Wochenrückblick: Aufsteiger, Umsteiger, Tops und Flops

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 22. September 2013 |

Zalando Bar Rafaeli
Höchster Neueinsteiger: Zalando steigt im EHI-Ranking der Top-Shops von Platz 20 auf Rang 4. Größte Schwachstelle: Das SEO in vielen Webshops, sagt eine Studie. Teuerster Umstieg: Reifenhändler Tirendo wechselt für 50 Millionen Euro den Besitzer und geht an den Rivalen Delticom. Danach steigen die Tirendo-Macher der European Media Holding über ein Tochterunternehmen mit 500.000 Delticom-Aktien (Wert ca. 20 Mio) bei Delticom ein. Klingt fast wie Geschenke-Wichteln. Die Assoziation kann aber auch daran liegen, das bald Weihnachten ist. Auch dazu haben wir Tipps. Unsere wichtigsten Beiträge der vergangenen Woche gibt es nach dem Klick.

Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Wochenrückblick

Fallstudie Social Media: Lokale Netzwerke helfen dem ROI auf die Sprünge

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 20. September 2013 |

social media

Der Versuch, den Social Media ROI zu finden, ähnelt bei manch einem Unternehmen eher dem Kinderpiel „Topf schlagen“. Diese ernüchternde Erkenntnis lieferte kürzlich eine Studie der Universität St. Gallen. Dabei lässt sich der ROI durchaus besser messen als nur mit Hörensagen. Das belegen nicht nur Zahlen der Studie, sondern auch Fallbeispiele. Da lässt sich für den E-Commerce manches abschauen, beispielsweise von den lokalen Vertriebs-Netzwerken der Allianz.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Social Media

Kurz vor 9: Hersteller dürfen eBay nicht verbieten, Razzia bei PC Fritz, Merkel-Raute, bvh-Studie, Zalando-Jobs, Otto Group, Asos, Groupon, Thalia

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 20. September 2013 |

Ebay Logo

eBay-Urteil: Es könnte ein wegweisendes Urteil sein: Der Scout-Hersteller Alfred Sternjakob darf den Verkauf seiner Produkte über Internetplattformen wie eBay nicht verbieten. Das hat das Berliner Kammergericht entschieden. Damit hat das Gericht der Klage eines Schreibwarenhändlers entsprochen, der Schulrucksäcke in seinem Laden und im Internet verkauft. Der kämpfte seit Jahren gegen die Bevormundung des Scout-Herstellers und hatte bereits in der ersten Instanz 2009 gewonnen. "Das Urteil zeigt, dass ein Pauschalverbot von Verkäufen über eBay nicht möglich ist", kommentiert Oliver Prothmann, Gründer und Sprecher der Initiative Choice in eCommerce. Hersteller wie Adidas, Mammut, Deuter und Lowa, die ihren Händlern den Verkauf über Amazon und eBay untersagen wollen, werden sich die Urteilsbegründung nun genau ansehen. Eine Revision ist zugelassen. Womöglich aber muss der Streit final vom EuGH entschieden werden.

Jetzt lesen: Groß-Razzia bei PC Fritz wegen Raubkopien und Tengelmann wirbt für die Merkel-Raute.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Zalando, Asos, Groupon, Payment, BVH, Intershop

Shop-Software: Kostenlos und Co

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 19. September 2013 | 10 Kommentare Kommentieren

code

Wer frei verfügbare Shopsysteme nutzt, der muss als Händler keine teure Software kaufen. Gerade für Händler, die nicht zehntausende von Bestellungen am Tag abwickeln, sind solche Lösungen häufig erste Wahl. Die quelloffenen Systeme bieten viele Vorteile. Manche muss man den Angeboten aber auch aufwändig abringen.

Das aber kann dann kosten. Ein Blick auf Anbieter und günstige Alternativen.
Mehr lesen»

Thema: Tools

Schlagworte: Software

9 Tipps: So bereiten Sie Ihren Online-Shop optimal auf das Weihnachtsgeschäft vor

Von Gastautor | 19. September 2013 | 1 Kommentar Kommentieren

jpeg-6026.jpeg

Die Weihnachtszeit ist für die meisten Online Shops die wichtigste Zeit des Jahres. Kunden suchen in dieser Zeit gezielt nach Geschenkideen und zeigen dabei eine hohe Kaufbereitschaft. Im Shop spiegelt sich dieses Kundenverhalten in steigenden Besucherzahlen, einer höheren Conversion Rate, hohen Warenkörben und im Ergebnis hohen Bruttoumsätzen wider. Um diese positiven Effekte optimal auszuschöpfen, empfiehlt es sich für jeden Online Shop, die Weihnachtsmonate sorgfältig vorzubereiten. Die NETRADA-Analysten Janina Mankiewicz und Sophia Neid geben in einem Gastbeitrag Tipps für die optimale Vorbereitung.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Tipps, Weihnachten

