Kurz vor 9: Wegen Marktplatz-Boykott: Zoff zwischen Asics und Kartellamt, DaWanda, Amazon, Kitchen Stories, Multichannel

Kurz vor 9: Wegen Marktplatz-Boykott: Zoff zwischen Asics und Kartellamt,

Asics und Kartellamt zoffen um Marktplatz-Boykott:

Zwischen dem Sportartikelhersteller Asics und dem Kartellamt kracht es gerade ganz gewaltig. Grund: der von Ascis ein wenig gelockerte Marktplatz-Boykott und die neuen Vertriebsrichtlinien, die von wachsweichen Formulierungen begleitet werden: "Um sicherzustellen, dass Kunden zu jeder Zeit und an jedem Ort, wo sie Asics-Produkte kaufen, dasselbe Qualitätsniveau von Beratung und Service vorfinden, wird jeder stationäre Laden und jedes Onlinegeschäft unabhängig voneinander eingestuft".
Genug sei nämlich nun genug, findet Asics. Das Kartellamt aber sagt Nein. Das Amt sieht Anhaltspunkte, "dass es im Zuge der Anwendung des geänderten Vertriebssystems für viele Händler wiederum zu Beschränkungen ihres Internetvertriebs kommen könnte". Jetzt will das Amt weiter ermitteln. Derzeit herrscht Funkstille zwischen Asics und den Prüfern, berichtet die Lebensmittel Zeitung.

Jetzt lesen: 1,8 Millionen US-Dollar für Kitchen Stories, schlechte Noten für Amazon.
Mehr lesen»

Kundenzufriedenheit: Amazon stürzt mit Karacho aus der Top Ten der Onlineshops

Kundenzufriedenheit: Amazon stürzt mit Karacho aus den Top Ten der Onlineshops
Anfang 2013, da war für Amazon noch die Welt in Ordnung. Da war Amazon der Liebling der Deutschen in Sachen Kundenzufriedenheit. Doch schon das Ranking vom ECC Köln im Januar 2014 sah Amazon nur noch auf Rang 3. Jetzt der völlige Absturz. Amazon schafft es nicht mehr unter die besten 10 Onlinehändler.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Amazon, Kundenzufriedenhiet

Customer-Journey-Analyse: Wann Mode-Kunden im Web zögern und wann sie shoppen

Customer-Journey-Analyse: Wann Mode-Kunden im Web zögern und wann sie shoppen

Modehändler im Web brauchen Geduld, denn der Kunde prüft, überlegt, denkt, zögert, wählt, schaut sich um, kontrolliert, besinnt sich, wägt ab und braucht so im Schnitt 195 Stunden zwischen dem ersten Kontakt mit einem Modeprodukt im Netz und dem anschließenden Kauf eines Fashionartikels im Webshop. Nur die Hälfte der Fashionkäufer entscheidet sich binnen eines Tages. Das sagt eine aktuelle Customer-Journey-Analyse des Technologieunternehmens intelliAd Media.


Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Mode, fashion, Customer Journey

Kurz vor 9: Amazon hat die Hosen voll und streicht Eigenmarke Elements, eBay wird zerschlagen - Marktplatz stagniert, DaWanda, WhatsApp, Adyen

Kurz vor 9: Eigenmarke Elements - Amazon kann auch Pampers

Amazon packt Innovationen wieder ein:

Amazon kann mit Innovationen schnell sein. Noch schneller kann es aber Innovationen beerdigen. Knapp sechs Wochen nach dem Start zieht es die Eigenmarke Elements für Windeln und Babytücher wieder aus dem Verkehr, meldet GigaOM. Angeblicher Grund: Designfehler. Andererseits waren die Bewertungen der Kunden bislang auch eher so langweiliger Durchschnitt. Besonders bitter: Elements richtete sich bislang an Prime-Kunden in den USA, hätte als Teil einer elementaren Markenerfahrung ein weiterer Hebel für eine längerfristige Kundenbindung werden können.
Den Stecker gezogen hat Amazon auch bei seiner Mobile Wallet, mit der Amazon ins Mobile Payment einsteigen wollte. Die App, mit der man im eingeschränkten Beta-Status, vor allem Kundenkarten für Treueprogramme verwalten konnte, wurde nach einem halben Jahr so still und leise wieder aus dem Verkehr gezogen wie sie einst eingeführt worden war. CNet

Jetzt lesen: eBay wird weiter bis auf die Knochen filetiert. etailment hilft WhatsApp-Nutzern. 
Mehr lesen»

Thema: News

Schlagworte: Amazon, Ebay, WhatsApp, Kongress, DaWanda, Uber

Joachim Bader: Ein paar digitale Endgeräte machen noch keine Multichannel-Strategie

bader

Beacons? Da kann nur der gewinnen, der auch die Neugier der Kunden nutzt. Doch das ist nicht das einzige Spielfeld auf dem sich Händler fragen müssen, welche Angebote sie dem Kunden an jedem Punkt der Customer Journey machen können. Joachim Bader, Vice President und Member of the Board SapientNitro Kontinentaleuropa, sieht Händler aber im Multichannel auf einem guten Weg, wenn sie bereit sind, ihre Organisation zu wandeln und die Customer Experience mehr denn je in den Mittelpunkt rücken.
Mehr lesen»

Thema: Player

Schlagworte: Multichannel, Beacon

XXL-Modehändler navabi: Bauer Media führt Millionen-Investment an

Von Julian Heck Julian Heck | 21. Januar 2015 | Kommentieren Kommentieren

XXL-Modehändler navabi: Bauer Media führt Millionen-Investment an
Dieser Millionen-Deal ist gleich in zweierlei Hinsicht eine Meldung wert: Zum einen verdeutlicht das Investment den Plus-Size-Trend und zum anderen hat Bauer Media quasi Neuland betreten in Sachen Startup-Finanzierung. Navabi ist damit weiterhin auf Wachstumskurs.
Mehr lesen»

Kurz vor 9: Bauer Venture polstert Navabi mit Millionen, Aetka, Hawesko, Klarna, Buchhandel, Mydays, Barcoo, Porch, Amazon, Sonntagslieferung

Kurz vor 9: Bauer Venture polstert Navabi mit Millionen

Navabi - dickes Finanzpolster:

Der XXL-Modehändler Navabi verkauft Übergrößen-Mode an Damen – und das inzwischen international. Um die Expansion und die eigenen Modelabels weiter voranzutreiben, hat Navabi jetzt in der aktuellen Finanzierungsrunde 25 Millionen Euro hereingeholt. Und wer führt die Investoren-Truppe an? Ein Neuling im Startup-Geschäft: Bauer Venture Partners. Der Venture Capital Fond des Medienhauses wurde erst vor etwa einem halben Jahr gegründet mit dem Ziel, die kommenden zehn Jahre 100 Millionen Euro in junge Technologieunternehmen zu investieren. Mehr zum Thema in Kürze bei etailment.

Jetzt lesen: Aetka plant mehr Engagement bei eBay, Barcoo wirbt per Beacon für Tee.
Mehr lesen»