Verkaufen per Tweet: Technisch faszinierend, für den Handel jedoch irrelevant

Von Karsten Werner Karsten Werner | 12. Februar 2013 |

Twitter kooperiert mit American Express
"Per Tweet", nicht etwa "via Twitter"? Richtig. Gemeint ist der Verkauf auf der Microblogging-Plattform selbst. Alles "Neu" im Social Commerce? Nein. Solche Dienste werden bereits seit über einem Jahr über diverse Drittanbieter angeboten. Gekauft wird dabei entweder per Erwähnungs-Tweet, oder per Antwort-Nachricht inklusive eines passenden Hashtags. Jetzt steigt Twitter selbst in dieses Geschäft ein und kooperiert dabei mit American Express. Wie der Twitter Commerce funktioniert, warum er einerseits fasziniert, aber letztlich doch keine Zukunft hat. Ein Kommentar.
Mehr lesen»

Think big: Trusted Shops will als europäischer Player gesehen werden

Von Klaus Janke | 12. Februar 2013 |

TrustedShops-rgb-Siegel_500Hpx
Bislang konnte man Jahr für Jahr erfahren, wie viele Online-Shops in Deutschland das Trusted-Shops-Siegel führen - stets ging es deutlich bergauf, 11.200 Partner waren es 2011. Doch mit dieser Transparenz ist jetzt Schluss: Das Kölner Unternehmen spricht jetzt nur noch auf europäischer Ebene: 14.000 zertifizierte Shops zählt es da. Läuft's im Heimatmarkt nicht mehr so gut, fragt man sich da natürlich.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

BVH zieht Bilanz: E-Commerce macht gewaltigen Sprung nach vorn

Von Klaus Janke | 12. Februar 2013 |

BVH_LOGO
Umsatzrekorde und kein Ende: Das E-Commerce-Geschäft hat in Deutschland 2012 abermals kräftig zugelegt. Der Umsatz stieg um über 27 Prozent auf nun 27,6 Milliarden Euro. Damit steht der E-Commerce mittlerweile für rund 70 Prozent des gesamten Umsatzes des Versandhandels. Dieser ist im vergangenen Jahr um 15,6 Prozent auf nun 39,3 Milliarden Euro gewachsen. Dies geht aus der Studie „Interaktiver Handel in Deutschland 2012“ hervor, die der BVH am heutigen Dienstag in Hamburg vorgestellt hat. Für die Studie befragte TNS Infratest rund 30.000 Privatpersonen ab 14 Jahren zu ihrem Ausgabeverhalten im Online- und Versandhandel und zu ihrem Konsum von digitalen Gütern.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: BVH

Kurz vor 9: Breuninger, Tengelmann, Expert, Tesco, Otto Group, Erbanteile.de, Rough Trade, Groupon

Von Klaus Janke | 12. Februar 2013 |

Mode Online Shop Breuninger die schönen Dinge des Lebens
Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 Breuninger: Der Modefilialist gibt im Internet jetzt richtig Gas. Im Stuttgarter  Vorort Leinfelden-Echterdingen hat er ein 12.500 Quadratmeter großes Lager angemietet, wie Textilwirtschaft Online meldet. Von dort soll künftig das gesamte Online-Geschäft abgewickelt werden. Dazu sucht Breuninger über 50 neue Mitarbeiter, unter anderem Produkt-, Content- und Prozessmanager sowie Anwendungsentwickler, die über Erfahrungen im E-Commerce verfügen. CEO Willy Oergel will in spätestens fünf Jahren ein Fünftel der Umsätze im Internet sehen. 2011 lag der Gesamtumsatz bei 517 Millionen Euro. Tengelmann: Die Mülheimer strecken ihre Fühler nach Südamerika aus und investieren eine achtstellige Summe in das E-Commerce-Unternehmen Linio, das zum Rocket-Internet-Imperium gehört. Laut Gründerszene hat das Unternehmen, das seine Strategie an, ja tatsächlich, Amazon ausrichtet, kürzlich ein neues Logistikzentrum vorgestellt, über das Waren innerhalb von zwei bis vier Tagen ausgeliefert werden können. Das kolumbianische Unternehmen ist unter anderem in Mexiko, Venezuela und Peru aktiv. Jetzt lesen: Wie Tesco seine Clubkarte aufwertet, warum bei Otto die Luft raus ist und wie man unkompliziert zum Erben wird.
Mehr lesen»

Karneval: Der E-Commerce klinkt sich aus

Von Klaus Janke | 11. Februar 2013 |

Karneval Fasching Karnevalsshop Kostüm Shop Karneval Megastore.de
Aktionen mit aktuellem Tagesbezug sind ja in der Regel recht attraktiv, versprechen sie doch dem E-Commerce-Kunden etwas, das er nur heute bekommen kann. Wer aber meint, am heutigen Rosenmontag wimmele es im Netz nur so von Karnevals- und Faschings-Werbung, liegt völlig falsch. Der E-Commerce zieht sich raus aus dem bunten Treiben - wer ausgelassene Narren sehen will, muss schon einen einschlägigen Kostüm-Shop wie den Karneval Megastore besuchen. Ansonsten: tote Hose! Einzige nennenswerte Ausnahme: Media-Markt lockt mit seinen "Faschings-Knallern". Der Clou: Nach dem Muster des Late-Night-Shopping werden die Angebote immer erst abends ab 20 Uhr bekannt gegeben und eingestellt, wenn die stationären Geschäfte geschlossen haben. Sie gelten jeweils bis morgens um 8 Uhr.
Mehr lesen»

