Project A beteiligt sich an Tictail - und was das bedeuten könnte

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. November 2013 |

Project A beteiligt sich an TicTail - und was das bedeuten könnte
"Otto-Inkubator" Project A, jüngst auch mit frischem Kapital von Axel Springer aufgepolstert, beteiligt sich an mit 600.000 Euro an dem schwedischen E-Commerce-Start-up Tictail. Die Schweden bieten ein kostenfreies Shopsystem als Software- as-Service. Solche Lösungen sind im Grunde Legion. Warum also macht TicTail so besonders und was lässt sich aus dem Investment noch herauslesen?
Mehr lesen»

Thema: Tools

Schlagworte: Software, Project A

Kurz vor 9: DPD und GLS planen Paket-Maut, Etsy, Zooplus, DHL, Hermes, Cashcloud, iBeacon, Flipboard, Weihnachts-Prognose

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. November 2013 |

DPD

DPD/GLS:  Absage an Service. Weil Online-Einkauf immer weiter wächst, mehr Stress und Kosten für die Logistiker bedeutet, sollen sich die Kunden gefälligst selbst mehr Mühe geben und sich das Paket - bitte schön - selbst in den Paketstationen abholen, wenn sie beim ersten Klingeln nicht da sind, meldet Die Welt. Keine Mehrfach-Zustellungen mehr, so lautet nämlich unisono der Tenor von DPD und GLS, mit denen ich so meine eigenen Erfahrungen hatte. GLS-Chef Rico Back: „Wir brauchen einen Bewusstseinswandel. Onlinebesteller müssen sich ihre Sendungen selbst abholen“. DPD-Chef Arnold Schroven: „Wenn wir unser Netz an Paketshops wie geplant ausgebaut haben, werden wir darüber nachdenken, ob wir weniger Zustellversuche machen.“ Mehr Service gibt es dann nur noch gegen Aufpreis. Also quasi eine Art Paket-Maut. Oh, grad kommt noch die Meldung herein, dass das Verkehrsministerium weniger Straßen bauen und bestehende Straßen zurückbauen will, weil die Leute soviel Auto fahren.

Jetzt lesen: Etsy dreht die Zeit zurück und Hermes nimmt Pakete überall.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Hermes, Mobile Payment, Apple, DHL, Xing, Etsy, GLS, DPD

Jetzt downloaden: Die e-map 2014 - 68 Seiten rund um den E-Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. November 2013 |

e-map
Die gedruckte Ausgabe der etailment map (e-map) erschien auch in diesem Jahr wieder in einer Auflage von 100.000 Stück. Auf dem etailment Summit wurde sie verteilt, lag führenden Titeln des Deutschen Fachverlags bei (zu dem auch etailment gehört). Erstes Lob haben wir auch schon gehört. Wer kein Exemplar der e-map 2014 ergattern konnte, kann jetzt digital durch 68 Seiten Magazin rund um den E-Commere blättern.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: e-map

Big Data im E-Commerce: Prognose der Kaufabsicht in Real Time

Von Markus Caspari | 11. November 2013 | 3 Kommentare Kommentieren

granify

Granify ist eine neue, innovative Software-as-a-Service Platform, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, Online-Retailer mit Real-Time Big Data und Maschinellem Lernen zu unterstützen.

Letzte Woche hat das junge Unternehmen ein Seed-Funding in Höhe von 1,5 Millionen US-$ Dollar von verschiedenen Investoren erhalten, darunter auch von dem durch Peter Thiel (dem ersten Facebook-Investor) gegründeten Venture Capital Fund Valar Ventures.
Mehr lesen»

Thema: Tools

Schlagworte: Big Data

Kurz vor 9: Drogeriemarkt Müller auf dem Weg ins Web, Amazon kommt am Sonntag, Zalando, Getgoods, myToys, Amorelie, McDonalds

