Abgefahrene Nische: Wie modern sind Onlineshops für Modellautos?

Von Stephan Lamprecht | 23. Juni 2016 | 1 Kommentar Kommentieren

Ein Besuch in der Nische - so präsentieren sich Shops für Modellsammler

Anfang des Monats haben wir uns für Sie einmal den Weinhandel im Web angesehen. Ein lukrativer Markt, auf dem einige große Player unterwegs sind. Und wenig überraschend präsentierten sich die Shops (mehr oder weniger) auf der Höhe der Zeit. Warenvielfalt, Angebotspräsentation und Bezahlverfahren wussten durchaus zu überzeugen. Wie sieht es aber tief in einer Nische aus? Uns hat interessiert, wie sich Händler in einem hochgradig spezialisierten Segment präsentieren. Modellautos - wenn der Kunde auch Sammler ist.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Fitbit für die Seele, Sicherheitslücke bei DHL-Paketstation, Debenhams, Österreichische Post, Snapchat, Amazon

Kurz vor 9: Fitbit für die Seele,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Alles fit so kurz vor dem Wochenende? Was sagt denn das digitale Armband für Pulskontrolle und Co? Aber Sie wissen ja - gesunder Körper, gesunder Geist. Wie steht es um die Seele?
Auch dafür gibt es nun ein Bändchen, das Stress, Glück, Achtsamkeit, Atem und so weiter überwachen will. Zenta verkauft sein Wearable als weltweit erstes "well-being wearable", das "Gefühle" trackt. Ob der in US-Medien schon reichlich gehypte "Mental health tracker” ordentlich funktioniert? Unklar.
Noch wird für die Produktion des "Fitbit für die Seele" per Crowdfunding Geld gesammelt. Meiner einer überbrückt die Wartezeit bis dahin mit dem Stimmungsring aus Kindertagen aus dem Kaugummiautomaten. Läuft.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Warum Amazon die Familie pampert

Warum Amazon die Familie pampert

Angesichts von 70 Millionen Prime-Kunden, die bei Amazon für 60 Prozent des Umsatzes sorgen, weil sie in der Regel doppelt und dreifach so viel ausgeben, wie ein normaler Kunde, kann man diese Gruppe leicht ganz pauschal für die wichtigste Kundengruppe bei Amazon halten. Doch das ist nur die halbe Wahrheit. Für Amazon ist kaum etwas so wichtig wie die Familie.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Amazon

Kurz vor 9: Adidas vertraut auf eBay, Shoppen-App, Karstadt, Beacon, Juniqe, Number26, Twitter, Instagram, Wal-Mart, Idealo, Amazon fresh

Kurz vor 9: Adidas vertraut auf eBay,
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

Otto hat nach dem Deutschland-Sieg über Nordirland eine Pressemeldung verschickt, dass der Traffic im Shop während des Spiels wenig überraschend massiv eingebrochen ist. Minus 50 Prozent. In der Halbzeit wurde dann wieder etwas mehr geklickt. Interessant ist aber, dass der Einzug ins Achtelfinale nach dem Abpfiff offensichtlich verstärkt für Shoppinglaune sorgte und die Seitenbesuche überdurchschnittlich ansteigen ließ. Was wir nun noch gerne wüssten: Wie viele Trikots mehr verkauft wurden und wie viele davon die Rückennummer 23 trugen?

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Etailment Summit: Wir feiern die nächste Generation im Omnichannel

Etailment Summit: Wir feiern die nächste Generation im Omnichannel

Mehr Touchpoints, mehr Marktplätze, mehr Daten, mehr Digitalisierung, mehr Omnichannel, mehr Zukunft und gleichzeitig mehr Aufgaben im Tagesgeschäft. Über mangelnde Komplexität kann sich der digitale Handel nicht beklagen.  Deshalb wollen wir beim etailment Summit am 29. September 2016 in Frankfurt die Komplexität auf überschaubare Problemfelder herunterbrechen. Ganz wichtig dabei: Themen, die als Problem dem digitalen oder digitaler werdenden Handel als Fragestellung oder Option unter den Nägeln brennen, werden wir mit Vorreitern und Experten aus dem Handel mit Niveau, aber ohne Jargon aufdröseln. Mit einem neuen Format kommen wir zudem schneller auf den Punkt. Und wir feiern mit einer Party im Frankfurter Szene-Club die innovativen Player, zeichnen das beste Startup und der beste Retailer mit dem Branchenpreis e-Star aus - getreu dem Kongress-Motto: "Omnichannel - The Next Generation".
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Kongress, Summit

Google Shopping und Vergleichsportale: So profitieren Händler vom Wettbewerb

Von Gastautor | 21. Juni 2016 | 1 Kommentar Kommentieren

Google Shopping und Vergleichsportale: So profitieren Händler vom Wettbewerb

Tausendundein Angebot – ein unvergleichliches Merkmal des Internets, das mittlerweile zur Anlaufstelle Nr. 1 für die Produkt- und Preissuche geworden ist. Die geradezu unüberschaubare Zahl von Anbietern und Waren rief Produkt- und Preisvergleichsportale auf den Plan, die Online-Shopper durchs Dickicht des Angebotsdschungels zu führen suchten. Seitdem Google ebenfalls die „Machete“ schwingt, hat sich auf dem E-Commerce-Markt einiges geändert. Welche Folgen das für Händler hat und wie sie die Vorteile des Wettbewerbs nutzen können, erklärt Michel Racat, CEO und Gründer von BeezUP in einem Gastbeitrag für etailment.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Paris will Amazon bremsen, Verdi, Alibaba, Media-Markt, Lidl, Wal-Mart, JD

Kurz vor 9: Paris will Amazon bremsen, Verdi, Alibaba, Media-Markt, Lidl, Wal-Mart, JD
Guten Morgen etailment-Leserinnen und Leser!

"Otto druckt das Internet aus", spottet Fonds-Manager Jochen Krisch (Glore25) via Twitter angesichts des neuen Otto-Katalogs. Das kann man antiquiert finden. Erst recht, wenn man Pure Player hypen muss. Aber: Was der Exciting-Commerce-Macher in seiner seit Jahren schwelenden Dauerfehde mit dem Versandriesen vergisst: Kataloge sind längst wieder en vogue. So druckt auch Vorzeige-Online-Möbelhändler Wayfair aus den USA wieder Kataloge. Selbst von Amazon gibt es immer wieder saisonale Spezialkataloge. Denn Kataloge sind immer noch ein gutes Marketinginstrument, liegen wochen-, wenn nicht monatelang bei vielen Empfängern in der Wohnung herum und sorgen so für eine dauerhafte Markenwahrnehmung. Sie müssen also nicht einmal für die Bestellung genutzt werden, um ihren Zweck zu erfüllen.

Details und mehr kompakte und kuratierte News zum digitalen Handel nach dem Klick.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Alibaba, Wal-Mart, Media-Markt, Lidl, Verdi, JD