Kurz vor 9: Rewe steigt bei Home24 ein, Tirendo-Macher kaufen Delticom-Aktien, Amazon, Weltbild, Payback, Locafox, Gap, Nordstrom, Coop

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 19. September 2013 |

Home24 TV Spot Am Arsch der Welt YouTube

Rewe/Home24: Zukaufen wollte Rewe-Chef Alain Caparros im Digitalen und einen eigenen Inkubator bauen. Der erste Deal ist nun unter Dach und Fach. Der Einzelhandelsriese steigt mit einer Minderheitsbeteiligung bei Home24 ein und setzt damit auf den Hoffnungsmarkt Online-Möbelhandel. Da treffen somit zwei Giganten aufeinander. Hauptinvestor des Berliner Unternehmens ist Rocket Internet. Die Beteiligung der Rewe Group findet im Zuge einer Kapitalerhöhung statt. Über die Details haben Home24, die mit dem blanken Hintern in der TV-Werbung, und die Kölner Rewe Stillschweigen vereinbart. Als weitere mögliche Investitionsfelder hatte Caparros in einem Interview auch Wein, Reisen und Tierfutter genannt. Der Umsatz von Home24 lag 2012 bei 64 Millionen Euro. Geplant sind für 2017 rund zwei Milliarden Euro Umsatz. Ein gigantisches Ziel: Rund eine Milliarde Euro, also drei Prozent des Gesamtumsatzes, wurden laut Branchenverband BVDM 2012 online mit Möbeln und Einrichtungsgegenständen umgesetzt.

Jetzt lesen: Tirendo-Macher steigen nach Verkauf bei Delticom ein, Payback steigt mobil auf.
Mehr lesen»

Wurm im Apfel (II): Preisabsprachen im Buchhandel

Von Holger Ehling | 18. September 2013 |

apple buch negativ

Apple und die fünf größten US-Verlage hatten sich (siehe erster Beitrag) ab 2010 auf das „Agency-Modell“ verständigt und damit de facto feste Preise für E-Books eingeführt. Das ließ die Kartellbehörden in den USA und Europa nicht unbeeindruckt: Was folgte, war eine Welle von Klagen seitens der US-Bundesstaaten, des US-Justizministeriums (DoJ) und der Europäischen Kommission. Die Verlage verglichen sich vor Prozesseröffnung und zahlen rund 162 Millionen Dollar als Entschädigung an die Kunden. Apple landete im Juni vor Gericht.

Niemals habe es Preisabsprachen bei E-Books gegeben, beteuerten alle Beklagten, und Apple bestritt ganz und gar die Grundlage für die Vorwürfe. Denn, so war stets zu hören, das Agency-Modell sei zum Vorteil für Autoren und Kunden und habe zu mehr Wettbewerb und einer größeren Auswahl an E-Books und E-Readern geführt.

Was sich anhört wie durchsichtige PR, entspricht tatsächlich der Wahrheit.


Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Apple, Buchhandel

Infografik: Top oder Flop - Wo steht der Mobile Commerce in Deutschland?

Von Karsten Werner Karsten Werner | 18. September 2013 |

Amazon toppt Otto und Zalando im Mobile Commerce
Top oder Flop? Trend oder Hype? Einer jüngst veröffentlichten IPSOS-Umfrage zufolge, hinkt die Wirklichkeit beim Mobile Shopping der medialen Euphorie ein gutes Stück hinterher: Demnach haben in Deutschland gerade einmal sechs Prozent der Internet-Nutzer ein Produkt per Smartphone oder Tablet erworben. Sind 6% eigentlich "wenig"? Oder vielleicht doch "viel"? Unklar. Wahrscheinlich aber zumindest "mehr, als man denkt".
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Mobile Commerce

Wurm im Apfel: Heftige Kartellstrafen gegen Apple und US-Verlage (I)

Von Holger Ehling | 18. September 2013 |

Apple Buch

Nicht jede E-Mail, in der Verheißungen auf Geld gemacht werden, ist Spam. In der ersten Septemberwoche bekam ich eine solche Nachricht, frisch aus der Tastatur von Barnes & Noble (BN), dem nach Amazon zweitgrößten Buchhändler der Welt. BN betreibt unter der Marke „Nook“ mit mittelprächtigem Erfolg seinen E-Book-Shop, und dort war ich einige Zeit lang Kunde. Jetzt bekomme ich Geld dafür. Ja, wirklich.

Zu bedanken habe ich mich bei Richterin Denise Cote in New York: Die hat nämlich Apple wegen Kartellbildung verknackt und fünf der größten US-Verlage in solchen Schrecken versetzt, dass sie jetzt 162 Millionen US-Dollar an E-Book-Käufer zurück zahlen, und einige der grünen Scheinchen eben auch an mich. Bei der Sache geht es um den kleinen Unterschied von Preis und Wert, den rechten Glauben und natürlich den „American Way“.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Apple, Buchhandel