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. November 2013 | 1 Kommentar Kommentieren

jeff bezos

Drogeriemarkt Müller: Da wird der Drogeriemarkt dm nach seinem Einstieg in den Onlinehandel in Österreich noch ganz genau hingucken, ob Deutschland nicht noch eine Option wird.  Denn der Drogeriemarktfilialist Müller könnte bereits in den kommenden Wochen im Netz aktiv werden und in den Onlinehandel einsteigen, das will die Lebensmittel Zeitung erfahren haben. Müller bietet aber neben Beauty-Produkten auch Spielwaren und Haushaltswaren an. Hinzu kommt: mit Wolfgang Lux, bis 2010 bei Media-Saturn für IT, Logistik, Organisation und technische Innovation zuständig, hat sich Müller Anfang November einen Fachmann ins Haus geholt, "der sich an der Schnittstelle von stationärem Geschäft und E-Commerce auskennt".


Amazon: Die US-Post (US Postel Service) liefert nach einem Deal mit Amazon - vorerst in New York und Los Angeles - Pakete künftig auch am Sonntag aus. Weitere Städte seien für 2014 in Planung, heißt es. Zunächst gilt der Service nur für Amazon Prime-Mitglieder, erklärt Amazon. Der Service wird damit noch ein Stück attraktiver. Ob die US-Post den Service auch anderen Händlern anbieten wird - unklar. Zumindest zeitnah dürfte damit nicht zu rechnen sein.

Jetzt lesen: Fachkundige Nachberichte zum etailment Summit, bei Zalando weihnachtet es.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Otto bietet großes Kino, Netto bietet Autos, Summit, Prognose

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 8. November 2013 |

jpeg-6516.jpeg

Otto:  Das ist ganz großes Kino. Die Weihnachtskampagne von Otto. Die Agentur Heimat zeigt wie heimelig und gefühlig Storytelling sein kann. Im Zentrum der Imagekampagne steht ein 30-sekündiger TV-Spot, darin erforscht ein Junge als Protagonist akribisch die Herkunft der Weihnachtsgeschenke. Denn so leicht passt ja ein Flatscreen nicht durch den Kamin. Sehenswert. Auch weil mit einem Augenzwinkern ein kleines Film-Zitat aus dem Horror-Klassiker "Shining" zu sehen ist.

Jetzt lesen: Summit-Bilanz und Netto verkauft Autos im Web.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Kurz vor 9: Amazon lockt Buchhändler, Burda

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. November 2013 |

Amazon: Welch ein Schachzug. Amazon bietet Buchhändlern den Kindle-Vertrieb an. Buchläden sollen das Kindle ihren Kunden verkaufen und werden im Gegenzug zwei Jahre lang an den Erlösen aller über das Gerät gekauften E-Books beteiligt. Zehn Prozent Provision sollen die Händler bekommen. Das Modell namens "Source" gibt es aber vorerst nur in den USA. Lesen.net.

Jetzt lesen: Burda macht in Wein.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Social Media: Marketing in der #Grauzone

Von Frank Puscher | 6. November 2013 |

Social Media: Marketing in der #Grauzone
Mitmachmarketing ist groß im Trend und täglich tauchen neue Tools dafür auf. Aber ein Prinzip bleibt konstant: Man sollte seine Kunden schon zum Mitmachen auffordern und nicht implizit davon ausgehen, dass „Mitgemachtwerden“ ihnen nichts ausmacht.

Es ist ein gutes halbes Jahr her, dass Facebook Hashtag gebündelte Informationen zu eben diesem Thema erhalten. Aktuelle Informationen ebenso wie archivierte. Hashtag nach vorne zu bringen. Das wäre zum Beispiel für den Sendungsbezug beim Hashtag unterdessen bestens zu funktionieren. Die Rede ist von Daten aus den sozialen Netzwerken eigene Geschäftsmodelle zu befüllen und – irgendwann – damit #Geld zu verdienen.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Social Media