Tipps: Mit diesen Basics wandert E-Mail-Marketing nicht in den Orkus

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 8. Februar 2013 |

sale zalando
Liebe PRler und liebe Marketer - Sie müssen jetzt ganz tapfer sein. Die meisten Mails, die mich als Journalist oder als Kunde erreichen, lese ich nicht einmal. Warum? Weil mich schon die Betreffzeile ins Koma fallen lässt. An guten Tagen. Bei Koffeinmangel schaffe  ich noch nicht mal mehr als zwei Worte davon ohne ein Gefühl der Lobotomie. Die Betreffzeile ist aber nur ein Türöffner, um mit E-Mail-Kampagnen zu punkten. Experian, Dienstleister für Digitales Marketing, gibt weitere Tipps und nennt Anwendungsszenarien.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Tipps, E-Mail

Kurz vor 9: Facebook, DailyDeal, Zappos, Oliver Samwer, Gabor, Google, Yoox, eBay, Net-a-porter, Diapers, Buch.de, Amazon, BVDW

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 8. Februar 2013 |

diapers
Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 Facebook: Wal-Mart, Victoria Secret und Macys bilden die Top 3 der US-Retail-Marken bei Facebook, wenn es darum geht, die Fans zu aktivieren. Das sagt eine Studie der Social-Media-Agentur Expion und zeigt, dass dort auch Riesen straucheln können. Amazon schafft es nicht einmal unter die Top Ten. Business Insider sagt, woran das liegt. Wie Wal-Mart Lust auf Facebook macht, haben wir unter anderem hier beschrieben. DailyDeal: Gut ein Jahr nach der Übernahme hat Google angeblich kein Interesse mehr an DailyDeal und will die Couponing-Plattform loswerden. Das kolportiert Gründerszene. Demnach würden die beiden Gründer Fabian und Ferry Heilemann DailyDeal in eigener Regie operativ weiterführen, so die Gerüchte. Auch von einer Neuausrichtung ist die Rede. Die Mitbewerber Groupon und Living Social kommen gegenwärtig trotz steigender Umsatzzahlen auch auf keinen grünen Zweig. Jetzt lesen: Warum Zappos auf Sponsered Postings bei Facebook vertraut. Wo Sie die Diplomarbeit von Oliver Samwer nachlesen können - und weil Karneval ist, haben wir auch einen Witz für Sie. Mit Bezug zum Thema natürlich. 
Mehr lesen»

Der Kunde kann immer: Multichannel wird zum Multi-Touchpoint

struktur multichannel
Multichannel, Omnichannel, SoLoMo oder NoLine-Commerce oder Everywhere Commerce. Nennen Sie es wie sie es wollen, die neue Handelswelt setzt nicht nur den stationären Handel unter Druck. Sondern alle Retail-Manager. Online und Offline. Die Managementberatung Mücke, Sturm & Company (MS&C) hat die Herausforderungen und Chancen für Handelsunternehmen im Everywhere Commerce analysiert und Trends und Strukturen identifiziert, die den Handel 2013 maßgeblich beeinflussen werden. Kernaussage: Es wird ganz schön kompliziert.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Multichannel

Amazon Coins: Warum Jeff Bezos einen Marketing-Zombie wiederbelebt

amazon coin

Facebook Credits, Microsoft Points, Wii Points.,... Alles müde (oder tote) Klepper. Für die 6 Gründe für Amazon Coins allein würde Amazon sich nicht die Mühe machen, den Marketing-Zombie "Virtuelle Währung" wiederzubeleben: Es hat doch schon die maximale Kundenbindung, er hat doch schon das Optimum an Vertrauen und er hatte auch schon längst den passenden API-Baukasten für Entwickler zur Umsetzung von Micropayments und In App Purchases zur Verfügung gestellt. Die es aber erst jetzt im Rahmen der Amazon Coins vorstellen lässt. Ein neuer Service wäre also dafür gar nicht nötig gewesen.

Warum dann der Aufwand?


