Weniger Postfiliale, mehr Click&Collect bitte!

Von Karsten Werner Karsten Werner | 16. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

Kommentar: Mehr Click&Collect bitte!

Das ECC Köln hat im Rahmen seines monatlichen Konjunkturindex-Shopper (s-KIX, Ausgabe 7/2014) 1500 Online-Shoppern die "Frage des Monats" zum Thema "Abholung im Ladengeschäft" gestellt. Klares Ergebnis: Neben einer Versandkostenersparnis sind eine bessere Planbarkeit des Einkaufs sowie Möglichkeiten zur Zeitersparnis im Alltag die wichtigsten Gründe für eine Abholung im Shop. Frage an Händler und Filialisten: Warum werden diese Vorteile und die jeweiligen Pick-Up-Möglichkeiten eigentlich nicht besser kommuniziert?

Ich will gar nicht sparen. Ich will mich nur nicht ärgern müssen.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: eBay-Panne - Geld zurück?, ekinova, Otto, Inventorum, Uber, Foot Locker, Netflix, Alibaba, Burberry, PayPal, Apple

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 16. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

ebay, logo

eBay: Nach dem mehrstündigen Systemausfall bei eBay am Sonntag schauen Verkäufer womöglich in die Röhre, wenn sie ihren Artikel unter Wert verkaufen mussten. "Ein Systemausfall gehört zum allgemeinen Risiko bei der Teilnahme an einer eBay Auktion, ebenso wie das Risiko, dass nur sehr wenig für eine Ware geboten wird. Das letzte Gebot ist nach den eBay Grundsätzen rechtlich bindend. Daran ändert auch ein Systemausfall nichts. Auch besteht kein gesetzlicher Anfechtungsgrund", macht IT-Anwalt Christian Solmecke aus Köln deutlich. Bei Störungen von ein bis zwei Stunden werden den betroffenen Verkäufern nur die Gebühren erstattet.

Allerdings gibt es noch Hoffnung. BIn den Grundsätzen zum Systemausfall sei geregelt, so Solmecke, dass eBay nach einem mehr als zweistündigen Systemausfall sämtliche Auktionen um 24 Stunden verlängert, die entweder im Ausfall-Zeitraum lagen oder die eine Stunde nach dem Auslauf abgelaufen wären. Dann könnte eBay zum Ersatz des entstandenen Schadens verpflichtet sein. Das könnte eine schöne Aufgabe für Gutachter werden.
eBay prüft noch, wie sie mit den Schadenersatzforderungen erboster Verkäufer umgeht, will die Händler alsbald kontaktieren.
Schuld am Ausfall waren laut eBay Stromschwankungen, die  Datenbanken lahmlegten.

Jetzt lesen: Otto startet Nischen-Shop für Elektrogeräte, PayPal stänkert gegen Apple.
Mehr lesen»

etailment Summit: Home24, C&A, McTrek und Co diskutieren Wachstumspotenziale und Innovationen

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 15. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

Wer wird`s? etailment Summit verleiht die e-Stars
Auf den letzten Metern haben wir das Programm beim etailment Summit vom  7. bis 9. Oktober in Berlin-Tempelhof nochmals aufgewertet und um weitere Top-Referenten ergänzt. Beim Gipfeltreffen des E-Commerce stellt sich nun auch Domenico Cipolla, Geschäftsführer von Home24, der Öffentlichkeit. Mit dabei ist auch Knut Brüggemann, Head of eCommerce Operations bei C&A Online, mit dem wir über Wachstumspotenziale reden. Damit nicht genug.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: etailment Summit

Kurz vor 9: eBay - neuer Ausfall, Coty, Marktplatz-Urteil, Obi, MyTheresa, Tolino, Libri, Klarna, Ricardo

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 15. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

eBay - neuer Ausfall

eBay: Die technischen Probleme bei eBay reißen nicht ab. Nach einem Hackerangriff im Mai, der die Nutzer weltweit zu einem Passwortwechsel zwang, einem Totalausfall im August war nun am Sonntag einmal mehr für mehrere Stunden Schicht. Teilweise ging nichts mehr: kein eBay, kein Login. Unter dem Hashtag #ebaydown machten sich die Nutzer weltweit in Serie bei Twitter ihrem Unmut Luft. eBay macht für die Störung Serverprobleme verantwortlich. ECommerce Bytes

