Wie sich Zalando wandelt und was das mit dem Börsengang zu tun hat

Wie sich Zalando wandelt und was das mit dem Börsengang zu tun hat

Börsengang? Fragen dazu waren nicht erlaubt, als Rubin Ritter, der sich im Zalando-Vorstand vor allem um die Finanzen des Online-Händlers kümmert, auf dem eSuite2014-Kongress von Klarna in Berlin seine Learnings vorstellte. Doch wer wollte, der konnte aus einigen Insights und manch Unausgespochenem dennoch deutliche Fingerzeige herauslesen. Oder sich auch auf ein Gerücht einen Reim machen, das später am Buffet der perfekt orchestrierten Veranstaltung gereicht wurde.
Mehr lesen»

Thema: Player&People

Schlagworte: Zalando

Kurz vor 9: Asos beerbt Zalando, Karstadt, Klarna, Amazon, Zalando, Lieferando, Square, Zendesk, eBay

Asos Fashion

Asos: Der Verfolger als Nachmieter. Die 27 000 Quadratmeter Lagerfläche in Berlin, betrieben von Docdata, von denen aus Asos nun den deutschen Markt aufrollen will, wurden früher einmal von Zalando genutzt. Vom Standort in Großbeeren aus wollen die Briten Zentraleuropa und Russland beliefern. Ende Juli soll der Betrieb starten. 300 Arbeitsplätze sollen bis Ende des Jahres entstehen. Die Pläne sind ehrgeizig. „In fünf Jahren wird der deutsche Markt für uns wichtiger sein als der britische“, sagt Asos-Vorstand Shaun McCabe dem Tagesspiegel. Asos sieht sich selbst hierzulande auf Platz vier der Online-Modehändler, dürfte damit aber eher Traffic als Umsatz meinen.

Jetzt lesen: Amazon bei Dynamic Pricing vorn, Karstadt beteiligt Filialen am Online-Umsatz.
Mehr lesen»

Diese Start-ups gehen in der Logistik neue Wege

logistik2
Schnelligkeit zählt in der Logistik. Service aber womöglich auch. etailment stellt zwei Wege vor, die ein gutes Geschäft mit ungeduldigen oder hilfsbedürftigen Kunden versprechen.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Logistik, Start-up, Fulfillment

Logistik: Auf dem letzten Meter kennt der Kunde kein Mitleid

logistik paket
Es ist der wunde Punkt für Marken und Händler - die Zustellung. Hier geben sie die Kontrolle über einen wichtigen Kontaktpunkt zum Kunden aus der Hand. Das mag manch einem Händler derzeit noch gleichgültig sein, doch die Anforderungen wachsen. Frustrierte Kunden kann sich im Verdrängungswettbewerb kein Versandhändler mehr erlauben. Fehler im System werden nämlich immer seltener den Mittelsmännern angelastet, sondern dem Händler.
Mehr lesen»

Thema: E-Commerce

Schlagworte: Logistik, Fulfillment

Kurz vor 9: Same Day Delivery reizt Händler, eBay, Zalando, Rocket Internet, Helpling, Rakuten, Heartbleed

Same Day Delivery reizt Händler,

Same Day Delivery: Rund jeder dritte Online-Händler ist daran interessiert, seinen Kunden Same Day Delivery anzubieten. Das zeigt eine aktuelle Umfrage des ECC Köln und Express-Logistikers time:matters. Vor allem Händler aus den Branchen Lebensmittel und Getränke sowie Consumer Electronics wollen verstärkt auf die taggleiche Lieferung setzen. Mit dem Angebot von Same Day Delivery verbinden die befragten Online-Händler vor allem die Hoffnung auf Zusatzumsätze durch Bestellungen bei kurzfristigem Bedarf (73,7 %). Derzeit hat knapp ein Viertel der Anbieter eine Express-Lieferung am nächsten Tag im Angebot. Nur 2,8 Prozent liefern am gleichen Tag.

