Kurz vor 9: Die Rote Liste der Handelsketten, Amazon, Breuninger, Alibaba, Bader, Click & Collect, Project A, eBay

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. April 2014 |

kaufhof

Rote Liste: Eine Liste von 50 durch das Internet in ihrer Existenz bedrohten Händlern haben die Handelsspezialisten der Münchner Beratung Dr. Wieselhuber & Partner gemeinsam mit dem Marktforscher Facit Research zusammengestellt. Basis war eine Verbraucherbefragung. Auf der Liste: Die üblichen Verdächtigen. Anbieter wie  Thalia, Kaufhof, Intersport finden sich da ebenso wie Elektronikketten wie Euronics, Medimax, Expert oder ElectronicPartner, aber auch Vedes und Toys"R"Us. Die Top 5 der Sterbe-Kandidaten sind Vedes, Medimax, Expert, Toys'R'Us, Intersport. Die Top 30 hat die WiWo vor lauter Klickgeilheit leider in eine strunzlangweilige und leserunfreundlichste Bilderklickstrecke gepackt.

Jetzt lesen: eBay baut Express-Dienst weiter aus, Alibaba investiert in Ladennetz.Mehr lesen»

9 populäre Thesen zum E-Commerce - Was ist wahr, was ist Mythos? (Studie zum Download)

9 populäre Thesen zum E-Commerce - Was ist wahr, was ist Mythos? (Studie)
Diskussionen und Thesen über die Zukunft und die Folgen des E-Commerce erinnern zuweilen an das Gleichnis der blinden Männer, die - jeder an einem anderen Körperteil - einen Elefanten untersuchen, um herauszufinden was für ein Tier das ist und dann eine These bilden: Die Innenstädte sterben aus. Onlinehandel ist schädlich für die Umwelt. Direktverkauf ist selbstverständlich. Das Wachstum ist endlich. Eine neue Untersuchung, die etailment exklusiv vorab vorliegt, hat die 9 populärsten Thesen zum E-Commerce untersucht und kommt zu zum Teil überraschenden Ergebnissen. etailment bietet die Studie „Evil Commerce?! - Einflüsse des E-Commerce auf den Strukturwandel. Neun populäre Thesen im Realitätscheck“ kostenfrei zum Download an.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Multichannel

Populär im März: Markplätze, Millionen-Gagen und Mobile

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 31. März 2014 |

Mobile Payment muss zum spielerischen Spaß werden
Manchmal ist es schon erstaunlich, dass auch im Netz nicht nur die kurze Nachricht funktioniert. Auch der längere Text wird immer wieder gerne genommen. Hintergründe, Analysen, Trends und ihre Interpretation. Dazu bot der März reichlich Gelegenheit. Also schaut wir nach Texas zum Digital-Event SXSW und der Bedeutung für den Onlinehandel, fragten nach der Macht der Marktplätze und beschäftigten uns mit der Zukunft des digitalen Point of Sale. Unsere Top 15 im März im Überblick.

Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Populär

Kurz vor 9: PayPal packt Gutscheine in die Checkin-App, Zalando, Tengelmann, Zencap, Rocket Internet, Conleys, Stuffle, Amazon

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 31. März 2014 |

paypal

PayPal: PayPal will sich für den stationären Handel am digitalen PoS immer unverzichtbarer machen. Nachdem der Zahlungsdienstleister gerade für Aufsehen sorgte, weil er in Berlin mit Gastronomen und Einzelhändlern testet, wie sich das anfühlt, wenn der Kunde über die PayPal-App im Laden eincheckt und per Gesichtserkennung zahlt, weil sein Name und sein Foto im Kassensystem erscheint, schultert PayPal nun auch noch Gutscheine. Auch diese Tests laufen in Berlin. Noch aber in ganz kleinem Maßstab.
Im Sushi-Laden „Maki – rolls to go“ und im „Café Du Bonheur“, kann man via PayPal-App nicht nur zahlen, sondern dabei auch einen Gutschein über fünf Euro einlösen. Nutzer, die sich vor Ort in die App einloggen, finden ein Coupon-Symbol neben dem Logo der teilnehmenden Geschäfte. Wird dann der entsprechende Laden zum „Einchecken“ ausgewählt, bekommt der Nutzer einen 5-Euro-Gutschein angezeigt. Ein Klick auf „Angebot speichern“ und beim nächsten Kauf wird das Guthaben automatisch eingelöst.
Das dürfte erst der Anfang sein. Weitere Tests dürften sicher folgen. So richtig spannend wird es , wenn eines Tages die Höhe des Gutscheines womöglich noch abhängig von der Entfernung zum Geschäft ist, um entfernte Kunden anzulocken.  

