Rocket Internet in Afrika: „Vor dem Gewinn steht das Wachstum“

Von Bert Rösch | 29. August 2013 |

Sasha Poignonnec
Rocket Internet betreibt in Afrika unter anderem den Vollsortimenter Jumia, das Auktionshaus Kaymu und den Mode-Shop Zando. Die Verantwortung für das Afrikageschäft trägt Sasha Poignonnec. Der in Frankreich aufgewachsene Kanadier hat das Online-Kaufhaus Jumia selbst aufgebautund koordinierte zusammen mit Co-CEO Jeremy Hodara die Gründung und Markteinführung mehrerer weiterer Start-ups von Rocket Internet in Afrika. Im Interview Im Interview spricht der 33-Jährige über die Synergien innerhalb des Rocket Internet-Netzwerks und die weitere Expansion in Afrika.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Zalando, Rocket Internet

Völker, hört die Signale: Wie und wo Zalando weltweit angreift

Von Bert Rösch | 29. August 2013 |

Zalando Schrei Jumia
Während die Online-Modebranche hierzulande noch darüber grübelt, wie und wann der Berliner Online-Modeshop die gewaltigen Investitionen von geschätzten 600 bis 1000 Millionen Euro wieder einspielt, hat Oliver Samwers Online-Inkubator und Investor Rocket Internet das Geschäftsmodell von Zalando weltweit ausgerollt. Vorwiegend in Entwicklungs- und Schwellenländern. Wir haben uns auf Weltreise begeben und beantworten die wichtigsten Fragen.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Zalando, Rocket Internet

Kurz vor 9: Home24 expandiert, Schuhhandel legt zu, reBuy, 7Eleven, Alibaba

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. August 2013 |

home24

Home24: Rocket Internet-Ableger Home24, das so gerne zum Zalando für Möbel werden möchte, in jedem Fall aber den schläfrigen Möbelhandel aufschreckt und ihm zeigt, wo sein Wachstum herkommen könnte, expandiert nun in die Schweiz. Home24 ist außerdem in Deutschland, Frankreich, Österreich und den Niederlanden aktiv. Obendrein hat das Management um Domenico Cipolla, Felix Jahn und Philipp Kreibohm gerade das Sortiment auf ernstzunehmende 50.000 Produkte erweitert.

Jetzt lesen: Der Schuhhandel legt online weiter zu und wo Amazon nur Nummer 3 ist.
Mehr lesen»

Verrückt, praktisch, profitabel: 8 Start-ups und ihre cleveren Ideen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 28. August 2013 |

jpeg-5795.jpeg

Je reifer der E-Commerce-Markt ist, desto mehr Kunden online bestellen, desto eher kann es sich lohnen, Angebote im Web zusammenzuführen oder zu starten, die noch vor wenigen Jahren in der Nische verwelkt wären. etailment stellt einige dieser erfrischenden Lösungen vor.  Ideen, von denen Online-Händler ebenso profitieren können, wie stationärer Anbieter.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Start-up, Trends

Kurz vor 9: Kartellamt prüft Ende des Preiszwangs bei Amazon, Bonayou, Internetstores, Lodenfrey, E-Food

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 28. August 2013 |

Amazon Logo

Amazon: Jetzt ist es offiziell: Amazon kippt seinen Preiszwang, schafft die Preisparitäts-Klausel ab. Laut Bundeskartellamt wurden die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Amazon Marketplace für einen Teil der Händler bereits geändert. Nun werde geprüft, ob "ob die Maßnahmen nach Form, Inhalt und Umfang ausreichen, das Verfahren gegen Amazon zu erledigen." Bislang hatte Amazon seinen Händlern vorgeschrieben, dass der Gesamtpreis jedes Artikels, den sie beim Amazon verkaufen, nicht höher sein darf als anderorts. Gegen diesen Passus hatte auch der Markplatz Hood.de geklagt.

Jetzt lesen: Bonayou bekommt frisches Kapital und Facebook lockert die Regeln.
Mehr lesen»

Nicht zufrieden mit dem Umsatz? Probieren Sie es mit diesen Tipps

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. August 2013 |

jpeg-5784.jpeg
Sie schauen ein wenig neidisch auf die Umsatzerwartungen der Kollegen? Denn während andernorts die Webshops kräftig am Wachstum des E-Commerce partizipieren, dümpelt ihr Umsatz eher so dahin? Das Weihnachtsgeschäft soll es rausreißen? Hoffentlich! Jetzt können Sie sich noch aus der Flaute befreien, gegensteuern, Optimierungen in Angriff nehmen. etailment nennt 7 Tipps, wie Sie für vollere Warenkörbe sorgen können.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Tipps

Koffer24: Multichannel-Erfolgsrezepte eines alten Hasen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. August 2013 |

Stoll, Koffer24

Es war so einiges an Marketing-Hausaufgaben, die der Frankfurter Einzelhändler und Online-Händler Joachim Stoll den Händlern bei seinem Vortrag auf der „Webchance“ am Rande der Fachmesse „Tendence“ in Frankfurt mit auf den Weg gab. Der Koffer-Händler hatte aber auch ein paar Ratschläge parat und überraschte mit dem Bekenntnis, dass er einen beliebten und günstigen Klassiker der Kommunikation gar nicht nutzt.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Multichannel

Kurz vor 9: Amazon kippt Preisparität, eBay testet, Facebook, 3D-Druck, Ikea-Katalog

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 27. August 2013 |

logo-hood-media-gmbh
Amazon: Amazon hat die umstrittene Preisparität, die Verkäufer verpflichtet, nirgends günstiger anzubieten als bei Amazon, offenbar abgeschafft. Das berichtet wortfilter.de mit einem Verweis auf eine Änderung in den AGB. Dort fehlen die entsprechenden Klauseln seit kurzem. Eine offizielle Bestätigung der Unternehmenszentrale gibt es noch nicht. Der Online-Marktplatz www.Hood.de hatte gegen den Zwang zur Preisparität geklagt. Das greife in die freie Preisgestaltung der Händler ein, hieß es in der Klage. Da Amazon eine Verkaufsprovision verlangt, müssen Händler diese dann auf Marktplätzen wie Hood, die keine Provision verlangen, draufschlagen, um der Preisparität zu genügen und nicht unnötig Verluste zu machen. Auch das Bundeskartellamt ermittelte und befragte 2400 Händler. Offenbar wollte Amazon das Ergebnis nicht abwarten.

Jetzt lesen: eBay testet neue Design-Ideen und Facebook verzichtet auf Geschenke.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Amazon, Ebay, Facebook, Ikea

Ikea Katalog 2014: Eine Krücke in die erweiterte Realität

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. August 2013 |

Ikea Katalog 2014: Eine Krücke in die erweiterte Realität
Nun ist er also da, der neue Ikea-Katalog 2014. Mehr noch als der Ikea Katalog 2013 will das neue Blattwerk mit Augmented Reality punkten. Bot der letztjährige Katalog des schwedischen Möbelhauses hier vor allem ein paar Spielereien rund um die erweiterte Realität, soll der neue Katalog mit Hilfe der Ikea-App gleich zum interaktiven Wohnraumgestalter werden. Das klappt. Ein bisschen.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Augmented Reality, App, Ikea, 3D, Katalog

?>