Jetzt lesen: eBay bietet Internationalisierung für lau, Rocket Internet kümmert sich um die Putzfrau.
Mehr lesen»

Tony Stockil, Javelin Group, über die Zukunft des Handels und die düsteren Aussichten für Innenstädte

Von Frank Puscher | 9. April 2014 | Kommentieren Kommentieren

Tony Stockil, Javelin Group, über die Zukunft des Handels
Die Javelin Group aus London berät große Handelsketten bei der Umstellung auf E-Commerce und vor allem bei Multichannel-Strategien. Tony Stockil, der CEO ist der Auffassung, dass die großen Onliner auch in die Fußgängerzonen drängen werden. Wir haben im Interview nachgefragt. Für Ladeninhaber hat er nämlich eine düstere Prognose.
Mehr lesen»

Thema: Player&People

Schlagworte: Mulitchannel

Conleys: "Wir selektieren heute genauer"

Conleys:
Mehr Seele will Modeanbieter Conleys dem Webshop einhauchen, mehr mobile Inspiration bieten. Im Interview erklärt Geschäftsführer Stephan Schneider warum Produktempfehlungen auch mobil wichtig sind und welche Vorteile Infinite Scrolling hat.
Mehr lesen»

Thema: Player&People

Schlagworte: fashion, Conleys

Kurz vor 9: Durchbruch für Same Day Delivery?, Unito, Quelle, Vente Privee, Skoobe, Baur, Zalando, 1800Flowers

Kurz vor 9: Durchbruch für Same Day Delivery?,

Same Day Delivery: Eine frohe Botschaft ist das für viele Händler nicht. Der Anteil von Same Day Delivery am gesamten Umsatz mit Standardpaketen soll bis 2020 von derzeit 1% auf 15% wachsen und europaweit ein Volumen von rund 3 Milliarden Euro erreichen. Das prognostiziert die Unternehmensberatung McKinsey & Company in der Branchenstudie „Same Day Delivery: The next evolutionary step in parcel logistics“, für die mehr als 1000 Konsumenten in Deutschland, Großbritannien, Frankreich und Schweden befragt wurden.
 
In Deutschland haben laut Umfrage bereits 39% der Befragten die taggleiche Lieferung genutzt oder kennen das Konzept. In Großbritannien sind es sogar 60%. Um die Zahlungsbereitschaft steht es dabei wenigstens nicht schlecht. Etwa jeder zweite Kunde ist bereit, ab einem Einkaufswert von 59 Euro für eine taggleiche Zustellung 6 bis 7 Euro zu bezahlen. Mehr als 70% würden 3,50 bis 4,50 Euro ausgeben. Sollte der Durchbruch kommen, dann darf sich der Mittelstand bei den Big Playern bedanken, die das Express-Angebot forcieren, weil es innerhalb der logistischen Rüstungsspirale eine gute Waffe für den Verdrängungswettbewerb ist.

Jetzt lesen: Zalando ist Traffic-König, Quelle macht Otto in Österreich Freude.
Mehr lesen»

Payment: Die Entwicklung von Bezahlverfahren im Online-Handel bleibt spannend

Entwicklung der beliebtesten Bezahlverfahren im Online-Handel nach ihrer Nutzungshäufigkeit
Deutsche Online-Kunden scheuen das Risiko, wollen nicht die Katze im Sack erwerben, lieben ein "ausgedehntes" Zahlungsziel und wollen deshalb am liebsten auf Rechnung kaufen? Laut bevh-Studie Interaktiver Handel in Deutschland 2013 ist der Rechnungskauf immer noch die beliebteste Bezahlmethode deutscher Online-Kunden. Das gilt als gesetzt. Gilt es das? Was die Volumina betrifft, sicherlich: Warenkörbe mit hochpreisigen Artikeln werden immer noch bevorzugt per Rechnung bezahlt.

Aber sind Online-Bezahlverfahren deshalb gleich weniger beliebt und sind deutsche Verbraucher tatsächlich nur reine Gewohnheitstiere, wenn es um das (Nicht-)Ausprobieren neuer Methoden und Techniken geht? Nein. Jedenfalls dann nicht, wenn man nicht die Umsätze pro Order, sondern den Einsatz von Bezahlmethoden nach deren Nutzungshäufigkeit als Gradmesser für "Beliebtheit" heranzieht: Online-Bezahlmethoden sind auf dem Vormarsch. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie von Creditreform Boniversum, die ebenfalls vom vom bevh in Auftrag gegeben wurde.
Mehr lesen»

Thema: Studien

Schlagworte: Studie, Online-Payment, Payment

Mobile Payment: Die Suche nach dem Mehrwert

Von Frank Puscher | 8. April 2014 | Kommentieren Kommentieren

Mobile Payment: Die Suche nach dem Mehrwert

Eine halbe Milliarde Euro hätten britische stationäre Händler an Transaktionskosten sparen können, wenn man mit mehr Elan in das Thema Mobile Payment eingestiegen wäre. Das zumindest behauptet eine aktuelle Studie des Londoner Forschungsinstituts CEBR. Es stellt sich nur Frage, ob die Kunden den gleichen Elan mitbringen.
Mehr lesen»

Thema: Mobil

Schlagworte: Mobile Payment