E-Fashion-Kongress: Erfolgreich online verkaufen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. Februar 2013 |

Der Countdown läuft: Noch bis zum Donnerstag, 7. Februar können sich E-Commerce-Manager bei der Branchenkonferenz E-Fashion 2013 anmelden. Die Veranstaltung der TextilWirtschaft stellt am 13. Februar in Frankfurt ausgewählte Erfolgsrezepte vor und wirft einen Blick in die Zukunft des Online-Modehandels. So erklärt etwa Stephanie Wölfel, E-Commerce-Leiterin von Ernsting’s family, wie sich der Modefilialist vom Nachbarschaftsladen zum Multichannel-Anbieter entwickelt hat. Astrid Jagenberg, Marketing- und Online-Sales-Chefin des Damenmode-Filialisten Hallhuber, berichtet über ihre Erfahrungen beim Vertrieb über Fremdplattformen wie Amazon und Zalando.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Amazon: Wie man mit einer Kreativbewerbung in 7 Tagen eine Million Klicks generiert

Von Karsten Werner Karsten Werner | 1. Februar 2013 |

phildub Amazon Bewerbung
... und so vielleicht einen neuen Job bekommt. Kreativbewerbungen über das Web stehen gerade wieder hoch im Kurs: Nachdem jüngst Christine Heller mit einer Bewerbung via Blogpost in der deutschen Kommunikations-Branche positiv auf sich aufmerksam machen konnte, geht der Franzose Philippe Dubost mit seinem Auftritt noch einen Schritt weiter. Per dreistem Copy and Paste klonte er Interface und Design von Amazon und baute zusätzlich, seine Vita betreffend, ein ein paar wirklich kreative Schmankerl ein. Seit einer Woche bietet sich über diesen Auftritt nun selbst zum Kauf an. Ein "Web Product Manager", den man via "Add to Cart"- Button anwerben kann. Reverse Engineering einmal anders gedacht. Zwar kritisieren die Kollegen der Karrierebibel inhaltlich einen Mangel an persönlicher Zielsetzung und einer gezielten Ansprache an ein bestimmtes Unternehmen, geben dem Auftritt aber ansonsten ihren Segen. Offensichtlich ist Amazon selbst das Ziel. Ein schönes Schurkenstück, das es in nur einer Woche rund um dem Web-Globus geschafft hat:  27.000 Likes und über eine Million Seitenaufrufe sind der Lohn bisher. Via Twitter hält "phildub" seine Fangemeinde auf dem Laufenden und harrt der Dinge, die auf ihn zukommen mögen. Aber da geht noch mehr. Wir haben den Auftritt analysiert und beantworten die Frage: Wie tickt Amazon und wie kann es "phildup" schaffen, dass ihn Jeff Bezos in den Warenkorb legt?
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Amazon, Bewerbung, Recruiting

Tipps: So profitieren Händler von Google+

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. Februar 2013 |

Lidl – Google+
Wer über Social Media und Handel redet, der hat zumeist nur Facebook und vielleicht noch Twitter im Blick. Google+ ist ein Stiefkind. Dabei wächst das Netzwerke gewaltig. Und wenn andere Retailer das Netzwerk links liegen lassen, bieten sich Wettbewerbern umso bessere Chancen sich bei Google+ Gehör zu verschaffen. Doch wie? etailment stellt Beispiele vor.
Mehr lesen»

Thema: Social Commerce

Schlagworte: Google+, Tipps

Kurz vor 9: Amazon, Online-Ranking, Marc Andreessen, Stephanie Caspar, Seven Ventures, Axel Springer, Google, Etro, HDE, bvh, SEPA

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 1. Februar 2013 |

amazon down
Das Neueste aus der Welt des E-Commerce: Jeden Morgen kurz vor 9 Amazon: Es kann selbst den Großen passieren. Ganze 49 Minuten lang war Amazon.com gestern gegen 20 Uhr nicht erreichbar. Ja, Amazon war down. Ein bisschen. Gründe: Unklar. Eine Hackerattacke aber schließt TechCrunch aus. Zahlreiche Angebote und Seiten waren nämlich weiter erreichbar. Online-Ranking: Die Abstände im Nielsen-Online-Ranking für Dezember sind gewaltig. Während Amazon eine Reichweite von rund 49 Prozent oder 24 Mio. potenzielle Kunden erreicht und Ebay immerhin noch über 21 Mio. und 44 Prozent schafft, schafft Otto auf Rang Drei nur noch gut 7 Mio. Besucher und knapp 15 Prozent. Danach folgen Tchibo mit gut 5 Mio (11 Prozent) und Weltbild mit 4,66 Mio (9,6 Prozent). Dahinter bereits Zalando mit knapp 4 Milllionen Kunden und 8,2 Prozent Reichweite. Im Anschluss: Lidl, Baur und Bonprix. Media-Markt schafft es mit 2,8 Mio und 5,9 Prozent noch in die Top Ten. Die Top 15 hat die Lebensmittelzeitung. Jetzt lesen: Was Netscape-Gründer Marc Andreessen vom stationären Handel hält und wo Mirapodo-Gründerin Stephanie Caspar neue Ziele ansteuert.
Mehr lesen»