Jetzt lesen: Landgericht verbietet Coty Marktplatz-Boykott, Libri schielt auf Tolino.
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Ebay, Apple, Libri, Square, Obi, Tolino, Klarna, Bitcoin

Wochenrückblick: Breuninger, Runners Point und der Erfolg mit Multichannel

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 14. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

Breuninger: Multichannel auf schwäbisch
In dieser Woche schauten wir auf zwei Multichannel-Anbieter, die eher unaufgeregt, aber mit Sinn für Innovationen und Timing gute Geschäfte machen. Und wir fragten Experten, was sich in Sachen Usability, Daten und Apps verbessern lässt. Welche Inhalte und Ratschläge unsere Leser sonst noch lesenswert fanden, lässt sich in unserem Ranking der vergangenen Woche ablesen.  

Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Wochenrückblick

Pinterest: Warum Marken den Sprung auf die Bilderwand verpasst haben

Von Karsten Werner Karsten Werner | 12. September 2014 | 1 Kommentar Kommentieren

Pinterest-logo jpg

Sie kennen das: Sie räumen auf, das fühlt sich gut an und irgendwann fangen sie sogar an, ihre Technik zu entrümpeln. Einfach mal unnötigen Ballast loswerden. Und wenn es  dabei nur darum geht, endlich mal sein Smartphone zu entrümpeln. 200 Apps? Braucht kein Mensch. Also weg mit dem Kram, der ungenutzt ist, oder der  –irgendwann–  mal ausprobiert werden will. Werden wollte. Pinterest? Brauche ich nicht, hat mich nie gereizt, löschen.

Moment mal: Ich kann damit nichts anfangen, aber wie sieht es da bei anderen Menschen aus? Huch, das sind ja doch ganz schön viele. Doch welche Rolle spielen etablierte Marken eigentlich auf dieser Bilderwand? Oha, in Relation zu anderen Netzen sieht's da düster aus.

Warum Marken den Anschluss bei Pinterest verpasst haben. Und warum das dem Dienst egal sein kann.
Mehr lesen»

Thema: Marketing

Schlagworte: Social Media, Pinterest, Marketing

Kurz vor 9: Zalando - Börsenstart am 1. Oktober?, Start-ups, Karstadt, Amazon, Sheego, Mobile Commerce

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 12. September 2014 | Kommentieren Kommentieren

Zalando: Das Paket bekommt ein radikal neues Design

Zalando: Nach Informationen von etailment und TextilWirtschaft könnte der Börsengang von Zalando am 1. Oktober über die Bühne gehen."Spekulationen" nennt Zalando-Sprecher Boris Radke die Gerüchte aus dem Unternehmensumfeld gegenüber etailment.

Dabei hätte der Termin durchaus etwas von Internet-Humor und eine Prise Zahlen-Symbolik. Erstens sieht 1.10. wie ein Binärcode aus und zweitens ergeben die addierten Zahlenwerten der Buchstabenfolge von Zalando die iterative Quersumme "1". Fest steht, dass der Onlinehändler bei seinem IPO eine Notierung im Prime Standard in Frankfurt anstrebt.

Jetzt lesen: Was deutsche Start-up-Gründer verdienen, Amazon erweitert sein Trade-In-Programm.
Mehr lesen»

Runners Point: Der lange Run zum Multichannel

Von Olaf Kolbrück Olaf Kolbrück | 11. September 2014 | 1 Kommentar Kommentieren

Runners Point: Der lange Run zum Multichannel
Auf der „cum grano salis“ zu lesenden „Todesliste“ des Handels von Wirtschaftswoche und Wieselhuber & Partner reichte es für Runners Point noch für einen ehrbaren Platz im hinteren Feld (Platz 27). Zwar muss sich der Filialist zunehmend gegen Zalando, Marktplätze und die Portale von Markenherstellern erwehren, doch mit seinen auf Erlebnis und Service ausgerichteten Filialen und einem eng verknüpftem Webshop läuft es für Runners Point immer noch gut. Auch weil die Recklinghausener zu den Frühstartern in Sachen Multichannel gehören.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Multichannel, Runners Point