Kurz vor 9: Rocket Internet und die Hoffnungskracher, Redcoon und gekaufte Liebe, Weltbild, Zooplus, Farfetch, Amazon, Sears, Airbnb

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 18. November 2014 | Kommentieren Kommentieren

Rocket Internet und die Hoffnungskracher

Rocket Internet will noch höher:

Rocket Internet hat gestern erstmals nach dem Börsengang ein paar dürre Zahlen seiner proven Loser "Proven Winner" vorgestellt. Zusammengefasst: Es wird immer noch Geld verbrannt. Nur nicht mehr ganz so viel und ganz so schnell. Vor allem Modehändler Dafiti (83 Millionen Euro) und Lamoda (79 Millionen Euro) sowie der Möbelhändler Westwing (76 Millionen Euro) darf man da als hoffungsfrohe Zöglinge sehen, die womöglich eines Tages sogar Profit versprechen. Die Hoffnungstitel haben im ersten Halbjahr binnen Jahresfrist ihr Bruttowarenvolumen (GMV) etwas mehr als verdoppelt. Aber: Zwar stieg die Ebitda-Marge im Schnitt um zwölf Prozentpunkte, liegt bei den 12 wichtigsten Beteiligungen aber immer noch mit durchschnittlich minus 55 Prozent im roten Bereich.

Getreu der Spaghetti-Strategie (Nudel an die Wand werfen und sehen was kleben bleibt) sollen 2015 mindestens zehn neue Start-ups hochgezogen werden. Südostasien ist dabei weiterhin ein Fokus. Und auch in der Online-Reisebranche sieht Rocket-Chefpilot Oliver Samwer noch einigen Spielraum. Alle Ergebnisse gibt es als pdf. Da zeigen Hoffnungsträger wie Home24 bei einigen KPI deutlich Richtung Gewinnerstraße.


Jetzt lesen: Schneller Abgang bei Weltbild, schnelles Geld für Zooplus.
Mehr lesen»

Google Shopping und Keywords - Geht nicht? Geht wohl!

Von Gastautor | 17. November 2014 | Kommentieren Kommentieren

jpeg-10436.jpeg
Wie alle Welt weiß, sind die Produkt Listing Ads (PLA) passé und an deren statt sind die Google Shopping Kampagnen in Kraft getreten. Die neuen Google Shopping Kampagnen bringen so einige neue Features mit sich und eines davon ist besonders interessant – die Möglichkeit, die Budgets/Gebote und Verwaltung nach Suchbegriffen zu steuern. Hierbei geht es um einen Hebel zur Steigerung der Effizienz der Shopping Anzeigen. Wie es geht, zeigt Katharina Hinkel, Adwords-Beraterin bei der Agentur Effektiv Online-Marketing, in einem Gastbeitrag für etailment auf.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: seo, Google Shopping

Kurz vor 9: Tolino toppt Kindle, Rocket Internet, HelloFresh, Uber, Coca-Cola, Expert, Glossybox, Wal-Mart, Sainsbury, Marks & Spencer

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 17. November 2014 | Kommentieren Kommentieren

tolino shine

Tolino vs. Kindle:

Laut Buchreport hat der Tolino, E-Reader des deutschen Verlags-Konsortiums, den Kindle im deutschen E-Book-Markt überholt. Der Tolino-Anteil am E-Book-Markt wuchs binnen drei Monate um 7 Prozentpunkte auf 45%. Zum Vergleich: Amazon liegt laut GfK nur noch bei 39%. Die Tolino-Gemeinschaft (Thalia, Weltbild, Hugendubel, Bertelsmann und buecher.de) will nun europaweit angreifen.

Jetzt lesen: Glossybox wirbt erstmals im TV, HelloFresh kommt mit Uber.
Mehr lesen»

Marken und Marktplätze: Meiden oder buchen?

Von Gastautor | 14. November 2014 | Kommentieren Kommentieren

Vom Retail zum Me-Tail:
Überprüfungen, Rügen - trotz des Zeigefingers des Kartellamtes verbieten die meisten Markenhersteller weiterhin den Vertrieb ihrer Ware über Online-Marktplätze wie eBay und Amazon.

Laut einer Umfrage des Bundesverband Online-Handel (BVOH) unter rund 500 Online-Händler haben 64% der Befragten noch keinen Unterschied im Verhalten der Hersteller bemerkt.  Jeder Vierte gab an, dass die Zahl der Marken mit Beschränkungen inzwischen sogar höher sei als noch vor den Warnungen des Bundeskartellamts.

Kann der Sportartikelhersteller Adidas, der nach Druck durch die Behörden sein Verkaufsverbot im Juli weitestgehend aufgehoben hat, Vorbild sein? Wie sinnvoll ist die Vertriebskontrolle heutzutage überhaupt wirklich? Wann sollten es Markenhersteller ihren Partnern erlauben, Produkte bei Amazon, eBay und Co zu verkaufen?
E-Commerce-Experte Alexander Graf, eTribes, sucht in einem Gastbeitrag für etailment nach Antworten.

Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Marktplatz

40.000 Partner im Kampf gegen Fälschungen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 14. November 2014 | Kommentieren Kommentieren

40.000 Partner im Kampf gegen Fälschungen
Mit seinem Konzept der Markenwelten und dem „Autorisierte Händler Programm“ will sich der Marktplatz zum Freund der Marken machen. Dem Angebot folgen immer mehr Hersteller. Doch etliche Hersteller fordern, dass eBay auch bei Marken-Fälschungen besser ausmistet. eBay setzt dabei auf Zusammenarbeit gegen Fälschungen. Doch wie funktioniert das eigentlich? Und wie gut kommt der Marktplatz den schwarzen Schafen auf die Schliche?
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Ebay, Marktplatz

Female Commerce: Infografik für Frauenversteher

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 14. November 2014 | Kommentieren Kommentieren

Female Commerce: Infografik für Frauenversteher
Männer kaufen, Frauen shoppen. Lässt sich so das unterschiedliche Verhalten der Geschlechter im Onlinehandel verdichten? Female Commerce, das war in den vergangenen Monaten eines unserer Schwerpunktthemen. Schließlich bewegt auch den Handel massiv die Frage, mit welchen Argumenten sich gerade Frauen im Web überzeugen lassen. Eine Handreichung kommt jetzt von bonprix.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Female Commerce

Kurz vor 9: Amazon einigt sich im E-Book-Streit, Media-Saturn sucht das Rezept gegen Amazon, Cyber Monday, Tirendo, DailyDeal, eBay, Wal-Mart

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 14. November 2014 | Kommentieren Kommentieren

Amazon erklärt Hachette, wie man billigere E-Books und mehr Gewinne macht

Amazon lockt Verlag mit Incentives:

Kriegsbeil begraben. Amazon und Hachette einigen sich nach monatelangem Zerren um die E-Book-Rabatte auf einen mehrjährigen Vertrag. Hachette darf den Preis für seine E-Books weiter selbst festlegen. Der Streit hatte für weltweites Aufsehen gesorgt. Erst recht nachdem sich in den USA und Deutschland eine Phalanx an Autoren mit massiver Kritik an Amazon abgearbeitet hatte, weil Amazon Hachette-Bücher eher schleppend auslieferte. Zuvor hatte sich Amazon bereits mit den Verlagsgrößen Bonnier und Simon & Schuster auf neue Konditionen geeinigt. Laut NYT bietet Amazon dem Verlag Hachette "Incentives", um niedrige E-Book-Preise attraktiver zu machen.

Jetzt lesen: Amazon plant Cyber Monday Woche der Superlative, Media-Saturn baut auf lokale Marktplätze.
Mehr lesen»

Handel am Abgrund: Nehmt das, ihr Laden-Romantiker!

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 13. November 2014 | 6 Kommentare Kommentieren

Handel am Abgrund: Nehmt das, ihr Laden-Romantiker!
Gegenwärtig ploppen im etailment-Postfach einige Studien auf, die eher etwas blumig das hohe Lied des Einzelhandels singen und feststellen, dass Kunden mehrheitlich lieber im klassischen Handel einkaufen. Irre Feststellung. Das tun Kunden gegenwärtig - siehe Marktanteile - tasächlich.
Es gab auch eine Zeit, da sind Menschen lieber Postkutsche gefahren, als in stinkende Autos zu steigen.

Weil alle weiteren Zahlen von ähnlicher Güte sind, ersparen wir uns und ihnen eine Veröffentlichung solcher Ergebnisse.

Statt Poesiealbum-Umfragen und Glanzbildchen-Zahlen von Durchhalte-Studien zeigen wir hier lieber ein paar Weltuntergangszahlen einer neuen globalen E-Commerce Studie von Razorfish. Die schaut in einen tiefen Graben der Generationen. Es ist ein Abgrund.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Multichannel

Für den digitalen Erfolg braucht es 6 Zutaten - Doch der Handel überzeugt an keiner Stelle wirklich

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 13. November 2014 | Kommentieren Kommentieren

Für den digitalen Erfolg braucht es 6 Zutaten -
Manchmal würde sich der Onlinehandel seine Kunden am liebsten Backen. Damit der klickt, wie es sich gehört. Weil das nicht geht,, braucht es Backrezepte für den Erfolg. Die Zutaten: Mobile, Social Media, personalisiertes Marketing, Cross-Channel-Integration, Kundentreue und Service. Klar. Gehören in einen Kuchen Eier? Doch beim Backen kommt es auf die richtige Menge an. Die Unternehmensberatung Cognizant  hat in der Studie „Shopper Experience“ Kunden befragt und das Backwerk abgewogen.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Multichannel

?>