Martin Sinner über das Spacelab: „Wenn die Rakete abhebt, sitzen wir an Bord“

Kurz vor 9: Media-Saturn holt Martin Sinner

Media-Saturn startet mit dem "SPACELAB" Europas ersten Consumer Electronics Retail Accelerator und investiert in Startups aus dem Consumer Electronics Retail-Bereich. Gründer sollen dabei die Chance haben, ihre Produkte oder Dienstleistungen über einen Zeitraum von 20 Wochen in Bereichen wie Strategie, Marketing, Sales und Infrastruktur weiterzuentwickeln. Was sich Media-Saturn von dem Brutkasten verspricht, erklärt Martin Sinner, selbst Gründer von idealo, der bei Media-Saturn die Electronics Online Group (EOG) und das SPACELAB führt, im Interview.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Media-Saturn

Kurz vor 9: Home24 zimmert weiter an der Eigenmarken-Offensive, Etsy, Media-Saturn, Sport Scheck, PayPal, Amazon, Hermes, Rakuten, Best Buy, Alibaba, Carrefour

kiydoo

Home24 weitet Eigenmarken-Portfolio aus:

Und noch eine Eigenmarke für Home24. Der Onlinehändler erweitert sein Eigenmarken-Portfolios durch die multifunktionale Möbellinie KiYDOO. Die Kollektion besteht aus über 30 Möbelstücken, die individuell miteinander kombinierbar sind. Zum Eigenmarken-Portfolio gehören beispielsweise die Matratze Smood, das Boxspringbett KINX, das gerade erst gestartete Schranksystem SKØP und die Testimonial-Kollektion kollected by Johanna der Moderatorin Johanna Klum. Die Produkte und Designs werden eigenständig durch Home24 entwickelt. Mit Home24-Boss Domenico Cipolla diskutieren wir beim Branchenkongress etailment 2.015 am 11. und 12. November in Frankfurt im top-modernen Kap Europa.

Jetzt lesen: Neue Führungsspitze bei SportScheck, Rakuten kommt in 20 Minuten.
Mehr lesen»

TV plus Online: 5 Schritte zur optimalen Mediastrategie (sogar ohne Werbespot)

Von Gastautor | 25. August 2015 | Kommentieren Kommentieren

TV plus Online: 5 Schritte zur optimalen Mediastrategie (sogar ohne Werbespot)
Fernsehen und Internet sind für viele Werbetreibende aus der E-Commerce-Branche die grundsätzlich wirksamste und effizienteste Kombination im Media-Mix. Doch in der Regel werden beide Medien noch getrennt voneinander geplant, statt sinnvoll miteinander verzahnt. Dabei steckt großes Potential in einer intelligenten Kombination der Kanäle. Erste Beispielkampagnen belegen, dass sich durch eine gezielte Synchronisation von TV und Online das Traffic-Potential nochmals wesentlich besser ausschöpfen lässt. Thilo Heller, CMO der Performance Marketing-Agentur intelliAd, verrrät in einem Gastbeitrag für etailment, wie man TV-Kampagnen in Echtzeit besser mit dem Web synchronisiert.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Marketing, TV-Spot, Gastbeitrag

Die Infografik des Tages - diesmal vielleicht von Ihnen?

Von Stephan Lamprecht | 25. August 2015 | Kommentieren Kommentieren

Die Infografik des Tages - diesmal vielleicht von Ihnen?
Kennen Sie diese wunderbaren Wimmelbilder? Nicht nur Kinder sind fasziniert von den unzähligen Details, die darauf zu sehen sind. Infografiken sind vielleicht so etwas wie die Wimmelbilder für Erwachsene. Deren visueller Kraft erliegen gern auch die Redakteure von Etailment und präsentieren Ihnen häufiger einmal eindrucksvolle Infografiken. Und vielleicht stammt das nächste Exemplar ja sogar von Ihnen! Wir stellen Ihnen ein Werkzeug für das Zeichnen von Infografiken vor.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Locafox macht sich breit, Mytheresa, Peek & Cloppenburg, Internetstores, Target, Staples, Sainsbury, Ricardo

locafox

Locafox erobert sieben neue Städte:

