauf der digitalen Brettchen aus. Auf 3,8 Milliarden Dollar schätzen die Analysten der Bank den Umsatz mit den entsprechenden digitalen Medien. Für das gesamte Kindle-Ökosystem geht Morgan Stanley davon aus, dass es in diesem Jahr für 11 Prozent des Umsatzes steht, aber für beinahe ein Viertel der Gewinne. AllThingsD

Jetzt lesen: eBay sammelt noch mehr Daten und Butlers schwört auf Multichannel-Kommunikation.
Mehr lesen»

Mobile Coupons für moderne Schnäppchenjäger

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. August 2013 |

Nubon
Mobile Couponing steht in Deutschland noch am Anfang. Dabei setzen digitale Vorreiter längst auf Mobile Coupons und profitieren von zahlreichen Vorteilen. NuBON bietet Händlern mit dieser Funktion neue digitale Services im Multichannel-Marketing. Und nicht nur das: Europaweit ist NuBON, Anbieter der gleichnamigen Plattform in den Bereichen Mobile Couponing, Loyalty Program, Mobile Payment und digitaler Kassenbon, der einzige Dienstleister, der diese Services gebündelt in nur einer App bereitstellt. Mit dem Komplettpaket könnte der Dienst zu einer Art Schweizer Taschenmesser im Couponing werden.
Mehr lesen»

Thema: Mobil

Schlagworte: App, Couponing, Mobile Couponing, Nubon

E-Commerce in China: Tückische Klippen für deutsche Händler

Von Gastautor | 12. August 2013 |

china hybris

Das Online-Geschäft in China explodiert geradezu, und viele westliche Unternehmen versuchen mit aller Kraft, auf den E-Commerce-Zug aufzuspringen. Helfen sollen ihnen dabei spezielle Online-Strategien für den chinesischen Markt. Der Erfolg dieser Strategien hängt jedoch direkt davon ab, ob sie den kulturellen, behördlichen, gesetzlichen und technologischen Besonderheiten des Riesen in Fernost gerecht werden. Stefan Schmidt, VP Product Strategy, beim E-Commerce-Spezialisten hybris infomiert in einem Gastbeitrag über die Fallstricke und wie man sie umgeht.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: China, Internationalisierung

Kurz vor 9: Zalando rüstet die App auf, Amazon plant angeblich Spielkonsole, Media-Saturn, eBay Now, Google Shopping

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. August 2013 |

zalando app

Zalando: Mehr Filter, zusätzliche Sortierungsmöglichkeiten, die Integration des Benutzerkontos, ein Suchverlauf der zuletzt angesehenen Artikel und so einiges mehr. Zalando hat einen wirklich nutzwertigen Relaunch seiner App hingelegt. Das ist noch mal ein deutlicher Sprung nach vorne gegenüber der App im Dezember.

Jetzt lesen: eBay rüstet Same-Day Delivery auf und Media-Saturn unter Beschuss.
Mehr lesen»

Wochenrückblick: Amazon, Bezos und die Twitterwitze, Usability, Content-Marketing

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. August 2013 |

Usability-Hürden: Wie Sie nervige Kunden los werden

Der Hammer zu Wochenbeginn. Amazon-Gründer Jeff Bezos kauft das Traditionsblatt "Washington Post". Wir nennen gute Gründe für das Investment und zeigen, wie das Netz über den Deal witzelt. Aber Amazon war nicht das einzige spannende Thema in dieser Woche. Die beliebtesten zehn Beiträge nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Wochenrückblick

?>