ECC-Studie: Händler erwarten keinen Retouren-Schock

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 31. Januar 2013 |

retouren ecc
Die deutschen Online-Händler erwarten im Januar infolge des Weihnachtsgeschäfts keinen Retouren-Horror.  Die für den Januar erwartete Rückgabequote weicht kaum von der der übrigen 11 Monate ab und liegt durchschnittlich bei gut fünf Prozent. Hohe Retourenquoten also doch eher Einzelfälle? Statistiken können ja auf den ersten Blick so beruhigend sein. Denn während knapp 40 Prozent der Online-Händler immerhin schon mit Retouren über fünf Prozent rechnen, kalkulieren 19,5 Prozent sogar über 10 Prozent und mehr ein. Diese Zahlen legte jetzt das ECC am IFH Köln im Rahmen einer Sonderauswertung zum ECC-Konjunkturindex vor.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: ECC, Konjunktur, Umfrage, Prognose, Trend

Deutsche Kunden sind Shopping-Profis

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 31. Januar 2013 | 1 Kommentar Kommentieren

grafik service
Die Infografik ist spacig, die Zahlen deutlich - aber vielleicht ein wenig cum grano salis zu lesen. Denn die Studie zur Serviceerwartung der Online-Kunden  kommt von Loudhouse für Liveperson,  einem Unternehmen, dass Cloud-Lösungen für den Kontakt zum Kunden anbietet. Die wollen den Kontakt wennschondennschon, sagt die Studie, sofort. 71 % erwarten beim Online-Kauf, dass sie innerhalb von 5 Minuten die angeforderte Hilfe erhalten. Allerdings kommen die Deutschen europaweit noch am besten ohne Hilfe aus.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Service

Populär im Januar: Zalando, Retouren und Start-ups

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 31. Januar 2013 |

E-Commerce Buzzwords Bingo klein
Von wegen lange Texte funktionieren nicht im Web! Unser sehr langer und ausführlicher Beitrag über Zalando, war einer der meistgelesenen Artikel im ersten Monat 2013. Die Bauernschläue von Media-Markt und idealo war ein weiteres Thema, das die Leser brennend interessierte. Beiträge zu Start-ups, Retouren und Conversion-Rate sorgen für ein lebhaftes Echo und für reichlich Empfehlungen in den sozialen Medien (Danke). Unsere zehn beliebtesten Beiträge im Januar gibt es nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Populär

ProSiebenSat.1 steigt bei Stylight und Outstore ein

Von Bert Rösch | 31. Januar 2013 |

STYLIGHT fashion
Die ProSiebenSat.1-Tochter Seven Ventures beteiligt sich an den Fashion-Plattformen Stylight und Outstore. Auf Stylight.de können Modefans so genannte Mood Boards erstellen. Dazu laden sie eigene Outfit-Fotos und Videos hoch und kennzeichnen Lieblings-Artikel mit einem Herzchen. Anschließend haben sie die Möglichkeit, ihre Boards mit anderen Community-Mitgliedern zu teilen und sich von anderen Usern Inspirationen zu holen.
Mehr lesen»

H&M-Tochter Weekday verwirrt die Online-Nutzer

Von Bert Rösch | 31. Januar 2013 | 2 Kommentare Kommentieren

WEEKDAY counter
Mit einer verwirrenden Startseite ist der Online-Shop der H&M-Tochter Weekday live gegangen. Wer die Site aufruft, findet dort einen Counter vor, demzufolge der Online-Ableger des zehn Jahre alten Urbanwear-Filiale erst in sechs Tagen und neun Stunden eröffnet. Die meisten Besucher dürften die Website daraufhin verlassen. Nur wer genau hinguckt, sieht, dass man den Counter selbst auf 0 stellen und somit den Store höchstpersönlich eröffnen kann.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Mode, fashion, H&M