Pure Player contra Versandhandel: Jetzt geht es ans Eingemachte

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 30. Juli 2013 |

entwicklung onlinehandel statistik
Es gibt ein schönes Zitat aus "Alice im Wunderland", das die Welt von Pure Playern und Katalogversendern illustrieren könnte: “Wenn du doch nicht so drängeln wolltest”, sagte die Haselmaus, die neben ihr saß. “Man bekommt ja gar keine Luft mehr.” “Ich kann nichts dafür”, sagte Alice voller Sanftmut; “ich wachse.” “Du hast hier nicht zu wachsen!”, sagte die Haselmaus." Den klassischen Versendern geht es wieder der recht verschlafenen Haselmaus. Ihnen geht allmählich die Luft aus. Das belegt der Branchenreport „Online-Handel 2013“ des IFH Köln.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Umsatz, Online-Handel, IFH, Pure Player

Mit der App nicht nur kleine Brötchen backen

Mit der App nicht nur kleine Brötchen backen
Braucht ein Händler, erst recht ein stationärer Anbieter, eine App?. Ja, sagt Gerd Hofrichter, Sprecher von Junge Die Bäckerei. Der regionale Anbieter setzt ganz bewusst auf die App. Für reine Informationssuche reicht eine gut gestaltete mobile Webseite zwar aus, doch um sich dem Kunden origineller zu präsentieren, sind Funktionen wie Augmented Reality oder geobasierte Dienste sinnvoll. Gerade auch, um die "jungen Mobilen" anzusprechen, sagt Hofrichter im Interview.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: App, Mobile Marketing

Kurz vor 9: Rocket Internet lässt Amazon alt aussehen, Affiliate, Adwords, DPD, Beate Uhse

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 30. Juli 2013 |

LAZADA Klon Samwer

Rocket Internet: Man kann Amazon schlagen. Diese Nachricht erreicht uns aus Südostasien. Doch dort lehrt niemand anders als Rocket Internet dem Online-Riesen das Fürchten. Und das ausgerechnet mit dem Amazon-Klon Lazada. Der ist nicht nur eine wichtige Säule in den imperialen Plänen von Oliver Samwer, sondern auch eine Hausnummer im Weltreich mit Blick auf einen möglichen Börsengang. In Indonesien hatte es Lazada bereits 2012 geschafft, zum meistgesuchten Retailer aufzusteigen. Nun zeigen neueste Zahlen von Comscore für die Region, dass Lazada mit hohen zweistelligen Zuwachsraten wächst, während Amazon gleichzeitig in Malaysia, Singapur, Thailand, Indonesien, Vietnam und den Philipinnen dramatisch an Einfluss verliert. Das zeigt sich bei den Traffic-Zahlen - und am wichtigsten Barometer kommender Entwicklungen: Google Trends. Dort liegt Lazada teilweise bereits vorne. Milo hat die Zahlen von Comscore genauer betrachtet.

Jetzt lesen: Beate Uhse frickelt am Marke, Logo und Webshop und Amazon baut aus.
Mehr lesen»

Christian Leybold, eVentures: "Modelle an der Schnittstelle sind hochspannend"

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Juli 2013 |

leybold VC
Für reine Handelsmodelle als E-Commerce-Neugründung wird der Markt immer enger. Das glaubt Christian Leybold, Partner beim Risikokapitalgeber BV Capital / eVenture Capital Partners. In welchem Segmenten er Start-ups gute Chancen gibt, und was er von der Flut neuer Inkubatoren hält, verrät er im Interview mit etailment.
Mehr lesen»

Spotify als Piratenkiller

Von Holger Ehling | 29. Juli 2013 |

Spotify als Piratenkiller

Wenn Asterix und Obelix auf die Piraten treffen, ist das Ergebnis stets vorhersehbar und – jedenfalls für die Schadenfreudigen unter uns – vergnüglich: „Schiff versenkt“ ist fast immer die Diagnose. Spotify, der rauflustige Internetdienst aus dem Norden Europas entpuppt sich in den vergangenen Jahren als eine Art Asterix gegen Internetpiraten: Jetzt belegen Zahlen aus Norwegen und den Niederlanden, dass dort, wo Spotify, Pandora, Netflix und andere legale Streaming-Anbieter erfolgreich sind, die Zahl der illegalen Downloads von Musik und Filmen deutlich zurück geht.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Spotify, Musik-Streaming

Kurz vor 9: Amazon-Boykott contra EU-Recht?, Seven Ventures, Best Buy, Starbucks, Alibaba, Pinterest, Möbelhandel

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 29. Juli 2013 |

ebay und adidas

Kartellrecht: Mit ihrem Boykott von Amazon und Co könnten Adidas, Mammut, Deuter und Lowa nicht nur Kunden vor den Kopf stoßen, sondern auch gegen EU-Recht verstoßen. "Entgegen der landläufigen Meinung können Lieferanten nicht vollkommen frei bestimmen, welche Vorgaben sie ihren Händlern an den Vertrieb der Produkte machen dürfen." Das sagen die auf E-Commerce spezialisierten Rechtsanwälte Lukas Bühlmann und Martin Schirmbacher in der NZZ und begründen das ausführlich. Auch das deutsche Kartellamt ermittelt.

Jetzt lesen: Amazon muss Button umformulieren und Seven Ventures holt Portale an Bord.

Mehr lesen»

Amazon: So weit klaffen Umsatz und Gewinn auseinander (Grafik)

Amazon: So weit klaffen Umsatz und Gewinn auseinander (Grafik)

Sieben Millionen US-Dollar Verlust weist der aktuelle Quartalsbericht von Amazon aus. Das muss man erst mal hinbekomnmen - bei einem Umsatz, der um 22 Prozent auf 15,7 Milliarden Dollar zulegte. Amazons Gewinne fallen traditionell niedrig aus. Investitionen gehen vor Profit. Für das laufende Quartal geht Konzernchef Jeff Bezos sogar von einem noch deutlich höheren Verlust aus.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Amazon, Bilanz

Möbel und Fashion: ProSiebenSat.1 greift nach Portalen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. Juli 2013 |

Portalis

Möbelhandel? Für ProSiebenSat.1 ist das offenbar eines der großen Zukunftsthemen. Auch den Modebereich sieht man wohl noch nicht ausgereizt. Tochter Seven Ventures will jetzt die Kontrolle bei Portalis übernehmen, wie das Kartellamt heute meldet.  Die Portalis AG betreibt Shoppingportale wie fashion.de, mysport.de und eben moebel.de. Die vertikalen Produktsuchmaschinen würden gleich aus mehreren Gründen gut ins Portfolio passen.
Mehr lesen»

?>