Jetzt lesen: Zalando wird Europäische Aktiengesellschaft und Rocket Internet greift mit Kredit-Marktplatz Banken an.
Mehr lesen»

Wochenrückblick: Erhellendes von Zalando, Amazon und Otto

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 30. März 2014 |

Zalando
Es war eine erhellende Woche. Die Otto Group lieferte eine deutliches Wachstumsplus mit beachtlichem Gewinn, Zalando lüftete exklusiv für etailment den Vorhang und zeigte neue Lösungen der Entwickler vor und Autor Frank Puscher schaute gleich zweimal nach, was man von Amazon lernen kann. Was unsere Leser sonst noch bemerkenswert fanden: Die Top Ten der vergangenen Woche im Überblick.

Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Wochenrückblick

Zalando: So läuft der Innovationsmotor - und das bringt er bald ins Web

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 28. März 2014 |

Zalando

Wer ganz frühzeitig wissen möchte, was die Heerscharen an Entwicklern bei Zalando gerade austüfteln, der sollte sich einmal in eines der Cafes rund um den Alexanderplatz in Berlin setzen. Dort wird er nicht lange auf einen der jungen Entwickler warten müssen, der dann vielleicht einen Latte macchiato spendiert, sein Laptop aufklappt und mal eben in einem schnellen Test mit einem unbekannten Nutzer ein Idee auf ihre Brauchbarkeit überprüfen will. Der Innovationsmotor bei Zalando steht nämlich nie still. Einige neue Features durfte sich etailment vorab ansehen.
Mehr lesen»

Thema: Player&People

Schlagworte: Zalando

Content-Marketing im Beauty-Shop: Stil mit Chic und Schönheitsfehlern

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 28. März 2014 |

Content-Marketing im Beauty-Shop:
Texte in Beauty-Shops wirken ja zuweilen ein wenig wie auf Droge geschrieben. Doch selbst wenn man sich an den zuweilen sehr blumigen Stil-Formen stört, muss man den Shops attestieren, dass sie in Sachen Content einen guten Job machen. Textprovider, Inhaltelieferant für E-Commerce und Media, hat sich durch die Texte der beiden Branchengrößen Douglas und Body Shop sowie durch die Shops von Prettify, Point Rouge und Ecco Verde gelesen und den Content mit Blick auf Semantik, Formalien, Sichtbarkeit und Funktionalität unter die Lupe genommen. Den größten Glamour verbreitet laut der Benchmark-Untersuchung ein alter Hase.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Beauty, Content Marketing

Kurz vor 9: PayPal schwört auf Beacon, Outfittery, Bauhaus, Yapital, Braun, Etsy, Amazon, Startups, Multichannel

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 28. März 2014 |

Kurz vor 9: PayPal schwört auf Beacon,

PayPal: PayPal-Deutschland-Chef Arnulf Keese macht im Interview mit Location Insider klar, dass man nicht länger reiner Online-Bezahldienst wahrgenommen werden wolle und auch stationär nach bequemen Lösungen für den Kunden strebe. In Berlin testet Paypal beispielsweise die Bezahlung per Gesichtserkennung. Auch auf die Bluetooth-Technik Beacon hält Keese große Stücke: "Beacon‬ wird auch in Deutschland kommen. Wir wollen das unbedingt haben.”

Jetzt lesen: Bauhaus macht den Webshop zum Projekt und Rewe will online weiter wachsen.
Mehr lesen»

Smartphone am PoS: Klebstoff mit Zukunft

Smartphone am PoS: Klebstoff mit Zukunft

Der stationäre Handel ist im Umbruch. Eine zentrale Rolle fällt dabei ausgerechnet dem wegen Showrooming so verhassten Smartphone zu. Denn es kann Einzelhändlern eine womöglich letzte Möglichkeit bieten, ihre Kunden auf persönliche Weise zu binden. Mit Blick auf die Digitalisierung des PoS sieht Lars Rabe, Senior Director European Retail Pratice bei Demandware, das Smartphone gar als „Klebstoff zwischen beiden Welten“. Im Interview mit etailment sagt er, welche mobilen Optionen Händler jetzt nutzen müssen und welche flankierenden Maßnahmen sinnvoll sind.
Mehr lesen»

Thema: Mobil

Schlagworte: Mobile Payment, Mobile Marketing