Ohne SEO-Vodoo - wie Shops bei Google punkten können

Von Stephan Lamprecht | 28. August 2014 | Kommentieren Kommentieren

SEO und Adwords: Die besten Tipps unserer Experten
Der Kampf um die besten Plätze bei Google wird hart und erbarmungslos geführt. Für Online-Händler macht sich jede Verschlechterung im Ranking sofort im Umsatz bemerkbar. Eine Position auf Seite 1 ist aber nicht alles. Das Angebot muss den Usern auch auffallen. Um das zu erreichen, gibt es ganz legale Mittel, um gegenüber Mitbewerbern zu punkten, die den Aufwand noch gescheut haben.


Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: seo, Tipps

20 Dinge, die jeder Start-up-Gründer kennt

Dinge, die jeder Start-up-Gründer kennt
Gründer von Start-ups, gerade im E-Commerce, haben in Teilen der Öffentlichkeit nicht das allerbeste Ansehen: Windige Ideen, noch windigere Geschäftsmodelle und noch weitaus wolkigere Bewertungen des Unternehmens. Dabei sind Gründer besser als ihr Ruf. Was hinter dem Erfolg oder auch dem Misserfolg steckt, das wissen manchmal nur sie allein. Etailment wagt deshalb einen animierten Blick hinter die Kulissen und in die Seele der Gründer. 
Mehr lesen»

Thema: Player

Kurz vor 9: Rebelle kauft Glamloop, Otto wirbt gruselig, Rakuten, Outfittery, Weltbild, Nordstrom, Zara

Rebelle kauft Glamloop, Otto wirbt gruselig,

Rebelle: Paukenschlag im Second Hand-Geschäft. Rebelle übernimmt den Wettbewerber Glamloop. Glamloop, durch Investments von Capnamic Ventures, OP Ventures sowie Holtzbrinck Ventures finanziert, wird integriert. Rebelle wurde im März 2013 von Cécile Gaulke, Max Laurent Schönemann zusammen mit dem Hamburger Company Builder Hanse Ventures gegründet und Ende August 2013 gelauncht. Im März dieses Jahres sammelte Rebelle in einer zweiten Finanzierungsrunde einen mittleren siebenstelligen Betrag ein.

Jetzt lesen: Zara verkauft peinliche Klamotte, Rakuten möchte gerne Click & Collect bieten.
Mehr lesen»

ZDF-Doku über die Samwer-Boys: So urteilen Zuschauer im Web

ZDF-Doku über die Samwer-Boys: So urteilen Zuschauer im Web
Als mich die Redaktion von Frontal21 vor einiger Zeit kontaktete, um für ihre Doku über Rocket Internet mehr über eine ein paar Jahre zurückliegende Negativ-Story des Online-Riesen zu erfahren, konnte man ahnen, wohin die Reise geht. Zwar gehört auch das zur journalistischen Sorgfaltspflicht. Doch man kennt seine Pappenheimer. (Hier Musik aus einem Horror-Film unterlegen.)

Erwartungsgemäß geriet die gestrige Dokumentation über Rocket Internet, Zalando und die Samwer-Boys  im ZDF denn auch nicht zur journalistischen Rakete, sondern rüttelte eher wohl Menschen wie meine Tante auf, die noch nie im Internet shoppen war, und sich gerne bestätigen lässt, wie böse das Internet ist. Zu sehen bekam man wenig Tiefschürfendes, dafür die gewohnten Schurkengeschichten, das übliche Narrativ von den Klon-Kriegern - manches davon berechtigt, einiges einseitig und tendenziös, anderes schlicht langweilig und holzschnittartig. Außer für meine Tante.

Wie andere die Sendung bewerteten, das zeigt unser Überblick über die Stimmung im Netz samt weiterer Leseempfehlungen. Die Sendung selbst können Sie sich in der Mediathek des ZDF ansehen.  
Mehr lesen»

E-Commerce-Strategie: Was man aus menschlichem Verhalten für Fashion lernen kann

Von Gastautor | 27. August 2014 | Kommentieren Kommentieren

Mode im Web braucht neue Kombinationen gegen den Einheitsbrei der Shops

Markenshops, Händlerseiten, Shoppingclubs – die Geschäfts- bzw. Vertriebsmodelle im Bereich Mode sind vielfältig. Doch welche Strategie führt bei ‚frau’ zum Erfolg – und warum? In der Rahmenwerkstudie „PeopleShop“ untersuchte Leo Burnett dominante Shopping-Verhaltensweisen, Shopping Missionen, Bedürfnisse und Touchpoints. Alexander Wipf, Head of Strategy bei Leo Burnett Deutschland, zeigt in einem Gastbeitrag für etailment auf, welche Markenerlebnisse für welches Geschäfts- bzw. Vertriebsmodell in Zukunft vorranging von Bedeutung sein werden.


Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Mode, fashion, Gastbeitrag

Kurz vor 9: Kohle für Zooplus, Amazon, Zalando, Uber, MyHammer, Helpling, Best Buy

cornelius patt

Zooplus: Von der Zeche ins Internet: Über den Fonds des Investors Maxburg Capital beteiligt sich die RAG-Stiftung indirekt mit 10 % an Zooplus, meldet das Unternehmen. Die RAG-Stiftung ist aus der ehemaligen Ruhrkohle AG hervorgegangen. Größter Anteilseigner von Zooplus bleibt die Verlagsgruppe Burda mit knapp 49 % der Anteile.
Im ersten Halbjahr schaffte die Burda-Tochter nach endgültigen Zahlen eine Gesamtleistung von 257 Millionen Euro, Vorjahreszeitraum 198,8 Millionen Euro, und schreibt schwarze Zahlen. Das Ergebnis vor Steuern lag bei 3,3 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum war noch ein Minus von 0,5 Millionen Euro angefallen. Im zweiten Quartal verzehnfachte sich das operative Ergebnis von 0,2 Millionen auf zwei Millionen Euro. Unterm Strich verdiente Zooplus 1,3 Millionen Euro

Jetzt lesen: Das Smartphone von Amazon floppt, Uber liefert auch den Lunch.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Zalando, Best Buy, Zooplus, DHL, Uber, MyHammer

Software-Tools: Tipps für den Werkzeugkasten im E-Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 26. August 2014 | 1 Kommentar Kommentieren

Software-Tools: Tipps für den Werkzeugkasten im E-Commerce

Die Suche nach der passenden Software für Mailings, Tests, Umfragen oder Social Media kann Wochen verschlingen. Zeit, die man prokrastinierend im Web verbringt, nicht einmal mit eingerechnet. Mit Mut zur Lücke stellen wir Ihnen deshalb hilfreiche Software-Tools vor, mit denen jeder Werkzeugkasten gut bestückt ist.
Mehr lesen»

Thema: Technologie

Schlagworte: Tipps, Software

Mode im Web braucht neue Kombinationen gegen den Einheitsbrei der Shops

Von Gastautor | 26. August 2014 | Kommentieren Kommentieren

Mode im Web braucht neue Kombinationen gegen den Einheitsbrei der Shops
Das E-Commerce Angebot speziell im Mode-Bereich war noch nie so groß wie heute – und noch nie war es so einheitlich und langweilig. Und auch die Customer Journey scheint immer gleich: Aussuchen, Details checken, Artikel in den Warenkorb legen, Zahlungsdaten eingeben, bestellen. Geht’s auch anders?

Das fragt sich Alexander Wipf, Head of Strategy bei Leo Burnett Deutschland, in einem Gastbeitrag für etailment. Mit welchen neuen Erlebnis-Strategien könnten beispielsweise E-Commerce-Angebote – seien es nun Markenshops, Shopping Clubs oder Händler – bei Frauen am besten punkten?

Die Antworten des Werbe-Experten von Leo Burnett, deren Unit Leo Burnett/Laeufer für die Markenstrategie von About You sowie für das Corporate- und Webdesign des Shops verantwortlich zeichnet, veröffentlichen wir als zweiteiligen Beitrag. 
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Mode, fashion, Gastbeitrag, about you

Kurz vor 9: Amazon schnappt sich Twitch mit Mega-Deal, Zalando, Rocket Internet, Delticom, Tirendo, Zencap, Pinterest, Emmas Enkel, Klarna

Kurz vor 9: Amazon schnappt sich Twitch mit Mega-Deal,

Amazon: Es ist ein Mega-Deal mit dem Amazon einen weiteren gewaltigen Klebstoff zu seinem Ökosystem hinzufügt. Für rund eine Milliarde Dollar kauft Amazon Twitch an dem auch Google interessiert war. Twitch? Das ist eine bei Gamern hochgradig populäre Video-Website. Millionenfach verfolgen dort Fans Live-Mitschnitte von  Computerspielen, deren Player teilweise so populär wie Pop-Stars sind. Die Übernahme des Youtube für Gamer wird nicht nur spannend mit Blick auf den Inhalte-Produzenten Amazon oder den Verkauf von Konsolenspielen, sondern auch mit Blick auf die geplante eigene Plattform zur Vermarktung von Werbung im Web. The Verge Pressemeldung Amazon

Jetzt lesen: Zalando - IPO-Entscheidung in dieser Woche? Emmas Enkel geht nach Berlin.
Mehr lesen»

Was wirklich nutzt: Erste Hilfe bei Bestellabbrüchen

Von Gastautor | 25. August 2014 | 2 Kommentare Kommentieren

 Was wirklich nutzt: Erste Hilfe bei Bestellabbrüchen
Es ist ein altbekanntes Problem unter Marketing- und Shop Managern: Wie soll man vorgehen, wenn die Zahl an Kaufabbrüchen steigt? Was ist bei stagnierenden Bestellungen im Onlineshop zu tun? Zugegeben: Auf den ersten Blick erscheint es schwierig, derlei Fragen knapp zu beantworten, zumal jeder Händler Phasen kennt, in denen täglich neue „Hiobsbotschaften“ dieses Bereichs auf ihn einprasseln. Um etailment-Lesern das nötige „Rüstzeug“ an die Hand zu geben, stellt Stefan Kehrer, Head of eCommerce bei Eberhardt eStores, Impulse vor, um bei steigenden Bestellabbrüchen effektiv zu reagieren und zeigt auf, was dabei besonders zu beachten ist.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Tipps, Conversion, Gastbeitrag