Vertikalisierung und Nachhaltigkeit: Wie der Handel reagieren muss

Von Klaus Janke | 11. Februar 2013 |

m20818854_g
Vertikalisierung und Nachhaltigkeit - diese beiden großen Trends werden den Handel zunehmend bestimmen. Der Autor Peter Schommer, der zu diesem Thema ein aktuelles Buch vorlegt, geht davon aus, dass die Vertikalisierung, also das engere Zusammenarbeiten von Produzenten und Einzelhändlern, in vielen Handelssegmenten erst am Anfang steht. Gleichzeitig ist für ihn Nachhaltigkeit alles andere als ein kurzfristiger Hype, sondern bekommt immer mehr Einfluss auf das Käuferverhalten. Schommer stellt sich im Buch die Frage: Muss das Handelscontrolling aus diesem Grund neue Wege gehen und bedeutet eine konsequente Nachhaltigkeitsstrategie den Einstieg in die Vertikalisierung?
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Medikamente im Internet: Die Hemmschwelle sinkt

Von Klaus Janke | 11. Februar 2013 |

Versandapotheke mycare Online Apotheke versandkostenfrei
Wenig sexy, aber lukrativ: Still und heimlich entwickelt sich der Medikamentenhandel im Internet zu einem heißen Thema im E-Commerce. Mehr als 16 Millionen Bundesbürger haben bereits Arzneimittel im Internet bestellt, und zwar nicht nur frei verkäufliche, sondern auch apotheken- und verschreibungspflichtige. Damit hat bereits knapp jeder dritte Internetnutzer Erfahrung mit dem Thema. Die Hemmschwelle, gerade bei diesem sensiblen Thema auf den persönlichen Kontakt mit dem Apotheker zu verzichten, sinkt offenbar.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Kurz vor 9: Media-Saturn, Amazon, Zalando, Fab, Reality Studio, Digital Divas, Hess Natur, Click & Collect, Expert, Billiger.de

Von Klaus Janke | 11. Februar 2013 |

Närrische Tage bei Media Markt
Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 Media-Saturn: Nach dem Spätstart spürt der Handelsriese nun offenbar Rückenwind und will in diesem Jahr schnell weiterwachsen: Das Online-Geschäft solle 2014 10 Prozent des Gesamtumsatzes ausmachen, kündigt Holding-Chef Horst Norberg gegenüber der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" an. 2012 betrug der Anteil rund 4 Prozent, der Umsatz wurde verdoppelt. Vor Amazon hat Norberg keine Angst: „Wir bleiben im Bereich Elektrogeräte mit Abstand Marktführer, auch inklusive des Online-Geschäfts.“ Um effizienter zu arbeiten, werden die Verwaltungen von Media-Markt und Saturn in Deutschland zusammengelegt. Kündigungen soll es im Zuge dieses Prozesses aber nicht geben. Norberg glaubt übrigens, dass das Wachstumspotenzial seiner Branche im Internet begrenzt ist: Bei 25 Prozent sei Schluss.  Retouren: Business as usual: Amazon und Zalando wollen die Kosten für ihre Retouren auch künftig nicht an ihre Kunden weitergeben, wie die Unternehmen auf Anfrage von Spiegel Online mitteilen. Änderungen am gegenwärtigen Prozedere seien "derzeit nicht geplant", teilt Amazon mit, und auch Zalando erklärt: "Wir sehen kostenfreie Retouren als wichtigen Teil unseres Serviceversprechens, und dieses möchten wir unseren Kunden auch in Zukunft geben." Bekanntlich ermöglicht es eine EU-Richtlinie demnächst, die Kosten für den Versand umgetauschter Ware weiterzureichen. Von diesem Recht wollen rund drei Viertel der Onlinehändler Gebrauch machen. Dies geht aus einer Studie der Universität Regensburg hervor, auf die der aktuelle "Spiegel" in einem Beitrag zum Thema "Teurer Shopping-Spaß" verweist und über die etailment kürzlich berichtete.  Jetzt lesen: Gehören Sie auch zu den "Digital Divas"? Wollen Sie bei Expert eine Sprechstunde vereinbaren? Und: Warum die Suche bei Billiger.de noch intelligenter wird.
Mehr lesen»

Wochenrückblick: Start-ups, Amazon und Inkubatoren

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 10. Februar 2013 |

mato peric
Spannende Start-ups. Eine App, die das Shopping der Produkte in einer TV-Sendung vereinfacht. Und ein TV-Sender, der einen Inkubator für den E-Commerce startet. Das sind nur einige der Themen, die in der vergangenen Woche für reichlich Resonanz sorgten. Unsere Top Ten der beliebtesten Beiträge nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Wochenrückblick

Abholstationen: UPS rüstet auf

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 8. Februar 2013 |

ups abholstation
Für UPS lief es zuletzt nicht in jeder Hinsicht so bolle. Ein Manko: Die klassisch unflexible Anlieferung. Wer nicht zuhause ist, der hat ein Problem: Neuen Termin ausmachen, Urlaub nehmen, weil die Anlieferzeit großzügig kalkuliert ist,  oder die Basisstation für die Abholung finden, Bestellung neu organisieren.  Abholstationen wie bei Hermes oder GLS,  Paketkästen wie bei DHL  gibt es nicht. Das soll sich nun ändern. Zumindest die Briten dürfen sich über mehr Kundennähe von UPS und einen Pick-up-Servcie freuen.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: UPS, Logistik, Versand