Das lokale Marktplatz-Portal Locafox startet zur Attacke gegen die Mitbewerber. Die Plattform tritt nun auch in Hamburg, München, Leipzig, Köln, Dortmund, Bochum und Bielefeld an. In Bielefeld kooperiert Locafox dabei mit dem regionalen Zeitungsverlag „Neue Westfälische“ (NW). Das Berliner Startup von Karl Josef Seilern, Michael Wendt, Fabian Friede, Rob Morgan, Lukas Zels und Gunter Wakulat war bislang vor allem in Berlin präsent. Zu den Investoren zählen unter anderem Holtzbrinck Ventures und die SPD-Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft (DDVG). Auf Locafox, das zunächst wie eine Produktsuchmaschine wirkt, finden Kunden Informationen zu Angeboten mit Verfügbarkeit, Preis, Produktbeschreibungen und Bildern sowie den Standorten und Öffnungszeiten der Händler in ihrer Nähe. Mit einem Klick können die Kunden dann ihr Wunschprodukt direkt reservieren und es später im Geschäft abholen. Kooperationspartner von Locafox sind neben einer Vielzahl kleinerer und mittelgroßer Geschäfte vor allem große Handelsketten.

Jetzt lesen: Mytheresa.com macht Instagram shoppable, YouTube-Star als Modedesigner für P&C.
Mehr lesen»

ROPO-Effekt vs. Showrooming: Wann der Kunde guckt - und wo er kauft

ROPO-Effekt und Showrooming:
Der ROPO-Effekt ist eine der großen Hoffnungen des stationären Handels. Online informieren, offline kaufen (Research Online, Purchase Offline) ist tatsächlich auch Alltag für die Kunden. Showrooming aber ebenso. Und so könnte sich die Hoffnung schnell wieder verflüchtigen, wenn Kunden zwar die Produkte erst online recherchieren, die Ware dann tatsächlich im Geschäft ausprobieren, um schließlich doch via Smartphone noch im Laden den Artikel nach Hause zu bestellen. Diese Krux im Kundenverhalten macht eine aktuelle Studie deutllich.  
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Showrooming, Ropo

Limango-Chef Sven van den Bergh: "Es geht uns nicht um das fancy Feature"

Limango-Chef Sven van den Bergh:
Für rund 2,4 Milliarden Dollar schnappte sich die QVC-Mutter Liberty Interactive Corporation Mitte August den Shopping-Club Zulily. Der Milliarden-Deal mit dem familienorientierten US-Onlinehändler rückt auch hierzulande die zielgruppenorientierten Shopping-Clubs wieder mehr in den Fokus. Beispielweise das deutsche Pendant limango, das als MyToys-Tochter unter dem Dach der Otto Group hierzulande eher ohne großes Tamtam am Wachstum bastelt. Von Mitgründer und Geschäftführer Sven van den Bergh wollten wir deshalb wissen, wo limango steht und wie man das weitere Wachstum gestalten will. 
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Limango, Shopping-Club

Kurz vor 9: Dreht Amazon fresh an der Preisschraube?, Zalando, Alibaba, Ikea, Mastercard, Migros, Foot Locker, Intershop, Uber, Returbo

Amazon fresh startet in Deutschland -

Dreht Amazon fresh an der Preisschraube?:

299 Dollar im Jahr sollte nach einer 30tägigen Testphase die Belieferung von Lebensmitteln frei Haus per Amazon fresh in den USA kosten. Re/Code meldet nun Zweifel an, dass Amazon jemals diesen Betrag für den Lieferdienst kassieren wird.
Laut dem Bericht schiebt Amazon das Ende der kostenlosen Probephase für Neukunden immer weiter hinaus.
Indizien für einen Umschwung bei der Preispolitik sieht Re/Code genug. In New York sollte der im Oktober gestartete Feldversuch nur bis zum Jahresende kostenlos sein. Bislang aber müssten Kunden dort noch keine 299-Dollar Mitgliedschaft abschließen. Das soll zumindest bis Ende September noch so bleiben. Auch in Seattle, Philadelphia und New Jersey geht der kostenlose Test vorerst weiter. In Kalifornien bietet Amazon inzwischen zudem alternativ eine Bezahlung pro Bestellung an. Preis: 7,99 Dollar. Hinzu kommt, dass Amazon im Rahmen seines Prime Now Konzepts in mehreren US-Städten die Lieferung aus lokalen Geschäften binnen zweier Stunden für Prime-Mitglieder kostenlos bietet.

Jetzt lesen: Neue Marken von Zalando, Ikea-Katalog und die Literaturkritik.
Mehr lesen»