Machtkampf Amazon contra Verdi: Standorte bedroht?

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. Dezember 2014 |

Machtkampf Amazon vs Verdi: Standorte bedroht?

Im Streit um einen Tarifvertrag will Verdi Amazon nun empfindlich treffen. Streiks in Bad Hersfeld, Werne, Rheinberg  und Leipzig gehen bis Samstag weiter. In Graben soll sogar bis Weihnachten der Ausstand herrschen. Streiks an bis zu sechs Standorten gleichzeitig (in Koblenz endete der Streik am Mittwoch) und das teilweise bis zum Feiertag – es ist schon jetzt der größte Arbeitskampf den Amazon in Deutschland erleben muss. 

Amazon ist unbeeindruckt, zeigt sogar den Stinkefinger, verschickt beinahe zeitgleich Pressemeldungen, dass die Bestellfristen verlängert werden. Die Botschaft: Es geht auch ohne euch. Schon munkelt die Logistikbranche, Amazon könnte Standorte hierzulande aufgeben.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Amazon, Logistik

Mobile Commerce: Spitzenzeiten beim "Tatort"

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. Dezember 2014 |

Mobile Commerce: Spitzenzeiten beim
Immer wieder Sonntags gegen 20.30 Uhr, womöglich dann, wenn beim "Tatort" gerade die Ermittlungen anlaufen, shoppen die Deutschen besonders gerne mit mobilen Endgeräten. Das hat Run a Shop anhand von 150.000 Internetkäufen herausgefunden, die vom 1. November bis zum 15. Dezember in sieben Ländern auf drei Kontinenten über das Preisvergleichsportal angebahnt wurden.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Mobile Commerce

Kurz vor 9: Amazon - Streik bis Weihnachten, Roland Berger & Rocket Internet, Aetka, Uber, Douglas, Thalia, eBay, Mobile Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. Dezember 2014 |

Kurz vor 9: Amazon - Streik bis Weihnachten,

Verdi so: Weihnachtsstreik! Amazon so: ROTFLOL!*

2000 Mitarbeiter haben sich laut Verdi an den ersten beiden Tagen an dem Streik in sechs Versandzentren von Amazon beteiligt. Es soll weitergehen. In Bad Hersfeld, Werne, Rheinberg  und Leipzig will man sogar noch bis Samstag die Arbeit niederlegen. Am Logistikstandort in Graben könnten die Streiks sogar bis einschließlich 24. Dezember weitergehen. Amazon bleibt indes demonstrativ locker: Alles kein Problem. Zudem hat Amazon gerade die Bestellfrist für den Standardversand verlängert. Das ist nicht mehr David gegen Goliath. Da lacht das Universum über den Einzeller (*ROTFLOL: rolling on the floor laughing out loud). Mehr zum Thema in Kürze.

Jetzt lesen: Roland Berger und Rocket Internet bauen "Super-Inkubator", Thalia-Verkauf abgeblasen.
Mehr lesen»

Sonntagsverbot für Call Center: So bleiben Kunden von der Servicebremse verschont

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 17. Dezember 2014 | 1 Kommentar Kommentieren

Sonntag
Sonntagsarbeit im Call-Center? Nein, sagt das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig. Das Urteil gilt zwar vorerst nur für Beschäftigte in Hessen, könnte aber bundesweit Schule machen. Onlinehändler zürnen. Auswandern? Alternativen? Das Aal-Prinzip ("Andere arbeiten lassen") und technische Lösungen. Etliche Händler haben solche Modelle bereits im Einsatz.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Service, zendesk

Kurz vor 9: Kiveda kauft Küchen Quelle, Kaufhof kämpft, Media-Saturn holt auf, Blue Yonder, Sheego, Zalando, Vente-Privée, Adyen, Volvo

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 17. Dezember 2014 |

Michael Börnicke: "Unser Promi ist die Kiveda-Küche"

Kiveda & Küchen Quelle:

Kiveda übernimmt Küchen Quelle. Das Berliner Start-up will beide Marken unabhängig voneinander auf dem Markt führen. Kiveda soll aber von der lokalen Präsenz von Küchen Quelle profitieren. Die Finanzierung der Übernahme erfolgte über eine Kapitalerhöhung mit Hilfe der bestehenden Investoren EMH und HV Holtzbrinck Ventures Fund V, aber auch alle übrigen Gesellschafter der beiden Unternehmen haben die Kaptalerhöhung gezeichnet. Dazu konnte der neue Gesellschafter LabVenture  für Kiveda begeistert werden. Der Eigentümer von LabVenture, Oliver Götz, wurde von den Kiveda-Gesellschaftern zum Vorsitzenden des neu zu schaffenden Aufsichtsrats gewählt. Die vier Gesellschafter von Küchen Quelle haben im Gegenzug Anteile an der Kiveda Holding erworben. Küchen-Quelle-Geschäftsführer Christian Bühler steigt aus der Geschäftsführung aus.

Jetzt lesen: Media-Saturn holt online mächtig auf, Volvo schielt auf Online-Vertrieb.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Google Shopping mit Buy-Button, Zalando, Amazon, WhatsApp, Cringle, Online City Wuppertal, C&A, Tristyle, PetSmart

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 16. Dezember 2014 |

Google Shopping: 5 Tipps für das digitale Schaufenster

Google macht Shopping leichter:

Mit einem “Buy Now”-Button für One-Click-Shopping will Google womöglich Amazon Kontra geben. Über entsprechende Ideen berichtet das WSJ. Kunden müssten dann gar nicht mehr auf die Seite des Händlers wechseln. Google würde so vermutlich endlich auch erfahren, ob und was die Kunden einkaufen. Wichtig, um Waffengleichheit mit Amazon herzustellen, dass mit seinem eigenen Werbenetzwerk Google künftig Milliarden Werbe-Dollars streitig machen will.

Jetzt lesen: Zalando testet bereits die Style-Beratung. WhatsApp macht sich für den Desktop bereit.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Zalando, Google Shopping, QVC, Atalanda

Enthüllt: So sieht die Style-Beratung bei Zalando jetzt aus

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 15. Dezember 2014 |

Style-Beratung bei Zalando: So sieht der neue Service aus
Zalando steigt mit einer eigenen Style-Beratung ins Curated Shopping ein, wie man es ähnlich beispielsweise von Outfittery, Modomoto und Kisura kennt. Im Frühjahr 2015, so die bisherige Lesart, soll der Service mit mehreren Dutzend Styling-Mitarbeitern starten. Doch es geht schon jetzt los. Und so sieht die neue Style-Beratung aus. 
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Zalando, Curated Shopping