Mehr lesen»

6 Start-ups mit dem gewissen Etwas

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 7. Februar 2013 |

shirtagram
Die flauschige Idee von Ella&Paul, Kinderzeichnungen in ein individuelles Kuscheltiere zu verwandeln, war einer unser meistgeklickten Start-up-Links im Januar. Auch diesmal hat etailment wieder einige beispielhafte neue Geschäftsideen im E-Commerce zusammengestellt. Und eine "putzige" Idee ist auch diesmal mit dabei.    
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Start-up, Trend, Start-ups

Kurz vor 9: Amazon, Möbelhandel, Electronic Partner, Notebook.de, Google, Autohandel, Foodpanda, Facebook

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 7. Februar 2013 |

amazon-kindle-fire
Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 Amazon: Das könnte ein Schlag gegen die Digitalbranche werden. Der Versender hat ein Patent für einen Marktplatz angemeldet, mit dem er gebrauchte digitale Güter handeln könnte, meldet Geekwire. Das Patent beschreibt, wie der Second-Hand-Verkauf von E-Books, Audio, Video, Computer Apps funktionieren könnte. Technisch wäre das lösbar. Bleibt ein Rattenschwanz an rechtlichen Problemen. Und die Hersteller müssen auch mitspielen wollen. Im Moment erlaubt nicht einmal Amazon den Verkauf von Kindle-Inhalten an Dritte. Jetzt lesen: Der Möbelhandel gewinnt online an Fahrt und Google rüstet beim Shopping auf. 
Mehr lesen»

Wywy: TV-Hit gucken und Star-Klamotten shoppen in Echtzeit

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Februar 2013 | 1 Kommentar Kommentieren

stagefisher app
Mehr als jeder zweite Internet-Nutzer (56 %), so der W3B-Report von Fittkau & Maaß, schaut  beim Fernsehen aufs Laptop, Tablet oder Smartphone. Start-ups spüren das immer dann, wenn beim TV-Spot der Traffic auf der mobilen Website durch die Decke geht.  Doch warum bis zum Werbeblock warten? Die Kauflust setzt doch schon eher ein: mit der Teekanne bei "Downton Abbey", dem T-Shirt bei "The Big Bang Theory", dem Hosenanzug bei "Homeland". Die Produkte aus einer TV-Sendung sofort identifizieren und  in Echtzeit per Smartphone kaufen. Das wird jetzt greifbar. Dafür sorgt eine Kooperation der Social TV-App wywy und dem Start-up stagefisher.
Mehr lesen»

Thema: Tools

Schlagworte: App, Mobile Commerce

Warum Amazon auf die virtuelle Währung "Coins" setzt

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Februar 2013 | 1 Kommentar Kommentieren

amazon coin
Amazon startet einen neuen Anlauf für eine virtuelle Währung im Web und steigt gleich groß ein.  Zur Einführung will der Versender „Coins“ im Wert von zig Millionen Dollar an seine US-Kunden ausgeben. Einlösen kann man die dann im Amazon-Appstore, um sich mit Spielen und Apps für das Kindle Fire zu versorgen. Facebook ist mit seiner virtuellen Währung gescheitert. Aber für Facebook-Dollars gabs auch nur Social-Games-Goodies. Amazon könnte der Vorstoß gelingen. Schlicht gesagt: man hat ja auch etwas "handfesteres" zu verkaufen. Vor allem aber kann der Versender mit den Amazon Coins ganz viel gewinnen. 6 Gründe, warum Amazon auf die Coins setzt und sie zum Start im im Mai 2013 in den USA millionenfach verschenkt.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Amazon

Electronic Partner: Comeback im Onlinehandel

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Februar 2013 |

jörg ehmer
Als Electronic Partner im Oktober bei Notebooksbilliger.de mit einer Minderheitsbeteiligung einstieg, blieb EP-Chef Jörg Ehmer in Sachen online noch sehr abwartend. Der Manager galt eher als Multichannel-Skeptiker. Nun die Kehrtwende. Electronic Partner steigt wieder in den Onlinehandel ein. Mit einem sehr eigenständigen Konzept baut die Kette auf Multichannel.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Multichannel

eBook: Leitfaden für die "AdWords Optimierung"

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 6. Februar 2013 |

aDWORDS EBOOK
Häufig sind eBooks und Whitepaper von Agenturen und Beratern kaum mehr als ein digitaler Zaunpfahl. Der Inhalt soll sagen: Du kannst mich buchen.  Doch ein neues 76-seitiges E-Book zum Thema Google AdWords Optimierung  ist anders. Das kommt zwar auch aus einer Agentur, liefert aber tatsächlich fundamentale Einblicke und Hinweise.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Adwords