Kurz vor 9: Zalando buhlt um Werbekunden, Amazon startet Treasure Truck, WhatsApp, Burberry, Uniqlo, Stylebop, Pixmania, Book A Tiger

truck
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Ähnlich wie Amazon und die Otto Group will nun auch Zalando ein Stück vom Kuchen der Werbeetats der Markenartikler. Derlei lohnt sich in ähnlicher Form nicht nur für Big Player. Zusätzliche Erlöse durch Werbekostenzuschüsse (WKZ), Website- und Profildatenvermarktung sind neben dem Warenverkauf auch für kleinere Händler eine solide Einnahmequelle. Und wenn Sie finden, die überschaubaren Einnahmen lohnten die Mühe nicht, dann denken Sie an den Leitsatz der deutschen Unternehmerin Grete Schickedanz (Quelle): "Der Pfennig ist die Seele der Milliarde".

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Keine Panik! Shop oder Site gehackt? So verhalten Sie sich richtig

Von Stephan Lamprecht | 8. Februar 2016 | Kommentieren Kommentieren

Keine Panik! Shop oder Site gehackt?

In den vergangenen Tagen sorgte eine Sicherheitslücke in Magento für Sorgenfalten auf der Stirn von Händler. Wie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie den Verdacht haben, Ihre Website oder Shop könnte mit Malware infiziert sein?

Das Rennen dürfte so alt wie die Entwicklung von Software selbst sein: Angreifer versuchen, Lücken im System zu finden, um diese für sich auszunutzen. Die Programmierer schließen die Lücke und machen eventuell einen anderen Fehler, der erneut ausgenutzt wird. Dieses (ärgerliche) Wettrennen hält eine ganze Branche in Schwung. Die Anbieter von Virenscannern leben prächtig davon. Der Leidtragende ist der Anwender, dessen System dann dazu genutzt wird, schädlichen Programmcode weiter zu verteilen. Und das kann auch jeden Händler treffen, egal ob nun Magento oder ein anderes System eingesetzt wird. Aber was tun, wenn es soweit ist, oder sich der Verdacht einschleicht, die Installation könnte betroffen sein?
Mehr lesen»

Desktop oder Mobile: Wohin mit dem Budget?

Desktop oder Mobile: Wohin mit dem Budget?
Mobile Commerce gewinnt immer mehr an Bedeutung für den Abverkauf. Für Händler mit beschränktem Budget stellt sich da zunehmend die Frage, ob sie dem Schlachtruf “Mobile first“ folgen, ob sie dringend nötige Optimierungen für den Desktop-Auftritt zuvorderst in Angriff nehmen und ob sie ihre knappen Werbegelder eher in Mobile Marketing stecken. Eine Customer Journey Analyse des Münchner Technologieunternehmen intelliAd Media könnte da Entscheidungshilfe leisten.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Customer Journey

Kurz vor 9: Aufkleber Spark ersetzt den Amazon Dash Button, Amazon, Otto Group, Rocket Internet, Uber, Peek & Cloppenburg

Kurz vor 9: Aufkleber Spark ersetzt den Amazon Dash Button
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Glaubt man aktuellen Studien, dann werden lediglich eine handvoll Apps regelmäßig genutzt. Dreiviertel der Zeit werden lediglich mit 5 Apps verbracht. Händler, die keine gewaltige Markenstärke mitbringen, sollten es sich daher überlegen, ob die teuren Entwicklungskosten und Marketingaufwendungen für eine App wirklich sinnvoll sind. Spannender könnten da Lösungen sein, die sich am Amazon Dash-Button orientieren. Intelligente Aufkleber mit NFC oder QR-Code für Kühlschrank und Co. Eine sinnige Lösung kommt gerade vom E-Commerce-Dienstleister e-matters.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Wochenrückblick: Tempo und Tradition

eye2eye: Eigendynamik beschleunigt Same Day Delivery
In das Geschäft der Marktplätze kommt Bewegung. Wir nehmen die Verfolgung auf. Ein Traditionshaus richtet sich Richtung Zukunft aus. Wir zeigen den Status quo. Same Day Delivery gewinnt an Tempo. Wir stoppen die Zeit bis zum Durchbruch. Für welche Beiträge Sie sich eine ruhige Minute gönnen sollten, zeigt unser Ranking der beliebtesten Beiträge der vergangenen Woche.    

Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Wochenrückblick

100 Jahre Dada - und was das mit Startups im E-Commerce zu tun hat

100 Jahre Dada - und was das mit Startups im E-Commerce zu tun hat
Große Tageszeitungen wie die"Taz" cund „Tagespiegel“ feiern heute 100 Jahre Dada. Die künstlerische und literarische Bewegung des anarchistischen Blödsinns hat durchaus etwas gemein, mit der gegenwärtigen Startup-Kultur im E-Commerce. Lautgedichte, Collagen, Quatsch und Anspruch, alchimistisch verwandelte Kunstformen, Chaos. Das ist Dada. Startups, das bedeutet Ideen, Verrücktheiten, Umstürzler, Symbiosen, Experimente, Chaos.
Futuristen, Avantgarde hier wie dort.
Dinge, auf die Otto Normalverbraucher mit Unverständnis schaut.
Aber auch Nonsens und Klamauk ist dabei. Und natürlich jede Menge Berlin.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: startups, dada

Kurz vor 9: Reuter kämpft gegen Online-Preisknebel, Amazon, Notebooksbilliger, Rocket Internet, Kaufhof, Geschenke, MyTime, Bünting

etailment 2.015: Druckbetankung in Bildern
Guten Morgen, etailment-Leserinnen und Leser!

Wer im digitalen Handel zu Hause ist, für den ist der Blick auf den stationären Handel gerne ein mitleidiger. Gerade große Filialisten und Warenhausketten gelten schnell als Dinosaurier. Der rasante Wandel bei Media-Saturn aber auch Beispiele wie Deichmann zeigen, dass Tanker dann doch nicht so schnell sinken, sondern sogar Fahrt aufnehmen können.
Nun kommen auch vom Kaufhof hoffungsvolle Signale. Das sollte Mut machen. Mut zum Wandel und zum Multichannel. Es geht dabei nicht darum, Brücken abzubrechen, sondern eher darum, über Brücken zu gehen. Das werden vielleicht nicht sieben Brücken sein, sicher aber so einige. Ebenso sicher werden sie nicht auf Dauer geöffnet sein.   

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Fyndiq: Wie erfolgversprechend ist der neue Schnäppchen-Marktplatz aus Schweden?

Findiq:
Es ist ja nun nicht so, als wenn es nicht schon eine Überfülle an Marktplätzen in Deutschland geben würde. Mit Fyndiq hat sich jüngst auch ein Schnäppchen-Marktplatz aus Schweden auf den deutschen Markt gewagt. Im Heimatland gehört der Onlinemarktplatz zu den führenden Playern im Markt, schafft mit 21,3 Millionen Euro (2014) einen für den kleinen Markt Schweden bemerkenswerten Umsatz. Deutsche Händler dürfte das gleichwohl weniger beeindrucken. Also verteilt der „Underdog“ hierzulande nun Geschenke an die Händler und pocht auf deutliche Differenzierung. Wie erfolgversprechend ist Fyndiq?
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Marktplatz, Fyndiq

Auf einen Blick: So weit liegt Deichmann hinter Zalando (Update)

Von Stephan Lamprecht | 4. Februar 2016 | Kommentieren Kommentieren

Auf einen Blick: So weit liegt Deichmann hinter Zalando
Bei Deichmann tut sich regelmäßig etwas. Die Akzeptanz von Paydirekt als Zahlverfahren oder Projekte wie "Ship to home". Der Marktführer im stationären Schuhhandel tut alles, um seine Spitzenposition zu behalten. Die Taktzahl bei Zalando ist gleichfalls enorm. Eine Mitteilung über neue Serviceangebote und Apps jagt hier die andere. Uns hat interessiert, wie groß der Abstand zwischen beiden Marken im Web ist.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Zalando, Deichmann