Kurz vor 9: Baur macht sich femininer, Whyownit, Rocket Internet, Douglas, GLS, Yapital, Nubon, Home Depot, Google Wallet, Pebble, Facebook

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 25. Februar 2015 |

Kurz vor 9: Baur macht sich femininer,

Baur renoviert Auftritt:

Der Versender Baur hat seinen Markenauftritt aufgefrischt und das Corporate Design überarbeitet. Das neue Logo wirkt femininer. Die vier quadratischen Felder rechts neben dem Logo sollen die Produktwelt von Baur symbolisieren. Baur hat zudem die Benutzeroberfläche neu gestaltet, um vor allem die Bedienerfreundlichkeit in den Mobile-Shops zu steigern. Der Auftritt baur.de zählt zu den zehn größten Online-Shops in Deutschland.

Jetzt lesen: Einfach-machen-lassen baut Service aus, Whyownit gibt auf.
Mehr lesen»

Mit Kundenbewertungen den Umsatz pushen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 24. Februar 2015 | 6 Kommentare Kommentieren

Mit Kundenbewertungen den Umsatz pushen

Kundenbewertungen im Web betrachtet manch einer gern als alten Hut. Doch dann befragte mich Ende 2014 das Sparkassen-Magazin "Berliner Akzente" zu Online-Bewertungen. So nebenbei stellte ich fest: Bei manch einem Händler sitzt dieser Hut krumm und schief - oder er trägt Glatze. Dabei beeinflussen die Bewertungen maßgeblich Kaufentscheidungen, können Umsätze steigern. Hier sind 5 Praxistipps für den perfekten Sitz.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Kundenmeinung

Multichannel in der Zeitfalle

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 24. Februar 2015 |

Multichannel in der Zeitfalle
Die Umsetzung von Multichannel-Konzepten gehört für große Einzelhandelsunternehmen in Deutschland zu den wichtigsten strategischen Themen. Das zeigt eine aktuelle Trendstudie. Das überrascht nicht. Wenig überraschend auch, dass sich eine Mehrheit noch in der Rollout- oder Standardisierungsphase befindet. Alarmierend aber ist, dass die damit erhofften Wettbewerbsvorteile nur für kurze Zeit einen Vorsprung verschaffen.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Multichannel

Kurz vor 9: Amazon verschärft Retouren-Richtlinie, Digitale Top 100, Nordstrom, Target, Yoox, Rakuten, Bitcoin

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 24. Februar 2015 |

Kurz vor 9: Amazon verschärft Retouren-Richtlinie

Amazon - neue Daumenschrauben:

Die guten ins Töpfchen ... Amazon hat einen neuen Dreh gefunden, die Qualität seines Marktplatzes weiter zu verbessern. Denn nun verpflichtet Amazon seine Händler auf internationalen Marktplätzen dazu, entweder eine lokale Retouradresse anzubieten oder die Retourenkosten zu übernehmen - auch ins Ausland. Wer die neuen Regeln nicht bis zum 12. März umsetzt, kann seine Verkaufslizenz verlieren. Händler, per Mail informiert, stöhnen. Doch man nennt das Kundenorientierung. Wer weiß, wie kompliziert und nervig bei manch einem Marketplace-Händler der Rücksendeprozess ist, wird den Schritt begrüßen.Dienstleister begrüßen das auch. Neugeschäft winkt. Anbieter wie SalesSupply bieten bereits eine entsprechende Servicelösung an.


Jetzt lesen: Target greift Amazon an, Top 100 digital.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Rakuten, Target, nordstrom, Yoox, Bitcoin

Ernsting’s family und TVSMILES: Bonus für Reklamefans

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Februar 2015 |

Ernsting’s family und TVSMILES: Bonus für Reklamefans

Second Screen, die parallele Nutzung von Fernsehen und Internet, gehört für immer mehr Internetnutzer zum Alltag. Onlineshops, die im TV-Werbeblock antreten, spüren das häufig an rasant steigendem mobilen Traffic in der Werbepause.  Lässt sich das steigern? Ja, sagt das Startup TVSmiles und verspricht Reklamefans Prämien fürs Zugucken.  Vom Bonusprogramm profitieren aber auch Händler. Mode-Anbieter Ernsting's family ist Dauerkunde bei TVSMILES. Für den Händler rechnet sich das Geschäft mit dem Second Screen.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Gamification

Kurz vor 9: Glossybox profitabel, Zalando im Weltall, Real, MyMuesli, Outfittery, Lascana, Nordstrom

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 23. Februar 2015 |

Charles von Abercron, Glossybox:

Glossybox weiter profitabel:

Soll bloß keiner denken, nach dem Ende von Tollabox steckten alle Abo-Commerce-Modelle in der Krise. Beauty-Box-Anbieter Glossybox ist weiter profitabel. Nachdem Charles von Abercron Glossybox schon im Sommer als profitabel bezeichnete, sprach er gegenüber Reuters jetzt davon, dass Glossybox in jedem Monat 2014 profitabel gewesen sei und einen siebenstelligen Gewinn erreicht habe. Allerdings hat Glossybox den Werbetat auch um 33 Prozent eingedampft. Der Kundenstamm sei dennoch um 25 Prozent gestiegen, heißt es. Die Rede ist dabei von insgesamt 200.000 Kunden. Die Zahl wird aber schon seit 2013 kommuniziert.


Jetzt lesen: Zalando im Weltall, MyMuesli baut Filialgeschäft aus.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Zalando, Real, Glossybox, nordstrom, Lascana

Facebook, Twitter, Pinterest - E-Commerce auf Knopdruck

Von Julian Heck Julian Heck | 20. Februar 2015 |

Facebook, Twitter, Pinterest - Commerce statt Social
Als soziale Netzwerke gestartet, entwickeln sich die großen Plattformen jetzt vielleicht doch noch zu schwergewichtigen E-Commerce-Plattformen. Und zwar auf Knopdruck, sind sie doch mit eigenen Kauf-Buttons auf dem Vormarsch. Noch in diesem Jahr könnten Facebook, Twitter und Pinterest sie ausrollen.
Mehr lesen»